#1  
Alt 05.03.2017, 16:26
leander222 leander222 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.03.2015
Beiträge: 207
Standard Suche nach bürgerlichem Wappen

Hallo,

Ich habe einen Siegelring mit Wappen geerbt. Nun würde ich gerne ein Bild und mehr über dieses erfahren (evtl. in einer Wappenrolle?). Mein Verwandter hat es nach dem 2. Weltkrieg (nach 1949) wahrscheinlich in Hamburg zu dem Namen Tucholski gestiftet.
Kann jemand helfen?

LG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.03.2017, 17:11
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.733
Standard

Zur Schreibweise "Tucholski" kein Wappen-Eintrag gefunden.
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.03.2017, 17:18
leander222 leander222 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.03.2015
Beiträge: 207
Standard

Hallo,

trotzdem vielen Dank. Musste man sein Wappen nicht registrieren oder eintragen lassen?

LG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.03.2017, 18:08
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 264
Standard

Nur als Zusatzinfo: In Polen gab es die Adelsfamilie Tucholski, die sich aber meist Tuchołka nannte. Sie führte eine spezielle Form des Stammwappens Korzbok:




© http://seydlitz.republika.pl/herb.html
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.03.2017, 19:03
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.733
Standard

Edit/Doppeleintrag, Sorry
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.03.2017, 20:29
leander222 leander222 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.03.2015
Beiträge: 207
Standard

Vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.03.2017, 21:26
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.733
Standard

Herr v. Roy schreibt hierzu :
Familien des Namens TUCHOLSKI lebten einst in Westpreußen in den Kreisen Marienwerder, Rosenberg, Graudenz und Strasburg, doch finde ich dort keine Wappen dieser Familien. Hingegen ist der Familienname TUCHOLSKI im nördlichen Bereich der ehemaligen Provinz Westpreußen noch heute weit verbreitet: http://www.moikrewni.pl/mapa/kompletny/tucholski.html

Könnten Sie uns das nach dem Zweiten Weltkrieg - evtl. im Raum Hamburg - gestiftete Wappen der Familie TUCHOLSKI netterweise beschreiben?

MfG

weiterhin :

Besten Dank, doch besteht zwischen der Adelsfamilie TUCHOLKA und den vielen Familien
des Namens TUCHOLSKI nicht der geringste Zusammenhang.
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.03.2017, 21:32
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.733
Standard

Herr v. Roy führt weiter aus :

Ich wäre Ihnen doch sehr dankbar, Herr Billet, wenn Sie meinen Beitrag übertragen würden,
da das polnische Stammwappen "Korzbok" (= 3 Fische / deutsch: Kurzbach) nicht das Geringste mit den
vielen westpreußischen Familien namens TUCHOLSKI zu tun hat (vgl. auch das Wappen des Reitergenerals
v. Seydlitz-Kurzbach zur Zeit Friedrichs des Großen). Deshalb wäre ich sehr an dem nach 1945
gestifteten Wappen interessiert.

MfG
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.03.2017, 22:00
leander222 leander222 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.03.2015
Beiträge: 207
Standard

Hallo,

das Wappen ist eine Mischung aus dem Wappen der Schriftsetzer (Helm und Helmzier) und dem Danziger Wappen (Schild). (der Verwandte stammte aus Danzig und war von Beruf Schriftsetzer). Vielleicht musste man so eines garnicht in eine Wappenrolle etc. eintragen?

Viele Grüße

Geändert von leander222 (05.03.2017 um 22:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.03.2017, 09:32
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.733
Standard

hm ...

Kurzbach von Militsch und Trachenberg, Freiherren.
Die Herren, späteren Freiherren von Kurzbach sind einer Abstammung mit den böhmischen, ursprünglich aber schlesischen Geschlechtern : Bechyně von Lážan und Cejdlic von Šenfeld, alle diese führten drei Fische quer übereinander im Schilde, nur jedes von besonderer Farbe. Heinrich der jüngere Kurzbach wurde 1567 in den böhmischen Herrenstand (Freiherrnstand) aufgenommen. Heinrich der ältere Kurzbach, hatte Anna, Tochter Wilhelms des jüngeren Herrn von Ilburk, des letzten seines Geschlechtes geheirathet ; dieselbe besass die vormals Ilburk'sche Herrschaft Ronov im Leimeritzer Kreise und vermählte sich nach dem Ableben des Herrn Heinrich mit Ludwig Bezdruzický, Herrn von Kolovrat und starb 1554. Den 19. April 1554 wurde zwischen ihrem zweiten Gemahl Herrn Bezdružický von Kolovrat und den Söhnen erster Ehe, Wilhelm und Heinrich Kurzbach ein Vertrag geschlossen, demzufolge Ronov bei Kurzbach verblieb. Wilhelm starb früh und unbeweibt, Heinrich starb 1589 und ist in der Kirche zu Drum im Leitmeritzer Kreise beigesetzt. Seine Enkelin Eva, Herrin von Lobkovic, vermählt mit Joachim Malcan, Freiherrn von Penclin, erbte Ronov mit Drum. Mit Heinrich Freiherrn Kurzbach von Militsch und Trachenberg erlosch der böhmische Ast (s. b. Astfeld böhm. Freiherren) ; doch in Schlesien blühten sie noch bis 1616 - 1618.
Wappen : In Schwarz drei nach rechts gewendete, quer über einander liegende silberne Fische. - Kleinod : schwarze, oben mit fünf, abwechselnd roth - silbernen Straussenfedern besteckte Tatarenmütze, um deren silbernen Stulp ein Kranz von fünf, wechselnd - roth - weissen - Rosen gelegt ist ; Decken : schwarz - silbern.
--------------------
... ähnlich gelagerte Wappen-Zeichnungen finden sich in der Sammlung "Armorial Gènèral" von Rietstap
sowie eine Eintragung zur Schreibweise "Kurzbach" in der Sammlung der ADW,
Bd. IV, Seite 299
-------------------------
die oben eingangs geschilderte Wappen-Darstellung :
"
das Wappen ist eine Mischung aus dem Wappen der Schriftsetzer (Helm und Helmzier)"

läßt sich nicht finden
Es steht die Vermutung an, daß hier aus Liebhaberei zu Wappen, jemand "abgekupfert" hat.
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:37 Uhr.