#1  
Alt 27.07.2017, 13:11
Ferdinand Ferdinand ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2008
Ort: Schwalbach/Saar
Beiträge: 181
Standard Auswanderer Gretel Fanny Sender in USA

Hallo lb. Forscherfreunde,
Ich brauche wieder einmal Eure Hilfe.
Bei Familysearch habe ich Gretel Fanny Sender, geb. Gottschalk, geb. in Kirn am 24.03.1910, Tochter von Max und Jenny Gottschalk gefunden. Sie ist mit ihrem Mann Sally Sender, geb. 1908 in Kirn 1939 in die USA nach Erie, Pennsylvania ausgewandert. Wie ist der weitere Lebensweg (Wohnort, evtl. Kinder, Tod) von Gretel und Sally Sender. Sie soll nach dem 2. Weltkrieg noch in briefl. Verbindung zur alten Heimat gestanden haben.
Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Ferdinand
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.07.2017, 13:43
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 6.544
Standard

Hallo,

Gretel Sender ist am 22.1.2003 in Erie verstorben: https://www.findagrave.com/cgi-bin/f...09817&ref=acom
Auf Kinder gibt es da ja keinen Hinweis. Vielleicht hat der dort genannte Einsteller Oppenheim noch weiteres?

1940 im census gibt es neben dem Ehepaar im Haushalt noch den Bruder von Sal, Julius * 20.9.1911 + 1976. Der hat eine Inga Harf geheiratet, die 2013 verstorben ist. Neben einem 2000 verstorbenen Sohn Martin gibt es in einem öfftl. Stammbaum noch zwei mit private versehene weitere Einträge ohne Daten.
Bei der Einreise 1939 werden als Verwandte in Europa Onkel Moritz(Maurice) Gottschalk in Walferdanse(?) Luxemburg und in den USA Onkel Julius Bermann, Webster City, Iowa, angegeben.
Die Einreise von Julius und dessen Schwester Irma * ca 1919 war bereits 1937.
Geboren waren nach den vorhandenen Einträgen alle drei Geschwister in Konken, angegebener Vater Max Sender in Konken.

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)

Geändert von Kasstor (27.07.2017 um 14:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.07.2017, 14:02
Ferdinand Ferdinand ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.05.2008
Ort: Schwalbach/Saar
Beiträge: 181
Standard Sender USA

Hallo Thomas,
Prima, Deine prompte Hilfe mit dem Hinweis auf den Aufenthalt vor der Auswanderung ist ein fehlender Mosaikstein in der Familiengeschichte unserer Juden in Luxemburg. Bekannt war bisher nur, dass M. Gottschalk 1938 in Walferdingen einen Antrag auf Aufnahme seines Neffen
gestellt hatte. Ob diese tatsächlich dort aufgenommen wurden war bisher nicht bekannt.
Der Bruder Julius Sender, geb. 1912, ist im Heimatort Kirn nicht bekannt. Vielleicht gibt es von ihm noch nähere Angaben.
Nochmals herzlichen Dank und viele Grüße
Ferdinand
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:09 Uhr.