#21  
Alt 23.11.2016, 16:13
Rida Rida ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 152
Standard Todeserklärungsakte

Hallo zusammen,
traurig .
Gestern bekam ich die Nachricht, das die Todeserklärungsakte beim AG bereits vernichtet wurde und somit nur noch der Beschluss vorliegt. Diesen habe ich ja, aber ..... und nun?
Jetzt bleibt nur noch das Bundesarchiv RII und DRK (WASt hat ja wohl nichts).
Gruß
Rida

Geändert von Rida (23.11.2016 um 16:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.08.2017, 14:52
Rida Rida ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 152
Standard Sehr mysteriös ALLES

Hallo zusammen,
ich bin total gefrustet und weiß nicht mehr weiter.

In meinem #10 zu diesem Thema habe ich schon Angaben zu der gesuchten Person, Helmut Ullrich, gemacht.

Nach 25 Monaten (!!!!!) hat die Deutsche Dienststelle (WASt) mir erneut mitgeteilt, das es zu der gesuchten Person keinerlei Aufzeichnungen gibt.

Das Bundesarchiv Abteilung Deutsches Reich (Abteilung R) teilte mir nun auch mit, das es zu der gesuchten Person keinerlei Aufzeichnungen gibt, auch nicht in der zu ca. 80% überlieferten NSDAP-Mitgliederkartei.

Nur zur Info: alle erforderlichen Vollmachten liegen mir vor, in dieser Angelegenheit zu forschen.

Fakt ist aber, das der Gesuchte vom 01.03.1942 - 19.11.1944 Kriegsdienst verrichtet haben muss.

Nun hat mir ein sehr lieber Forscher mitgeteilt, das es neben allen Einheiten (Heer, Marine, Luftwaffe, SS usw.) auch Spezialeinheiten (Brandenburger???) gab und diese Unterlagen der dort ehemals 'Gedienten' vernichtet wurden?

Bevor ich kapituliere, frage ich mal höflichst nach, was es mit diesen Spezialeinheiten auf sich gehabt hat und gibt es dazu wirklich keinerlei Aufzeichnungen?
__________________
Viele Grüße
Rida

Geändert von Rida (23.08.2017 um 16:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.08.2017, 21:07
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 895
Standard

Hallo Rida,

was ist denn beim DRK-Suchdienst rausgekommen?
Und steht im Todeserklärungsbeschluss kein Dienstgrad o.Ä.?

Evtl. war er auch Angehöriger der Polizei.
Hast du schon beim Bundesarchiv in Freiburg und Bundesarchiv Ludwigsburg angefragt?

Ein weiterer Möglichkeit wäre evtl. eine kirchliche Todeserklärung. Zumindest wenn die Eheleute katholisch waren und die Ehefrau noch einmal geheiratet hat.

Gruß Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.08.2017, 22:01
Rida Rida ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 152
Standard

Hallo Alex,
herzlichen Danke für deine Antwort.
Der Suchdienst DRK hat noch nicht geantwortet. Da warte ich auch schon eine kleine Ewigkeit. Man hat mir aber mitgeteilt, das es sich hinziehen könnte.

Das Archiv in Freiburg werde ich auch noch einmal anschreiben.
In dem Beschluss zur Todeserklärung steht leider kein Dienstgrad. Nichts.

Die WASt wurde mehrfach angeschrieben, da die Witwe schon 1950 erneut heiraten wollte und dann erst 1955 eine neue Ehe eingegangen ist. Deshalb auch der Beschluss vom Amtsgericht.

Hoffnungen hatte ich vom der Abteilung Deutsches Reich (Abt. R) eine Auskunft zu erhalten.

Mir, als 'Niete' in Sachen Militär sind Spezialeinheiten bis gestern ein Fremdwort gewesen. Na, dann wird so langsam das Ende zu dieser Forschung erreicht sein.
__________________
Viele Grüße
Rida
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.08.2017, 22:15
Rida Rida ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 152
Standard

Hallo Alex,
herzlichen Danke für deine Antwort.
Der Suchdienst DRK hat noch nicht geantwortet. Da warte ich auch schon eine kleine Ewigkeit. Man hat mir aber mitgeteilt, das es sich hinziehen könnte.

Das Archiv in Freiburg werde ich auch noch einmal anschreiben.
In dem Beschluss zur Todeserklärung steht leider kein Dienstgrad. Nichts.

Die WASt wurde mehrfach angeschrieben, da die Witwe schon 1950 erneut heiraten wollte und dann erst 1955 eine neue Ehe eingegangen ist. Deshalb auch der Beschluss vom Amtsgericht.

Hoffnungen hatte ich vom der Abteilung Deutsches Reich (Abt. R) eine Auskunft zu erhalten.

Mir, als 'Niete' in Sachen Militär, sind Spezialeinheiten bis gestern ein Fremdwort gewesen. Na, dann wird so langsam das Ende zu dieser Forschung erreicht sein.
__________________
Viele Grüße
Rida

Geändert von Rida (23.08.2017 um 22:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 24.08.2017, 20:36
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 895
Standard

Hallo Rida,

wenn die Ehefrau katholischer Konfession war, ist es wahrscheinlich dass noch eine kirchliche Todeserklärung durchgeführt wurde. Diese Akte hat mir bei der Suche nach meinem Großonkel sehr weitergeholfen.

Ansonsten wirklich beim Bundesarchiv in Freiburg und Ludwigsburg nachfragen. Evtl. hast du ja beim DRK Suchdienst auch noch Glück.

Weitere Anlaufstellen sind mir derzeit nicht bekannt.

Gruß Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 24.08.2017, 21:07
Rida Rida ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 152
Standard

Hallo Alex,
DANKE für deine Antwort.

Leider, die Ehefrau war evangelisch. Vielleicht versuche ich es trotzdem mal auf dieser Schiene. Einen Versuch wäre es wert.

Das Militärarchiv in Freiburg habe ich angeschrieben, da müsste ich noch mal nachfragen, weil der Suchauftrag noch recht frisch ist und man mir eine Telefonnummer für Nachfragen mitgeteilt hat.

Danke nochmals.
__________________
Viele Grüße
Rida

Geändert von Rida (24.08.2017 um 21:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 30.08.2017, 07:31
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 176
Standard

Hallo,

na da hast Du ja einen "schönen Fall".

Das DRK ist sehr bemüht und sollte die beste (verbliebene) Quelle sein. Setze nicht allzuviel Hoffnung auf die Archive. Gerade Angehörige im Mannschaftsrang sind eher selten namentlich verzeichnet bzw. Akten vorhanden.

Dennoch viel Erfolg und lass uns wissen, was Du erreicht hast. Vielleicht gibt es ja noch neue Spuren für andere Fälle.

VG

Gerrit
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 30.08.2017, 21:12
Rida Rida ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 152
Standard

Hallo Gerrit,
werde berichten wenn ich etwas erfahren habe.
Es ist zum .
__________________
Viele Grüße
Rida
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:37 Uhr.