#1  
Alt 14.04.2017, 11:21
ni28 ni28 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2017
Beiträge: 73
Standard Frage zu Taschenmesser

Hallo,

von meiner Großmutter bekam ich vor Jahren mal ein altes Taschenmesser geschenkt. Es stammt entweder von meinem Urgroßvater, oder gar von meinem Ururgroßvater - leider habe ich das vergessen.

Weiß vielleicht jemand, ob es sich um Taschenmesser für Soldaten (der Ururgroßvater fiel im 1. Weltkrieg, der Urgroßvater diente im 2.), oder um ein ganz normales Taschenmesser handelt?

Am unteren Ende der Klinge ist "Made in Germany" eingraviert.

Danke für Eure Antworten!

Grüße
ni28
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20170414_114756.jpg (146,6 KB, 42x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.04.2017, 11:26
Ahnemj Ahnemj ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2016
Beiträge: 139
Standard

Hallo,

Made in Germany wurde um 1945 erfunden um der Welt zu zeigen dass es minderwertige (was sich aber in das Gegenteil änderte) Ware aus Deutschland ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Made_in_Germany
__________________
LG ahnemj                
FN JORDAN Ostpreußen Kr. Mohrungen
FN RIPPERT Ostpreußen Kr. Mohrungen und Pruppendorf
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.04.2017, 11:31
Benutzerbild von katrinkasper
katrinkasper katrinkasper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2016
Beiträge: 2.685
Standard

Zitat:
Zitat von Ahnemj Beitrag anzeigen

Made in Germany wurde um 1945 erfunden
https://de.wikipedia.org/wiki/Made_in_Germany

Guten Tag,
Einspruch: Ende des 19. Jhdts. ist nicht um 1945.
__________________
Herzliche Grüße
von Katrin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.04.2017, 11:42
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 285
Standard

Hallo,
es ist kein militärisches Taschenmesser.

Gruß
Moselaaner
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.04.2017, 11:43
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.527
Standard

Ahnemj
Zitat:
Made in Germany wurde um 1945 erfunden um der Welt zu zeigen dass es minderwertige (was sich aber in das Gegenteil änderte) Ware aus Deutschland ist.

In dem von dir geposteten Link steht nichts von 1945 und eigentlich das Gegenteil:
"Made in Germany (englisch für Hergestellt in Deutschland) ist eine Herkunftsbezeichnung. Ursprünglich Ende des 19. Jahrhunderts als Schutz vor billiger und minderwertiger Importware in Großbritannien eingeführt, gilt die Bezeichnung heute in den Augen vieler Käufer als Gütesiegel."
https://de.wikipedia.org/wiki/Made_in_Germany
Vielmehr diese Info:
"Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde „Made in Germany“ zu einem Synonym für das deutsche Wirtschaftswunder. Durch die Exporterfolge der Bundesrepublik Deutschland (siehe Exportweltmeister) und im Zuge der Globalisierung wurde es weltweit bekannt. Produkte aus der DDR wurden wahlweise mit Made in GDR oder mit Made in Germany gekennzeichnet. Als Abgrenzung zu letzterem trugen Produkte aus der Bundesrepublik die Aufschrift Made in W. Germany."
https://de.wikipedia.org/wiki/Made_i...any#Geschichte
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.04.2017, 12:02
didirich didirich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 735
Standard

Hallo
Ich habe genau so ein Taschenmesser!
Ungefähr vor 30 Jahren gekauft, und unten an der Klinge steht noch "Solingen" drauf.
Also wahrscheinlich kein Messer vom Urgroßvater?
Schöne Ostern wünscht didirich
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.04.2017, 13:07
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 4.392
Standard

Hallo,
ein Landser benötigte ein Messer um den Gegner notfalls schnell töten zu können, sowie ein Messer zum rasieren.
Für beide Anwendungen ist das abgebildete Messer unbrauchbar.

Auch bezweifle ich, dass auf einem Messer welches für einen deutschen Soldaten produziert worden wäre, ein englischer Satz (Made in Germany) zu lesen gewesen wäre.

Desweiteren sehe ich keine Alterungsspuren.

Zusammen mit der fortschrittliche Verarbeitung des Messers, tippe ich daher auf ein Produkt der 2.Hälfte des 20. Jht.
Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (14.04.2017 um 13:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.04.2017, 22:51
Ahnemj Ahnemj ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2016
Beiträge: 139
Standard

Zitat:
Zitat von katrinkasper Beitrag anzeigen
Guten Tag,
Einspruch: Ende des 19. Jhdts. ist nicht um 1945.

Sorry ist mein Fehler mit 1945.
Ich habe mal gehört warum "Made in Germany" erfunden wurde dann eine Erklärung dazu im Netz gesucht und ohne das von Wiki zu lesen einfach den LINK eingestellt.
Meinereiner ist davon ausgegangen dass es um1945 war. Bitte nicht hauen.... schääääm
__________________
LG ahnemj                
FN JORDAN Ostpreußen Kr. Mohrungen
FN RIPPERT Ostpreußen Kr. Mohrungen und Pruppendorf
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.04.2017, 11:28
ni28 ni28 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.01.2017
Beiträge: 73
Standard

Hallo,

danke für die Infos. Dann war es wohl einfach sein normales Taschenmesser.

Grüße
ni28
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:50 Uhr.