#31  
Alt 17.05.2008, 13:41
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Johann Heinrich Heckmann aus Bockhold

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 16. März 1824

Aus der Garnison Neuhaus ist der nebenstehend bezeichnete Kürassier Johann Heinrich Heckmann vom 1./2. März desertirt.

Sämmtliche Militair - und Civilbehörden werden ersucht, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das Königl. 4. Kürassier-Regiment nach Neuhaus abliefern zu lassen.

Signalement

Geburtsort: Bockhold
Vaterland: Westphalen
Religion: Katholisch
Stand und Gewerbe: Kürassier
Alter: 22 Jahre
Größe: 5 Fuß 6 Zoll
Haare: blond
Stirn: flach
Augenbrauen: blond
Augen: blau
Nase: gewöhnlich
Mund: gewöhnlich
Bart: keinen
Kinn: spitz
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: länglich
Statur: stark

Bekleidung: blaue Stalljacke, 1 Paar Reithosen, Stiefeln mit Sporn, ein Paar neue lederne Handschuh

Paderborn den 2. März 1824
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 18.05.2008, 08:08
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Christ. Friedrich Köhring aus Westerenger

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 29. April 1824

Aus der Garnison Bielefeld ist der nebenstehend bezeichnete Christ. Friedrich Köhring am 9. d. M. desertirt

Sämmtliche Civil- und Militair-Behörden werden ersucht, auf denselben Acht zu haben und im Betretungsfalle zu verhaften und an das Füsilier-Bataillon 15. Infanterie Regiments nach Bielefeld abliefern zu lassen

Signalement

Geburtsort: Westerenger
Vaterland: Westphalen
Religion: evangelisch
Alter: 22 Jahr 8 Monat
Größe: 5 Fuß 4 Zoll
Haar: gelb
Stirn: hoch
Augenbrauen: gelb
Augen: hellblau
Nase: klein
Mund: gewöhnlich
Zähne: weiß
Bart: weiß
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Statur: mittler
besondere Kennzeichen: eine Narbe auf der linken Hand

Bekleidung: Ein weißes Kollet, blaue leinene Hosen, blaue Weste und runden Hut

Minden den 19. April 1824
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 18.05.2008, 08:28
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Christoph Heinrich Dreier aus Gütersloh und Jonann Rabba

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 8. Mai 1824

Aus dem Polizei-Gefängnisse zu Halle sind die beiden unten näher bezeichneten Arrestanten, der Klempner Geselle Johann Rabba angeblich aus Bremen und der Deserteur Christoph Heinreich Dreier aus Gütersloh mittelst Ausbrechung einer Mauer und Vernichtung der Handketten in der Nacht vom 20. auf den 21. d. M. entsprungen

Sämmtliche Polizei-Behörden des hiesigen Regierungs-Bezirkes werden daher hierdurch angewiesen die benannten Individuen im Betretungsfalle an den Landrath v. d. Decken zu Halle abliefern zu lassen

Signalement des Johann Rabba

Geburtsort: Bremen
Vaterland: Bremen
gewöhnlicher Aufenthalt: unbestimmt
Religion: evangelisch
Stand, Gewerbe: Klempnergesell
Alter: 21 Jahre
Größe: 5 Fuß 2 Zoll
Haare: blond
Stirn: hoch
Augenbrauen: blond
Augen: blau
Nase: gewöhnlich
Mund: groß
Zähne: gut
Bart: blond
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildungval
Statur: gewöhnlich
besondere Kennzeichen: keine


Signalement des Henrich Dreier

Geburtsort: Gütersloh
Vaterland: Westphalen
Alter: 25 Jahre
Größe: 5 Fuß 2 1/2 Zoll
Haare: dunkelblond etwas kraus
Stirn: frei
Augenbrauen. blond
Augen: blau
Nase: etwas dick
Mund: mittelmäßig
Bart: blond
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: oval
Statur: schmächtig
Besondere Kennzeichen: eine Narbe am Kinn und an der Nase und viele Warzen auf beiden Händen

Bekleidung: runden Hut und trägt einen blauen Kittel

Minden den 27. April 1824
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 18.05.2008, 08:42
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hermann Voß aus Milsen

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 14. Mai 1824

Aus der Garnison zu Minden ist der nebenstehend bezeichnete Musquetier Hermann Voß gebürtig aus Milsen Kreis Hamm Regierungs-Bezirk Arnsberg am 15. April c. nachdem er 9 Jahr 4 Monat gedient hat entsprungen

Die respektiven Behörden werden hierdurch requirirt auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das Commando des 1. Bataillons 15. Infanterie-Regiments nach Minden abliefern zu lassen.

Signalement

Größe: 5 Fuß 7 Zoll
Alter: 26 Jahr 6 Monat
Statur: gesetzt
Haare: dunkelbraun
Augen: braun
Augenbrauen: braun
Stirn: hoch gewölbt
Nase: spiz
Mund: gewöhnlich
Kinn: rund
Bart: röthlich
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: rund
Besondere Kennzeichen: hat auf der Oberlippe ein kleines röthliches Mahl, trägt röthlichen Schurr- und Backenbart

Bekleidung: blaue Dienstjacke, graue Diensthosen, Halbstiefel, blaue Dienstmütze

Minden den 16. April 1824
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 26.05.2008, 10:28
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Joh. Heinrich Engelmann aus Düttingdorff

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 9. Juni 1824

Aus der Garnison zu Minden ist der nebenstehend bezeichnete Musquetier Joh. Heinrich Engelmann gebürtig aus Düttingdorff Kreis Bünde am 12. d. M. Nachmittags 2 Uhr desertirt
Die respevtiven Behörden werden hierdurch requirirt, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das Königliche Infanterie-Regiment nach Minden abliefern zu lassen

Signalement

Größe: 5 Zoll 3 Strich
Alter: 22 Jahr
Statur: mittel
Haare: röthlich blond
Augen: grau
Augenbrauen: blond
Stirn: platt
Nase: lang und spitz
Mund: gewöhnlich
Zähne: gelblich
Kinn: länglich
Bart: roth blond
Gesichtsfarbe: Sommerflecken
Gesichtsform: länglich
Kleidung: Blaue Mütze mit Schirm, noch neu; blaue Jacke, etwas alt; alte graue Tuchhosen und Halbstiefel

Minden den 24. Mai 1824
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 27.05.2008, 09:50
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bernh. Heinr. Vahle aus Westerenger

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 21. Juli 1824

Aus der Garnison zu Bielefeld ist der nachstehend bezeichnete Füsilier Bernh. Heinr. Vahle gebürtig aus Westerenger Kreis Bünde am 25. Juni desertirt
Die respektiven Behörden werden hierdurch requirirt auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das 15. Infanterie-Regiment nach Bielefeld abliefern zu lassen

Signalement

Größe: 5 Fuß 3 Zoll 2 Strich
Alter: 25 Jahre
Statur: unansehnlich
Haare: braun
Augen: grau
Augenbrauen: braun
Stirn: gewölbt
Nase: spitz
Mund: gewöhnlich
Zähne: vollständig, gelb
Kinn: spitz
Bart: wenig
Gesichtsfarbe: bleich
Gesichtsbildung: finster
Besondere Kennzeichen: kauet stark Taback
Bekleidung: Bauern Kleidung

Minden den 13. Juli 1824
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 31.05.2008, 08:09
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Heinrich Dreier aus Gütersloh

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 6. Oktober 1824

Der nachstehend signaisirte Pionier Christoph Heinrich Dreier von der 1. Compagnie der 7. Pionier-Abtheilung, als 26 Jahre, gebürtig aus Güterloh, von Profession ein Hufschmidt, ist am 20. d. M. aus dem Militair-Arresthause zu Coblenz mittelst Ausbruch desertirt. Sämmtliche Civil und Malitair-Behörden werden aufgefordert, diesen Deserteur im Betretungsfall an den genannten Truppentheil abzuliefern

Signalement

Größe 5 Fuß 2 1/2 Zoll
Statur: schwächlich
Stirn: ordinair
Augen: blau
Nase: etwas aufgeworfen und etwas klein
Mund: mittelmäßig
Kinn: spitz
Haare: schwarzbraun und etwas kraus
Bart: keinen
Gesichtsfarbe: blaß
Bekleidung: ein Paar Schuhe mit Riemen, ein Paar lange wollene Strümpfe (weiß) ein Paar mancherstene kurze Hosen (grün) eine graue Tuchweste mit kleinen blanken Knöpfen (weiß) ein weiß geblümtes Halstuch

Minden den 26. September 1824
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 31.05.2008, 13:59
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Heinrich Meyer aus Wewer

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 13. December 1824


Aus der Garnison Minden ist der nachstehend bezeichnete Heinrich Meyer gebürtig aus Wewer Kreis Paderborn am 25. v. M. desertirt.
Sämmtliche Civil- und Militair-Behörden werden angewiesen, auf denselben Acht zu haben und im Betretungsfalle zu verhaften und an die 6. Compagnie 15. Infanterie-Regiments nach Minden abliefern zu lassen

Signalement

Geburtsort: Wewer
Vaterland: Westphalen
Alter: 21 Jahre
Größe: 6 Zoll
Haar: dunkelblond
Stirn: breit
Augenbrauen: blond
Augen: braun
Nase: stumpf
Mund: gewöhnlich
Zähne: gesund
Bart: blond
Kinn: etwas spitz
Gesichtsfarbe: gesind
Gesichtsboldung: roth
Statur: schlank
Bekleidung: Blaue Dienstjacke, graue Tuchhose, blaue Mütze und Halbstiefel

Minden den 4. December 1824
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 03.06.2008, 06:42
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bernhard Heinrich Schultejohann aus Selm

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 3. Janaur 1825

Der nachstehend signalisirte Refracteur Bernhard Heinrich Schultejohann bei der Garnison-Compagnie des 13. Infanterie-Regiments hierselbst eingestellt, ist am 16. d. M. von hier desertirt. Sämmtliche betreffende Behörden werden daher hierdurch angewiesen und resp. ersucht, den Schultejohann im Betretungsfalle zu arretiren und an die hiesige Königl. Commandantur abliefern zu lassen

Minden den 24. Dezember 1824

Signalement

Geburtsort: Selm im Kreise Lüdinghausen Reg.-Bezirk Münster
Alter: 32 Jahre
Dienstzeit: 16 Tage
Religion: katholisch
Haare: blond
Stirn: oval
Augenbrauen: blond
Nase: schmalgebogen
Mund: spitz
Bart: blond
Zähne: gesund
Kinn: lang
Gesichtsbildung: schmal
Gesichtsfarbe: gesund
Gestalt: klein
Sprache: deutsch
besondere Kennzeichen: keine
Kleidung: 1 zwillichene Hose, 1 braune Kacke, Schuhe und eine schwarze Mütze
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 07.06.2008, 12:50
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.019
Standard Fremdes Kind einer Soldatenfrau

Aus dem Kirchenbuch der kath. Pfarrei Störmede
Band 10, Sterbefälle 1808-1825, S. 209

Fremdes Kind männlichen Geschlechts
Im Jahre Christi achtzehnhundertundsechzehn den vierzehnten Jänner Morgens sieben Uhr wurde bei einem Durchmarsche Königlich Preußischer Truppen bei dem Großherzogl. Schultheiß Albersmeier in Langeneicken, dem zu dieser Pfarrei gehörigen Filial, von einer Soldaten Frau ein todtes Kind, und zwar ein Knabe, niedergelegt mit der Bitte, für dessen Beerdigung zu sorgen.
Das Kind soll auf dem Weg von Ermsinghausen nach Langenecken gestorben seyn.
Uebrigens, da die Frau mit den übrigen Truppen alsogleich weiter gegangen, so ist des Kindes Name und Alter unbekannt geblieben. Nach Aussage derjenigen Personen aus Langeneken, die es gesehen, soll es etwa sechs Wochen alt gewesen seyn.
Dieses Kind ist am fünfzehnten nämlichen Monats Morgens um zehn Uhr christlichem Gebrauche nach zur Erde bestattet, in Gegenwart des hiesigen Schullehrers Franz Kaspar Ritter und des stellvertretenden Küsters Joseph Stratmann, welche gegenwärtiges Protokoll, nebst mir, dem Pfarrer, unterschrieben haben.
Unterschrift Franz C. Ritter
Unterschrift Joseph Stratmann
Unterschrift Friedrich Busch, Pfarrer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
herde , podwitz

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ansichtskarten/Zufallsfunde GiselaR Genealogie-Forum Allgemeines 3 18.03.2008 09:01
Zufallsfunde Soldatengrabstätte Stotternheim Luise Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 4 24.11.2007 21:11

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:57 Uhr.