#1  
Alt 09.09.2017, 13:16
Benutzerbild von vonbiesnitz
vonbiesnitz vonbiesnitz ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2017
Ort: Görlitz
Beiträge: 21
Standard von Redetzky / von Redetzki

Quellen, Belege, Literatur zum genannten Adel/Namen: Sterbeurkunde 1678/1947 STA Görlitz
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: zeitübergreifend
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Görlitz / Glogau / Danzig
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: ?
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken): Bücherrecherche


Liebe Forschergemeinde,

ist jemandem ein Adelsgeschlecht "von Redetzki" bzw. "von Redezki" bekannt? Im Zuge meiner geneaologischen Arbeit taucht ein Vorfahre unter diesem Namen auf (Rosa geb. von Redetzki / Redetzky).

Geografisch taucht der Name in Hütte, Landkreis Stargard b. Danzig auf.
http://gov.genealogy.net/item/show/HUTTTEJO93CT

Eine Recherche zu Herkunft dieses Geschlechts lieferte bislang keine Ergebnisse.

Vielen Dank und herzliche Grüße aus Görlitz!
__________________
Suche in Schlesien:
Nieder-Bielau, Kreis Görlitz: SCHMIDT, DIENER, NEICKE, GRÜNDER, HIRCHE, HAND / HANDE

sowie in Josefsdorf/Kattowitz: Pikos, in Eckersdorf, Kreis Bunzlau: Littmann, in Waldau O/L: Altmann, Ober-Rudelsdorf, Kreis Lauban: Malt, in Casawe/Kasawe/Kassawe, Kreis Militsch: Bergander, in Wolfshain (b. Forst): Twarz
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.09.2017, 14:15
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 382
Standard

Bei den (unendlich) vielen polnischen Adelsfamilien hat man sich natürlich schnell mal verschrieben oder verlesen. Zur genannten Schreibweise am nächsten kommt hier eine Familie Redecki des Wappens Godziemba. Allerdings reichen die Nachrichten über diese Familie, es handelt sich um einen Zweig der Lubranski, der seinen Namen von dem Ort Redecz (Włocławski) erhielt, in den mir bekannten poln. Adelslexika nur bis ins frühe 17. Jhd.

Es gab auch Radecki des Wappens Godziemba, die sich noch im 19. Jhd. nachweisen lassen - das könnte demnach eher passen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:28 Uhr.