#1  
Alt 20.03.2017, 14:53
stendek79 stendek79 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2012
Beiträge: 59
Standard österr. Jägerregiment 1807

Hallo an Alle!

Auf der Suche nach Hochzeits-und Sterbedatum eines Vorfahren habe ich nun zumindest den Namen des Gesuchten in den kuk Musterungslisten gefunden. Allerdings allerdings sind leider die Fragen mehr als weniger geworden (wie das meistens ist)

Vorab mal die Daten und Fakten die ich gefunden hab:

Michael Lobner wurde am 13.02.1776 in Markt Eisenstein (Zelezna Ruda - heutiges Tschechien) geboren.

http://www.portafontium.eu/iipimage/...93&w=607&h=288

Die nächste Spur ist dann der Geburtseintrag eines Kindes (Johann Lobner) am 31.05.1817 in St. Georgen bei Obernberg (Oberösterreich)
Hier ist für den Vater vermerkt: Gefreiter der k.k. Cordonsmannschaft Nr. 4

Bei der Mutter wird die Herkunft mit Schwaz in Tirol angegeben.

In den Musterungslisten auf familysearch.org für die Cordonsmannschaften bin ich fündig geworden. Allerdings komme ich mit den Angaben nicht besonders zurecht, da ich mit im Heereswesen der kuk Armee eigentlich nur sehr wenig auskenne.

https://familysearch.org/ark:/61903/...739&cat=531241

Zu meinen Fragen bzgl. der Angaben in den Musterungslisten bzw. zu meinen allgemeinen Fragen:

Er wurde 1807 zum Jägerregiment eingezogen. Es wird aber keine Regimentsnummer angegeben. Ist es möglich herauszufinden um welches Regiment es sich gehandelt hat? Es sollte ja hier noch eine weiter Musterungsliste geben (von besagtem Jägerregiment) wo vielleicht noch hilfreiche Informationen enthalten sind.

1808 wird er zum 3. Jäger Baon versetzt. Leider finde ich hierzu nicht wirklich Informationen. Wikipedia unterschlägt dieses sogar komplett (https://de.wikipedia.org/wiki/K.u.k._Feldj%C3%A4ger)

1810 (oder 1816?) wird er zur Grenzcordonsmannschaft versetzt. Gibts hier Gründe oder einen Bezug zwischen dem Jägerregiment und dem Grenzcordon.

Seine Frau stammte aus Schwaz in Tirol. Lassen sich mit dieser Information irgendwelche Rückschlüsse auf mögliche Einheiten bzw. deren Einsatzorte treffen? Die Hochzeit habe ich leider weder in Markt Eisenstein noch in Schwaz finden können. d.h. vermutlich fand die Hochzeit irgendwo statt wo der Gesuchte irgendwann in seiner Dienstzeit stationiert war.

Des weiteren verrät mir die Musterungsliste, dass es weitere Kinder gegeben hat. Leider aber nicht wo diese geboren oder getauft wurden.

Schätzungsweise ist er 1817 aus dem Militärdienst entlassen worden. Gibt es irgendwelche Listen über Sterbedaten von ehemaligen Armeeangehörigen auch wenn diese bereits vorher ausgeschieden sind?

Bin für jegliche Hilfe dankbar!

viele Grüsse und besten Dank im voraus
Thomas
__________________
NAMEN: LOBNER (Bayern, OÖ und Böhmen)
VATER (NÖ und Südböhmen)
HOLECZY (Ltp. Trnovec und Budapest)

Geändert von stendek79 (20.03.2017 um 15:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.03.2017, 21:22
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 6.908
Standard

Hallo Thomas,

zur Ergänzung:

http://napoleon-online.de/html/cant_infanterie.html

Gruß - GunterN
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.03.2017, 22:12
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.448
Standard

Hallo Thomas,

hast Du denn Trauungseinträge von Kindern des Ahnen? Was steht da bzgl deren Geburtsort?
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.03.2017, 07:10
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.468
Standard

Hallo Thomas,
meiner Meinung nach gab es 1807 nur ein k.k. Jäger Regiment, nämlich das Tiroler Infanterie-Regiment (ohne Nummer) mit Stab in Stadtenzersdorf in NÖ (Großenzersdorf).

Familysearch hätte Kirchenbücher, ein Lücke zwischen 1808-1814 scheint es aber zu geben.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.03.2017, 07:49
Benutzerbild von Farang
Farang Farang ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2010
Ort: Koblenz
Beiträge: 1.056
Standard

Hallo Thomas,

Grenzcordons-Einheiten sind ein echt „besonderer“ Fall im Habsburger Militärwesen. Es ist zwar nicht mein „Spezialgebiet“ - ich befasse mich mehr mit der Linieninfanterie, aber hier mal meine Einschätzungen:

Am 20.Feb 1807 assentierte er für 3 Gulden Handgeld (in späteren Unterlagen werden 20 Gulden Handgeld genannt) für 10 Jahre beim Jäger Regiment. Es gab nur ein Tiroler Jäger Regiment, die sogenannten Fenner-Jäger – später die Kaiserjäger. Also deshalb auch keine Nummer.

Am 01. Feb 1808 wird er vom Jäger Regiment (das üblicherweise auch die untergeordneten Bataillone gelegentlich mit Ersatz versorgte) zum 3. Jäger Bataillon (ich glaube in Braunau) versetzt.

Zum 01.10.1816 wird er (nach seiner 10 jährigen Verpflichtungszeit bei der regulären Armee) als möglicherweise "Weiterverwender“ (Staatsdienst war lukrative und für verdiente Soldaten anstrebenswert) in der 4. Grenzkordon Kompanie unter Hauptmann Pfeiffer von Ehrenstein eingesetzt. Evtl. hatte er vorher schon eine Verwendung im Grenzdienst, da nicht alle aktiven Soldaten ständig bei ihrer Truppe präsent sein mussten („Urlauber“!).

Der Eintrag am 1. Sep 1813 zum „Patroulführer“ (Dienstposten kein Dienstgrad) avanciert ist vermutlich in der Reihenfolge vergessen und unten angefügt worden.

In der Kompanieliste ist zu sehen, dass seine Frau „Präsent“ ist, das bedeutet dass sie mit ihm vor Ort war und auch der Militär-Justiz unterstand, so dass ich davon ausgehe dass die Hochzeit und die Geburten der Kinder (Josepha,Antonia,juliana,Joseph) in den entsprechenden Militär-Matrikel geführt wurden.

Er ist 1818 noch in der 4. Grenzkordon Kompanie verzeichnet.

Ich hoffe dass hilft etwas weiter, ich empfehle folgende Literatur zur Grenztruppe: Die k.k. Militärgrenze 1522-1881, 2 Bde, Dissertation Würzburg 1969

Gruß Michael
__________________
Sandau bis Tepl - Egerland /Böhmen /Sudetenland.
Namenliste auf meiner Webseite:

Infos über das: Das k.u.k. Militär

Infos zur Suche nach Dokumenten der k.(u.)k. Soldaten
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.03.2017, 09:31
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.468
Standard

Hallo,
es gibt wenig genealogisches, was man mit den vielen Inputs hier im Forum nicht finden kann. Also,
die Trauung von Michael Lodner, Gemeiner von der k. k. Jäger Division Nr. 3, mit Barbra Weiß fand am 29.4.1810 in der Pfarre Eferding statt. "Wohnort" des Bräutigams war Kalköfen Nr. 6, ein Bauernhaus.

Auf Eferding kommt man mit den Standestabellen vom 3. Feldjäger Bataillon bei Familysearch für die fraglich Zeit.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.03.2017, 09:37
Benutzerbild von katrinkasper
katrinkasper katrinkasper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2016
Beiträge: 2.448
Standard

Guten Morgen,
der Link führt mich bloß auf das Deckblatt der Eferdinger Matrik.



http://www.data.matricula.info/php/v...ece0eac739f13f
__________________
Herzliche Grüße
von Katrin

Geändert von katrinkasper (21.03.2017 um 09:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.03.2017, 10:00
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.468
Standard

Zitat:
Zitat von katrinkasper Beitrag anzeigen
Guten Morgen,
der Link führt mich bloß auf das Deckblatt der Eferdinger Matrik.
... dann funktioniert das nicht mit dem direkten Link zum Bild für die OÖ Kirchenbücher.
Die Trauung befindet sich auf dem Bild E04HHHH18_00219 (Fol. 431)

Noch ein Link zum Bild hier.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.03.2017, 08:21
stendek79 stendek79 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.07.2012
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von PeterS Beitrag anzeigen
Hallo Thomas,
meiner Meinung nach gab es 1807 nur ein k.k. Jäger Regiment, nämlich das Tiroler Infanterie-Regiment (ohne Nummer) mit Stab in Stadtenzersdorf in NÖ (Großenzersdorf).

Familysearch hätte Kirchenbücher, ein Lücke zwischen 1808-1814 scheint es aber zu geben.

Viele Grüße, Peter
Hallo!

Danke für den Hinweis. Diese Mariken konnte ich mir leider noch nicht durchsehen! Werde ich aber in den nächsten Tagen machen!

lg
Thomas
__________________
NAMEN: LOBNER (Bayern, OÖ und Böhmen)
VATER (NÖ und Südböhmen)
HOLECZY (Ltp. Trnovec und Budapest)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.03.2017, 08:25
stendek79 stendek79 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.07.2012
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von gki Beitrag anzeigen
Hallo Thomas,

hast Du denn Trauungseinträge von Kindern des Ahnen? Was steht da bzgl deren Geburtsort?
Hallo!

Ich habe bis dato nur den Taufeintrag eines Kindes finden können. Dieser wurde am 31.05.1807 in Dietraching (Pfarre St. Georgen bei Obernberg OÖ) geboren. Mit diesem Eintrag konnte ich den Rückschluss auf die kuk Armee machen. Von der Existenz anderer Kinder weis ich jetzt nur aufgrund der Musterungsliste.

lg
Thomas
__________________
NAMEN: LOBNER (Bayern, OÖ und Böhmen)
VATER (NÖ und Südböhmen)
HOLECZY (Ltp. Trnovec und Budapest)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:27 Uhr.