Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.03.2017, 10:21
schönfeld schönfeld ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 171
Standard FN Rachenpöhler

Familienname: Rachenpöhler
Zeit/Jahr der Nennung: 1718
Ort/Region der Nennung: Stapelage, Lippe


Hallo,

ich bin im Kirchenbuch aus Stapelage auf die Familie Rachenpöhler (vermtl. aus Pivitsheide) gestoßen. Was "pöhlen" bedeuten könnte, habe ich u.a. hier gefunden https://www.philhist.uni-augsburg.de...unde_4/f01a-b/
Dort heißt es: "[...]Pöhlen scheint mit Pfahl zusammenzuhängen (pöhlen = niederdt. für pfählen)[...] Das Wörterbuch der Fussballsprache (S. 225) stellt sogar über das mittelhochdt. Verb boln ‘rollen, werfen, schleudern’ einen Zusammenhang zwischen pöhlen und bolzen her."
Woher das Wort Rachen abgeleitet werden kann und wie es zu der Namenzusammensetzung zu Rachenpöhler kommt, kann ich mir nicht erklären. Vielleicht weiß das jemand im Forum?

Vielen Dank.
Freundliche Grüße,
schönfeld
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.03.2017, 14:04
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.240
Standard

Hallo schönfeld,
das ist eine Zusammensetzung aus mnd. racke, rache - Dreck, Morast und pohl - Pfuhl. Der Rachenpöhler war also einer, der am Dreckpfuhl wohnte oder von der Wohnstätte Rachenpohl kam.
http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/...3/g410-411.htm
https://books.google.de/books?id=7fL...enpohl&f=false
Wir haben in meiner Jugend auf Nachbars Wiese gepöhlt, aber solch ein Gelände wäre uns wohl doch zu rustikal gewesen.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.03.2017, 14:07
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.601
Standard

Hallo,

der FN Rachenpöhler / Rachenpoehler ist in D äußerst selten, er scheint aus dem Lippischen zu kommen.

Die einzige verwertbare onomastische Literaturstelle mit direkter Nennung des FN Rachenpöhler findet sich hier:
Otto Preuß, Die Lippischen Familiennamen mit Berücksichtigung der Ortsnamen, Detmold 1887 (Auszug der Seiten 89 und 90 anbei).
Danach ist ein Pöhler ein Anwohner (oder auch Besitzer) eines Pfuhles (flache wassergefüllte Mulde, evtl. auch Dorfteich).

Der Namensbestandteil Rachen- wird von Preuß in v.g. Buch nicht erklärt, könnte aber m.E. nach auf mnd. rache = racke "Kot, Unflat (heute wohl Müll)"
zurückgehen; dazu auch mnd. racken "versorgen, reinemachen, Aborte ausräumen" und einiges mehr wie z.B. rackære.

Üblich war ja lange Zeit, daß Abfälle einfach in einem Tümpel oder Pfuhl entsorgt wurden.
Somit ergibt sich vorbehaltlich einer anderen Deutung für den (lippischen) FN Rachenpöhler "Anwohner / Besitzer eines Unrat-Tümpels".
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ashampoo_Snap_2017.03.03_15h01m16s_001_.jpg (79,7 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ashampoo_Snap_2017.03.03_15h02m33s_002_.jpg (67,5 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (03.03.2017 um 14:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.03.2017, 17:07
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.240
Standard

Hallo Laurin,
ja, da bist Du noch ein bisschen tiefer eingetaucht
Ein Fall von Sozialgeschichte im Familiennamen.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.03.2017, 20:28
schönfeld schönfeld ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 171
Standard

Vielen Dank Xylander und Laurin für Eure einleuchtenden Erläuterungen!
Viele Grüße,
schönfeld
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.04.2017, 07:17
schönfeld schönfeld ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 171
Standard

Zufällig habe ich die Tage im KB Levern mit dem FN DRAKENPOHLER noch eine Variante des FN RACHENPÖHLER gefunden. Zumindest nehme ich an, dass es eine Namensvariante ist.

VG,
schönfeld

Geändert von schönfeld (20.04.2017 um 07:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.04.2017, 13:27
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.601
Standard

Zitat:
Zitat von schönfeld Beitrag anzeigen
Zufällig habe ich die Tage im KB Levern mit dem FN DRAKENPOHLER noch eine Variante des FN RACHENPÖHLER gefunden.
Zumindest nehme ich an, dass es eine Namensvariante ist.
Wenn keine Variante, könnte wohl mnd. drāke "Drache" Namenspate gewesen sein. Heute scheint es diesen FN nicht mehr zu geben.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.04.2017, 12:56
schönfeld schönfeld ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von Laurin Beitrag anzeigen
Wenn keine Variante, könnte wohl mnd. drāke "Drache" Namenspate gewesen sein. Heute scheint es diesen FN nicht mehr zu geben.
Hallo Laurin,

Ja, das ist auch gut möglich. Hier http://www.drakenpohlrott.de/Drakenp...index.php/rott heißt es auch, dass "Drake" eine alte Bezeichnung für wilde Enten sei. Und hier https://books.google.de/books?id=wOo...zbCKAQ6AEIKDAB werden Rachenpfuhl und Drachenpfuhl synonym verwendet. Wie dem auch sei, ich werde mal weiterforschen und schauen, ob die Familien Drakenpohler aus Levern und die Rachenpöhler aus Pivitsheide möglicherweise verwandt sind.

Freundliche Grüße,
schönfeld
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:31 Uhr.