Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.08.2017, 16:05
Benutzerbild von hotdiscomix
hotdiscomix hotdiscomix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2008
Beiträge: 437
Standard uneheliche Kindstaufe 1706

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1706
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Freyburg
Namen um die es sich handeln sollte: Müller


Eine weiterer Text aus meiner umfangreichen Sammlung mit lückenhaften Texten.
Am 20. Febr. hatte der Pfarrer noch die Trauung durchgeführt - war ja wirklich im letzten Moment.

Maria Regina, Christinen, Caspar Geithners Bürgers u.
Fuhrmanns allhier Tochter ihr unehliches Kind ... eine Tochter,
... sie zum Vater angegeben Meister Hanß Müller ein
Tischer allhier, George Müllers Inwohner in Byrsten
ehl. Sohn, mit welchen Sie Verlobet gewesen, auch mit
nochmahligen Consens beiderseits Eltern Sie allbeide getraut
worden, ist den 21 Febr. früh morgens gebohren und den
23 deracht(?) ... zur H. Tauff ... worden ...


Steffen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg A1147_Müller.jpg (247,9 KB, 8x aufgerufen)
__________________
~*~ Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt. ~*~
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.08.2017, 16:21
katrinkasper
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Tag,
die ersten beiden Lücken würde ich mit
ALS
und
DAZU
auffüllen.

23. darauff zu heiligen Tauff befördert worden durch

Geändert von katrinkasper (12.08.2017 um 16:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.08.2017, 16:24
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 3.942
Standard

Hallo.

Beim letzten Satz meine ich zu lesen:

... 23 darauff zur hl. Tauff befördert worden durch ...

LG Marina
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.08.2017, 16:25
katrinkasper
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Tag,
ja,
ZUR oder sogar ZUE.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.08.2017, 17:44
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 556
Standard

Besser ein "schlechtes Geschäft" für den Pfarrer, als gar keines.

Vollzug der Ehe vor der Ehe, das wird doch in der katholischen Kirche eher nicht so gerne gesehen, zumindest damals nicht.

Bei der evanglischen Kirche kenne ich mich nicht so aus und weiß nicht, wie "streng" es dort zugeht/zugegangen ist.
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.08.2017, 19:17
Benutzerbild von hotdiscomix
hotdiscomix hotdiscomix ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2008
Beiträge: 437
Standard

Für den Pfarrer war das "Geschäft" garnicht so schlecht. Der Tischler Hanß Müller hatte, um Bürger von Freyburg zu werden, gleichzeitig versprochen bis zu 10 Kirchenbänke zu reparieren. Eigentlich reichte es, das Geld zu bezahlen und einen Löscheimer vorzuweisen.

Vielen Dank für die Lösung,
Steffen
__________________
~*~ Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt. ~*~
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.08.2017, 21:49
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 556
Standard

Ich meine das mit "Geschäft" eher bezogen auf die Hochzeit, vor der Geburt des Kindes, weniger auf die Reparatur der Kirchenbänke, so er dass denn wirklich getan hat.

Ein braver Mann: Für die guten Taten, die er getan hat, ist er bestimmt in den Himmel gekommen.
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.08.2017, 22:01
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 8.589
Ausrufezeichen

Zitat:
Zitat von Andrea1984 Beitrag anzeigen
Bei der evanglischen Kirche kenne ich mich nicht so aus und weiß nicht, wie "streng" es dort zugeht/zugegangen ist.
Mindestens genau so rigoros. Eigentlich sogar noch unbarmherziger als bei den Katholiken.
Obwohl ja der Jesus der Bibel an gar keiner Stelle den vorehelichen GV verurteilt hat - nur den "Ehebruch", also den außerehelichen.
Man sollte also unterscheiden zwischen der Moral-Lehre Jesu - und der kirchlichen!
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe

Geändert von henrywilh (12.08.2017 um 22:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:53 Uhr.