Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.08.2009, 21:44
FSternal FSternal ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 124
Standard Geschichte des Reserve Infanterie Regiments Nr. 57 im 1 Weltkrieg

Hall zusammen,

mir ist ein Buch über das Reserve Infanterie Regiments Nr 57 in die Hände gefallen.
Das Buch enthält neben der Geschichte auch eine Ehrentafel mit den gefallenen bzw. vermissten Personen sowie ein paar Fotos.

Soweit ich das bissher überblicken kann hatte das Reserve Infanterie Regiment 57 2 Btl.
I Btl. in Hagen (Westfalen)
II Btl. in Lennep

Wenn also jemand eine Auskunft möchte, kann ich ihm gerne Auszüge der Ehrentafel per Mail zukommen lassen.
(kann nur etwas dauern, da ich noch bis kommende Woche im Urlaub bin und hier keinen Scanner habe)

Beste Grüße Frank
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.08.2009, 15:21
Benutzerbild von Ruhrpottpreuße
Ruhrpottpreuße Ruhrpottpreuße ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 295
Standard

Hallo Frank!
Schau doch bitte noch mal geneuar nach. Nach meinen Informationen war der Stab und das I.Btl. in Düsseldorf. II.Btl. in Lennep habe ich auch
__________________
Gruß, Andreas
Pro Gloria et Patria

Ich suche alles über:
Clevesches Feldartillerie-Regiment Nr.43
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.08.2009, 10:04
FSternal FSternal ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 124
Standard

Hallo Andreas,

anbei ein Auszug aus der Einleitung:

Das Res. Inf. Reft. 57 wurde bei der Mobilmachung in Stärke von 2 Btl. und 1 M.G.K. aufgestellt, und zwar in I Btl. in Hagen , II Btl. in Lennep, M.G.K in Wesel.
Bereits am 2 Mobilmachungstage morgens trafen sämtliche Offiziere und im Laufe des Tages auch Teile der Mannschaften ein.
Die Haupttranporte folgten am 4.und 5. August.
Die Aufstellung vollzog sich in geradezu mustergültiger Weise. Die fachlichen Vorarbeiten waren bereits der Militärbehörde ja bis ins einzelne getroffen...

...alle Leute in der besten Mannschaft etwa zwischen 27 und 32 Jahre, keine jungen Springinsfelde mehr, sondern ernste gereifte Männer, zum großen Teil verheiratet. Nur die M.G.K hatte jüngere Männer, aber ebenfalls sehr guten Ersatz. Die Ersatzbezirke waren für das I Btl. : Stadt und Landkreis Hagen und Landkreis Iserlohn, das Kerngebiet der "Mark", für das II Btl.: Das Bergische Land um Lennep, Lüttringhausen und Remscheid...

Über das 43´te hab ich leider nichts.


Beste Grüße

Frank
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.08.2009, 10:28
Benutzerbild von Ruhrpottpreuße
Ruhrpottpreuße Ruhrpottpreuße ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 295
Standard

Hallo Frank!
Vielen Dank fürs Nachschauen. Dann werde ich das mal schnell ändern.
__________________
Gruß, Andreas
Pro Gloria et Patria

Ich suche alles über:
Clevesches Feldartillerie-Regiment Nr.43
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.08.2009, 16:19
FSternal FSternal ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 124
Standard

Hallo Andreas,

hier noch kleiner Nachtrag zum Thema Düsseldorf

Zitat:

Erst um 5 Uhr erfolgte die Abfahrt von Hagen. Um 7.30 Uhr war Düsseldorf erreicht, wo das Btl. im Gymnasium in der Rethelstrasse untergebracht war.
Am 7 August erhielt es die Gewehre, die soweit möglich, sofort eingeschossen wurden.
Am 8 August war im Schulhof Gottesdienst mit Abendmahlsfeier, im Anschluss daran Übergabe der Fahne.
Nachmittags marschierte das nunmehr kriegsverwendungsbereite Btl. in zweistündigen Marsch auf gepflasterten Strassen (ach, die neuen Stiefel!) nach Neuss und wurde von hier mit der Bahn nach Herrem befördert, wo es um 12.30 Uhr nachts eintraf.

Beste Grüße

Frank
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.08.2009, 17:23
Benutzerbild von Ruhrpottpreuße
Ruhrpottpreuße Ruhrpottpreuße ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 295
Standard

Hallo Frank!
Ja, das deckt mit meinen Quellen. Das Regiment gehörte zum VII.Res.Korps.(2.Armee)
Die Bahnstrecke des Korps war: Münster und Minden als Ausgangspunkt, dann über Hamm-Recklinghausen-Gladbeck-Oberhausen West-Duisburg-Krefeld-Neuß-Köln-Düren. Der Rhein wurde bei Duisburg überquert. Die planmäßifen Ausladebahnhöfe waren Düren,Buir und Horrem.
1916 bekam das Regiment auch noch ein III.Btl. Nämlich das IV.Btl./Inf.Rgt.56
__________________
Gruß, Andreas
Pro Gloria et Patria

Ich suche alles über:
Clevesches Feldartillerie-Regiment Nr.43
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.08.2009, 22:02
FSternal FSternal ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 124
Standard

freut mich wenn ich hier ein wenig zu Deinen Aufzeichungen beisteuern konnte.

Beste Grüße aus Düsseldorf

Frank
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.07.2011, 23:39
theriak theriak ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2011
Beiträge: 7
Standard

Hallo Frank,
recherchiere die Geschichte meines Ur-Opas. Er ist 1916 an der Ostfront gefallen und tat seinen Dienst im I Bataillon, Landwehr Infanterie Regiment 57. Ist das das gleiche wie das Reserve Regiment? Wohl leider nicht oder? Kann jemand darüber etwas näheres Sagen?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.07.2011, 00:28
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.114
Standard

Zitat:
Zitat von theriak Beitrag anzeigen
... und tat seinen Dienst im I Bataillon, Landwehr Infanterie Regiment 57. Ist das das gleiche wie das Reserve Regiment? Wohl leider nicht oder? Kann jemand darüber etwas näheres Sagen?
Hallo,
nein, ist eine andere Einheit! Hier findest Du einige Informationen zum LIR57: http://wiki-de.genealogy.net/LIR_57
Gruss Jens
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.07.2011, 11:11
theriak theriak ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2011
Beiträge: 7
Standard

Vielen Dank Jens.
Wo bekommt man generell Auskunft über Regimente? Bei welchen Ämtern oder Archiven kann man da mal nachfragen? Wäre sehr nett, wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:50 Uhr.