Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.10.2017, 20:39
mabelle mabelle ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2017
Beiträge: 8
Standard Auswanderung nach Nordamerika: Marianna und Margaretha BEZOLD

Das Königliche Landgericht Tirschenreuth gab am 14. Mai 1845 öffentlicht bekannt, dass die beiden ledigen Schuhmachertöchter Marianna und Margaretha Bezold nach Nordamerika auswandern möchten.

Bislang habe ich auf keiner Passagierliste einen absolut sicheren Nachweis finden können, dass die Schwestern tatsächlich nach Amerika gegangen sind.

Bei meinen bisherigen Recherchen der Pfarrmatrikel von Tirschenreuth konnte ich die Namen leider noch nicht zweifelsfrei finden. Da der Vater der beiden offenbar ein Schuhmacher war, darf ich wohl annehmen dass sie zum Tirschenreuther Bezold-Clan der Schuhmacher zu rechnen sind.

Hat jemand eine Idee? Bei Ancestry habe ich leider keinen Zugang auf die USA-Dokumente.

Vielen Dank schon mal.

mabelle
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.10.2017, 21:03
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.186
Standard

Hallo

Hast du denn schon bei familysearch gesucht, vor allem nach den Passagierlisten und Volkszählungen? Dort kann man diese und andere Dokumente ebenfalls im Original einsehen und das kostenlos.

Passagierlisten aus der Zeit von 1845 sind schwieriger zu finden als spätere, weil wohl nicht mehr alle vorhanden sind, oder zumindest nicht online zur Verfügung stehen. Zudem sollte man nicht nur die Ankunftshäfen an der Ostküste der USA in Betracht ziehen, sondern auch New Orleans mit Weiterreise auf dem Mississippi und Missouri.

Falls die beiden Schwestern geheiratet haben, wirst du sie in den Volkszählungen nur unter dem Ehenamen finden. In dieser frühen Zeit findet man auch auf anderen Dokumenten meist nur den Ehenamen und keine Angaben zu den Eltern.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass es zwischen 1848-1851 mehrere Cholera-Epidemien gab, denen vor allem die Leute in den Gegenden zum Opfer fielen, die an der Strecke New Orleans bis St. Louis/Missouri und Illinois wohnten.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.10.2017, 21:41
mabelle mabelle ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.10.2017
Beiträge: 8
Standard

Hallo svenja,

vielen Dank für Deine Hinweise. Die Recherchemöglichkeiten bei Familysearch habe ich schon ausgereizt - leider vergeblich, wobei Margaretha es vielleicht bis New York geschafft haben könnte. In dieser Zeit hat auch ein aus England stammender Agent offenbar sehr unseriös bei der Vermittlung der Schiffspassagen gearbeitet, wodurch viele der verarmten Auswanderer aus Bayern dann völlig mittellos vor allem in Le Havre gestrandet sind. Es könnte also sein, dass die Schwestern ein solches Schicksal ereilt hat. Oder sie haben die miserablen Bedingungen auf dem Auswandererschiff nicht überlebt. Ich glaube auch weniger an Louisiana, da es in New Jersey schon einige Einwanderer aus Tirschenreuth gab. Aber das sind nur Vermutungen. Vielleicht tauchen irgendwann mal handfeste Fakten auf - oder Berichte von Nachfahren. Vielleicht ...

mabelle
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.10.2017, 12:03
mabelle mabelle ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.10.2017
Beiträge: 8
Standard

Hallo Svenja,
habe mich seit gestern ein wenig auf Deiner Website umgesehen. Das ist ja bombastisch. Habe Stunden damit verbracht und auch gleich ein Bookmark gesetzt. Vielen Dank für all diese Informationen.
Viele Grüße
mabelel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.10.2017, 15:33
Hobby-Forscher Hobby-Forscher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2015
Ort: die goldene Mitte
Beiträge: 650
Standard

Hallo mabelle,

schau mal hier, vielleicht ist zumindest die Margaretha bei diesen Ergebnissen dabei: https://www.familysearch.org/search/...cord_type%3A(4). Habe zwischen 1845 und 1850 die Suche eingeschränkt und ein wenig mit der Schreibweise des Namens rumprobiert. Du kannst die Person anhand Deiner Daten bestimmt besser eingrenzen. Und das Ganze nochmal für Marianna (sicherlich eine Variante von Anna Maria): https://www.familysearch.org/search/...cord_type%3A(4). Eine Übereinstimmung findet sich bei Margaretha und Anna Betzold, beide geb. in Eckersbach, mit dem Schiff Leontine. Sind das die Gesuchten?
__________________
Gruß
der "Hobby-Forscher"

Geändert von Hobby-Forscher (10.10.2017 um 15:40 Uhr) Grund: Weiteres hinzugefügt
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.10.2017, 15:46
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.186
Standard

Hallo

Ja, damals sind viele Auswanderer auf der Überfahrt gestorben, aber auch diese sollten in den Passagierlisten aufgelistet sein, entweder durchgestrichen oder mit Vermerk zum Tod. Wobei durchgestrichen auch bedeuten kann, dass diese Personen gar nicht auf dem Schiff waren.

Wenn sie in Le Havre hängengeblieben sind und über längere Zeit dort gewohnt haben, könnte man dort auch fündig werden. Die Standesamtseinträge von Le Havre sind alle online einsehbar in den Archives départementales Seine-Maritimes. Leider gibt es von diesem Archiv keine Volkszählungen online.

http://www.archivesdepartementales76...ives-en-ligne/

Wo in New Jersey landeten denn die anderen Einwanderer aus Tirschenreuth? Falls du genaue Ortsangaben hast, könntest du mal nach der Genealogical oder Historical Society oder Public Library des Ortes suchen, meist haben die interessantes Material und manchmal ist es sogar online einsehbar.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.10.2017, 15:52
Hobby-Forscher Hobby-Forscher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2015
Ort: die goldene Mitte
Beiträge: 650
Standard

Zitat:
Zitat von Svenja Beitrag anzeigen
Ja, damals sind viele Auswanderer auf der Überfahrt gestorben [...]. Wenn sie in Le Havre hängengeblieben sind und über längere Zeit dort gewohnt haben, [...].
... wobei man jetzt auch nicht den Teufel an die Wand malen sollte. Wenn es amtliche Dokumente gibt, die für eine Auswanderung sprechen, würde ich das erstmal ernst nehmen und dem nachgehen.

Ich habe in den letzten Wochen viel bei Familysearch nach Auswanderern gesucht. Manchmal ist es wirklich schwierig, die Auswanderer in den Listen auch ausfindig zu machen, weil die Schreibweisen oder Daten z.T. nicht übereinstimmen bzw. von Familysearch falsch indexiert sind (Lesefehler).
__________________
Gruß
der "Hobby-Forscher"
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.10.2017, 16:19
Hobby-Forscher Hobby-Forscher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2015
Ort: die goldene Mitte
Beiträge: 650
Standard

Zugegeben, meine Angabe "Eckersbach" macht meinen Fund doch relativ unwahrscheinlich, wenn sie doch aus Tirschenreuth stammen sollen...
__________________
Gruß
der "Hobby-Forscher"
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.10.2017, 18:58
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 839
Standard Hallo

Hallo
Ist das vielleicht ein Neffe der beiden der gefolgt ist 1870?
http://www.castlegarden.org/quick_se...p?p_id=5413824

Kommen die nicht infrage 1854 ausgewandert:
BEZOLD MAGAR. 20 F 12 May 1854 UNKNOWN
BEZOLD MAGAR. 23 F 12 May 1854 UNKNOWN
BEZOLD MARGARETHE 22 F 30 May 1854 UNKNOWN
BEZOLD MARTHA 37 F 12 May 1854 UNKNOWN

Mfg
Focke13

Geändert von focke13 (10.10.2017 um 19:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.10.2017, 07:48
mabelle mabelle ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.10.2017
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von focke13 Beitrag anzeigen
Hallo
Ist das vielleicht ein Neffe der beiden der gefolgt ist 1870?
http://www.castlegarden.org/quick_se...p?p_id=5413824

Kommen die nicht infrage 1854 ausgewandert:
BEZOLD MAGAR. 20 F 12 May 1854 UNKNOWN
BEZOLD MAGAR. 23 F 12 May 1854 UNKNOWN
BEZOLD MARGARETHE 22 F 30 May 1854 UNKNOWN
BEZOLD MARTHA 37 F 12 May 1854 UNKNOWN

Mfg
Focke13
Ja, das könnte tatsächlich sein. Es könnte durchaus sein, dass es länger dauerte, bis sie endlich auswandern konnten. Ich werde der Sache nachgehen bei meinem nächsten Archivbesuch in Regensburg und diese Daten abklopfen, vermutlich schon in der kommenden Woche. Ich kannte dieses Recherchetool noch gar nicht, das ist wirklich sehr hilfreich.

Tatsächlich wohnten laut den Census-Daten mehrere John Bezold quasi um die Ecke von Bernhard Bezold, einem meiner Vorfahren, die sich in Hudson, New Jersey, niederließen und den ich zweifelsfrei zuordnen konnte aufgrund von Geburtsdatum, Geburtsort und der Namen der Eltern. Er ist am 23. Mai 1891 über Ellis Island eingewandert, also sehr viel später.

Vielen herzlichen Dank für all die Mühe.

mabelle
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:44 Uhr.