Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.06.2017, 14:12
Gabriele T Gabriele T ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2017
Beiträge: 6
Standard Suche das Barten der Familien Skrotzki und von Lehwaldt

Liebe Mitstreiter,

die Familien SKROTZKI lebten seit für mich nachweislich 1710 in Isnothen zum Kirchspiel Nikolaiken gehörig (ev.) Durch Eheschließung gab es immer wieder Verbindung nach Barten, wo auch die Familie von Lehwald lebte. In Barten bei Rastenburg ( in der Nähe von Nikolaiken) finden sich keinerlei Unterlagen unserer Familie. Recherchen in Leipzig und Berlin, auch vor Ort in Barten blieben erfolglos. Die Familie von Lehwald ist im Jahrbuch des Deutschen Adels Bd. 3 1899 aufgeführt, aber leider keine Amalie Auguste und auch keine Johanne Albertine v. Lehwald. In welchem Barten muß ich suchen?
1 Michael Skrotzki * um 1710 Nikolaiken/Isnothen


oo um 1733
Regina Skrotzki * um 1712


2 Adam Skrotzki *1734


2 Marcus Skrotzki *1736


2 Anna Dorothea Skrotzki *1739


2 Esther Skrotzki *1743


2 Michael Skrotzki *1746


2 Jacob Skrotzki * Isnothen *1749


oo 1774 Schnitten/Nikolaiken
Anorta Konopka


3 Johann Jacob Skrotzki * 1769 Barten/Ostpreussen


oo um 1798 Barten/Ostpreussen
Anna Regina Brodowski * 1774 Nikolaiken/Isnothen


4 Heinrich Ludwig Skrotzki * 13.04.1799 Isnothen


4 Carl Skrotzki * 27.03.1801 Barten/Ostpreussen


oo um 1832 Barten/Ostpreussen
Amalie Auguste von Lehwald * Barten/Ostpreussen


5 Karl Eduard Skrotzki * 02.05.1833 Nikolaiken/Isnothen † 13.05.1910 Souffelweyersheim


oo 08.05.1859 Graudenz
Therese Kopp * 30.08.1838 Pyritz † 07.08.1900 Straßburg/Els.

Vielen Dank für die Mithilfe.

Gabriele Teumer
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.06.2017, 18:19
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.739
Standard

Herr v. Roy antwortet hierzu :

Das Rittergut B a r t h e n (1796 auch Groß Barthen genannt), welches der Familie v. L e h w a l d gehörte, war zur Gemeinde Ottenhagen eingepfarrt. Es ist nicht zu verwechseln mit dem benachbarten Dorf Klein Barthen, das ebenfalls zu Ottenhagen eingepfarrt war und das den Grafen v. Dönhoff gehörte. Beide Güter lagen ca. 18 km westlich von Tapiau.

In Ostpreußen gab es auch die Stadt Bart[h]en im ehemaligen Kreis Rastenburg, das Rittergut Bart[h]en im Kreis Mohrungen und das Dorf Klein Barthen im Kreis Tapiau (letzteres eingepfarrt zu Kremitten). Zu bedenken ist, daß der Familienname L e h w a l d (t) (ohne „von“) in Ostpreußen ziemlich verbreitet war.

MfG
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.06.2017, 19:26
Gabriele T Gabriele T ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.06.2017
Beiträge: 6
Standard

Vielen Dank, werde Ottenhagen mal näher untersuchen.

Gabriele T.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
skrotzki , von lehwald

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:42 Uhr.