Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.06.2017, 18:36
Xin Xin ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2014
Ort: Leipzig
Beiträge: 45
Standard "Tagebuch"Notiz Berlin-Luftangriffe 1944

Quelle bzw. Art des Textes:Tagebuch
Jahr, aus dem der Text stammt: Handschrift-1944-1945
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Berlin,Zeitz--Tagebuch
Namen um die es sich handeln sollte: Tagebuch

Hallo Zusammen,
ich konnte nur einige Worten lesen bitte um mithilfe!!
zb.Abschüsse,4.Mot.Bomber,Uhr,Angriffe,Berlin,abge schlossen kann ich lesen.


ein herzliches Dankeschön und viele Grüße
Xin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild 1.jpg (180,2 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild2.jpg (182,0 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild3.jpg (105,8 KB, 20x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.06.2017, 19:02
Benutzerbild von Gaby
Gaby Gaby ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2008
Ort: Pressath, Oberpfalz
Beiträge: 3.620
Standard

Hallo Xin,

hier mal die 1. Seite:

links:
Am Sonntag früh am 2.1.44
um 1/2 3 Uhr schwerer Angriff auf
Berlin. 30 Aschüsse meist 4 mot Bomber (Viermotorige Bomber)
Am Montag früh am 3.1.44
um 2°° Uhr schwerer Angriff auf
Berlin. 31 Abschüsse meist. 4 mot Bomb.
Am 20.1.44 schwerer Angriff
auf Berlin. 38 Abschüsse meist 4 mot Bomber
Am Donnerstag den 27.1.44 abends
20°° Uhr sehr starker Angriff auf Berlin
32 Abschüsse, meist 4 mot. Bomber.
Am Samstag früh am 29.1.44
um 3.15 Uhr schwerster Angriff
mit Minen Phospor Spreng und
Brandbomben auf Berlin. 47 Abschüsse.
Am Sonntag abends am 30.1.44 um
19.30 Uhr der bisher schwerste Angriff
auf Berlin. .......... ........ jetzt
.... Z............... am Lazaret??


rechts
Am Dienstag den 15.2.44 sehr schwerer
Angriff auf Berlin. 43 Abschüsse, 4 mot.Bomber
Am Montag den 6.3.44 sehr schwerer
Tagesangriff auf Berlin in der Zeit
von 1/2 1 Uhr bis 3°° Uhr nachmittag.
116 4 mot.Bomber und 30 andere Maschinen
abgeschossen.
Am Mittwoch den 8.3.44 schwerster
Tagesangriff auf Berlin in der Zeit
von 1°° bis 4°° Uhr nachmittag
144 Abschüsse.
Am Donnerstag den 9.3.44 schwerer
Angriff auf Berlin.
9 Abschüsse. Schlechte Wetterlage
Am Mittwoch den 26.3.44 schwerer
Tagenangriff auf Berlin. 19 Abschüsse
Am Freitig 28.3.44 abends in der Zeit
von 1/2 10 bis 1/4 12 Uhr sehr schwerer
Angriff auf Berlin. 112 Abschüsse
meist 4 mot. Bomber.


3.
Jetziger Wohnaufenthalt
meiner Frau wegen Total-
bombenschaden seit 8.3.45
bei Familie Meyer in
Droßdorf bei Zeitz (am Teich
No. 20) Geschrieben am 19.4.45
In der Nacht vom
14. zum 15.2.45 wurde
mein Haus bei Angriff
auf das Brixer Indu?stein
__________________
Liebe Grüße
von Gaby


Meine Vorfahren: http://gw.geneanet.org/lobenstein14?lang=de

Geändert von Gaby (17.06.2017 um 19:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.06.2017, 19:04
Benutzerbild von katrinkasper
katrinkasper katrinkasper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2016
Beiträge: 2.710
Standard

Guten Abend,
der soeben rot markierte Bereich scheint mir Kurz- oder Geheimschrift zu sein.
Oder griechisch?

Am Ende:
auf das Brüxer Industrie-
__________________
Herzliche Grüße
von Katrin

Geändert von katrinkasper (17.06.2017 um 19:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2017, 21:26
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.085
Standard

Hallo Xin

Meines Wissens waren an den Angriffen auf Berlin vom 6.3., 8.3. und 9.3.1944 amerikanische B-17 Bomber beteiligt. Ich habe vor ein paar Jahren mal einige Informationen dazu zusammengetragen. Falls es dich interessiert, kann ich sie mal raussuchen und dir zusenden.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.06.2017, 21:38
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.085
Standard

Seite 2 links

Am Samstag mittags (von 11.00-
12.00 Uhr) am 29.4.44 sehr
starker Angriff amerikanischer
Bomberverbände auf Berlin
129 Abschüsse
Am Sonntag mittags den 14.5.44 von 12-1.00
starker Angriff amerikanischer Bomber
auf Berlin.
Am Montag mittag 15.5.44 sehr starker
Angriff amerikanischer Bomber auf Berlin
86 Abschüsse
Am Mittwoch mittag den 24.5.44
sehr starker Angriff amerikanischer Bomber
verbände.
Am Mittwoch den 21.6.44
Vormittag von ½ 10 – 12.00 Uhr
Schwerster Angriff amerikanischer
Bomberverbände auf Berlin.
Stärkste Brände und Verwüstungen.

Seite 2 rechts

Samstag den 24.6.44 abends um ½ 8 Uhr

Arbeitsstelle meiner Frau:
…warenfabrik
Franz Jungwirth und Sohn
Kommanditgesellschaft
Oberleutensdorf (Sudetengau)
Görkauerstrasse 431/77
F……… 137 (1.10.44)

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (17.06.2017 um 21:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.06.2017, 22:23
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 1.982
Standard

Arbeitsstelle meiner Frau:
Pappwarenfabrik

VG
mawoi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.06.2017, 22:24
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 1.982
Standard

Fernsprecher 137
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.06.2017, 14:13
Xin Xin ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.10.2014
Ort: Leipzig
Beiträge: 45
Standard

hallo zusammem,
vielen dank für die ausführliche Beschreibung!!!
ich habe zum letzten Mal noch 2 "Bilder".
vielen Dank nochmals!

lg
xin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild3-3.jpg (133,8 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild4.jpg (167,0 KB, 5x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.06.2017, 06:11
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 1.929
Standard

hola,

besser einen neuen Fred aufmachen, nächstesmal!

Bild 3
gebiet völlig zerstört.
Nichts konnte gerettet werden.
Geschr. am 19.4.45
Am Freitag den 13.4.45
abends um 1/2 6 geriet ich
mit noch einigen Kamera-
den in amerikanische Gefan-
genschaft. Endlich war die
Stunde gekommen uns von
den wahnsinnigen Befehlen
der Verteidigung zu befrei-
en. Früh um 5 Uhr fuhren
wir mit einem Lastwagen
zur 3. Mädchenvolksschule
und warteten auf das Ein-
treffen der amerikanischen
Truppen. Den Nazi-
banditen konnten wir

endlich damit unsere Ab-
lehnung bekunden.
Im Schulhof wurden wir
von amerik. Soldaten unter-
sucht und nach Grotschau
gebracht. Von da fuhren wir
mit dem Lkw in ein Lager
nach Osterfeld, Von da
aus wurden wir am 14.3.
nachmittag mit dem Lkw
nach Bad Sulze geleitet.
Am 17.3. kamen wir nach
Aulatal Herzfeld und am 18.3.45
wurden wir in das Lager
nach Bad Kreuznach
weiterbefördert.
die Verpflegung ist reich-
lich und sehr gut.

und 4:

In Falkensee bei Berlin lernte ich
Fam. Schulze kennen. Es ist ein sehr
nettes älteres Ehepaar bei denen
ich wie der eigene Sohn behandelt
werde. Herrn Schulze, welcher durch
Schlaganfall zum Teil gelähmt ist,
und sich nur schlecht fortbewegen
kann, rasiere ich wöchentlich 2 mal.
Man läßt mich nicht früher fort
bevor ich nicht erst Abendbrot ge-
gessen habe. Dies ist reichlich und
gut. Am Sonntag den 21.3. -43
abends um 7 Uhr aß ich dort
Kaninchenbraten mit Kartoffeln,
nachher Wurstbemmen und 1 Flsche Bier
Es ist im Soldatenleben gewiß eine
herrliche Erinnerung. Trotzdem ich
mich gegen dieße Gutmütigkeit
wehre und dies nicht gerne an-

nehmen will, so muß ich mich
mit an den Tisch setzen und essen
diese 2 guten Menschen verdie-
nen in Erinnerung zu bleiben
die Adresse ist:
Karl, Clemenz Schulze
Falkensee bei Berlin, Lessingallee
Niedergeschrieben in der Vermittlungs-
barake der Dienststelle L 19332 Bg Pa Berlin
am 30.3.-43 um 10 Uhr vormittag.
In den frühen Morgenstunden
des heiligen Abend am 24.12.43
um 1/4 4 Uhr sehr schwerer An-
griff auf Berlin 19 4mot. Bom-
ber wurden abgeschossen
Am Mittwoch den 29.12.43
abends um 1/2 8 Uhr schwerer An-
griff auf Berlin
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (19.06.2017 um 11:34 Uhr) Grund: ein paar Tippfehler
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.06.2017, 11:44
Xin Xin ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.10.2014
Ort: Leipzig
Beiträge: 45
Standard

ja,vielen Dank!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:59 Uhr.