#1  
Alt 21.05.2017, 10:53
IdaKirchmeier IdaKirchmeier ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Beiträge: 26
Standard Magister Tinius

Liebe Ahnenforschungsgemeinde,

ich stehe am Anfang einer Recherche. Es geht um den Magister Johann Georg Tinius, der am 22. Oktober 1764 in Staakow, Niederlausitz, geboren und am 24. September 1846 in Gräbendorf bei Königs Wusterhausen gestorben ist.
Er kam zu einiger Berühmtheit, da er als "Bücherfresser" bekannt wurde: Als Bibliomane ging er wohl ordentlich über Leichen und wurde bald zu 12 Jahren Zuchthaus verurteilt.

Ich möchte nun gerne erfahren, ob es in unserer Familie direkte Nachfahren dieses Magisters geben könnte und suche nach Literatur, die sich vor allem mit dem familiären Umkreis des Meisters beschäftigt. Er hatte 6 Kinder und zog offenbar 1840 nach Gräbendorf zu Verwandten.

Hat hier jemand zufällig nützliche Hinweise? Ich plane, die kommenden drei Monate auf erste Spurensuche zu gehen. Geplant ist aber eine Beschäftigung auf Lebenszeit.

Herzlichen Dank im Voraus!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.05.2017, 11:25
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 6.591
Standard

Hallo,

hier zähle ich vier leibliche und drei Stiefkinder S. 163: https://books.google.de/books?id=DCk...oserna&f=false

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.05.2017, 11:34
IdaKirchmeier IdaKirchmeier ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2016
Beiträge: 26
Standard

Vielen lieben Dank! Sehr interessant.. Schade, dass da kein Name genannt wird...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.05.2017, 11:54
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 6.591
Standard

Hallo,

in anderen Internetquellen steht ja, dass er kurz vor seinem Tod bei Verwandten in Mittenwalde untergekommen war. FN Thinius ist in der Gegend ja noch anzutreffen.

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:54 Uhr.