Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.03.2017, 09:31
Oberschwabe Oberschwabe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2016
Beiträge: 17
Lächeln Auswanderung von Vorarlberg nach Oberschwaben im 18. Jahrhundert

Hallo liebe Auswanderungs-Experten,

ich suche derzeit nähere Informationen über zwei meiner Vorfahren, die vermutlich im 18. Jahrhundert von Vorarlberg nach Oberschwaben ausgewandert sind.

Es geht um das Ehepaar Joseph VONBANK und Maria Agatha HALLER. Ihre Tochter heiratete 1806 in Unteressendorf (Landkreis Biberach).

Die Auswanderung müsste also in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts gewesen sein. Ich gehe davon aus, dass die beiden aus Vorarlberg stammen, denn der Name Vonbank ist in Deutschland sehr selten, in Vorarlberg aber häufig. Der Name Haller ist generell häufiger, aber auch in Österreich stärker vertreten als in Deutschland. Außerdem ist mir bekannt, dass im 17. bis 19. Jahrhundert sehr viele Vorarlberger nach Oberschwaben ausgewandert sind.
Zu diesen Auswanderungswellen gibt es zwar Literatur, aber die hilft mir nicht weiter, die beiden zurückzuverfolgen.

Welche Quellen könnten mir helfen den Herkunftsort zu finden?
Kann ich damit rechnen, dass in den deutschen Kirchenbüchern Hinweise zur Herkunft sind?
Wie finde ich heraus, ob die Hochzeit in Österreich oder in Deutschland stattfand?
Für wie Wahrscheinlich haltet ihr es, dass meine oben begründete These überhaupt zutrifft?

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Oberschwabe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.03.2017, 16:02
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.036
Standard

Hallo Oberschwabe

Ist der Heiratseintrag der Tochter das einzige Dokument, dass du bisher gefunden hast? Geht daraus der Geburtsort der Tochter hervor oder genauere Angaben zu den Eltern? Ich würde als erstes versuchen, den Taufeintrag der Tochter zu finden sowie die Taufen weiterer Kinder. Evtl. findet man am selben Ort auch den Heiratseintrag der Eltern. Alle diese Einträge könnten Angaben zur Herkunft der Eltern enthalten.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.03.2017, 09:56
Oberschwabe Oberschwabe ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.07.2016
Beiträge: 17
Standard

Hallo Svenja,

bisher habe ich nur ein Familienregisterblatt von der Tochter und ihrem Mann. Dort sind jeweils die Eltern erwähnt. Von Geschwistern der Tochter weiß ich noch nichts. Wie du sagst, sollte ich wohl als erstes den Taufeintrag der Tochter suchen.

Danke für die Hilfe

Oberschwabe
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.04.2017, 07:27
carinthiangirl carinthiangirl ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.523
Standard

Paßt eventuell zum Thema.
Unter die "Tiroler" Bezeichnung fielen damals auch die Vorarlberger, da es die "Gefürstete Grafschaft Tirol und Vorarlberg" gab.
http://www.deutsche-schutzgebiete.de/kuk_tirol.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Gefürs...afschaft_Tirol
Einwanderung von Tirolern in die Pfalz und in angrenzende Territorien zwischen 1650 und 1750:
http://www.mueller-heppenheim.privat...e/tiroler1.htm

Die Einwanderung von Berg- und Hüttenleuten aus den Montanzentren Sachsen, Harz und Tirol in den Mosel-Saar-Nahe-Raum:
https://openlibrary.org/books/OL1332...rol_in_den_Mos
Tirol und Vorarlberg, Wanderungen in das Saarland
http://www.saar-genealogie.de/shop/s...orarlberg.html

Auch das Schwabenkinder-Thema gehört in den Bereich:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwabenkinder
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.04.2017, 13:27
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.036
Standard

Hallo

Es geht hier um die Einwanderung in Oberschwaben, das hat doch nichts mit der Pfalz oder dem Saarland zu tun (ausser sie seien unterwegs hängengeblieben). Und ich habe es so verstanden, dass die Auswanderung erst nach 1750 stattgefunden hat. An die Schwabenkinder habe ich auch als erstes gedacht, aber in der betreffenden Datenbank nichts passendes gefunden.

http://www.schwabenkinder.eu/de/

"Als Oberschwaben oder Schwäbisches Oberland wird die ungefähr ein Dreieck bildende Landschaft zwischen dem Südrand der Schwäbischen Alb (oberes Donautal), dem Bodensee und dem Lech bezeichnet."

"...gehörten große Gebiete Oberschwabens bis zu ihrem endgültigen rechtlichen Zerfall Anfang des 19. Jahrhunderts zu Vorderösterreich. Deswegen wurde dieser Teil Vorderösterreichs als Schwäbisch-Österreich bezeichnet. Schwäbisch-Österreich wurde nicht vom ehemals vorderösterreich-elsässischen Ensisheim regiert, sondern war direkt der Regierung in Innsbruck unterstellt."

https://de.wikipedia.org/wiki/Oberschwaben

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (06.04.2017 um 13:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.04.2017, 09:46
carinthiangirl carinthiangirl ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.523
Standard

Nun, man muss nicht immer alles so territorial "abgrenzen".
Dass die Pfalz, Saarland und Oberschwaben zweierlei sind ist mir SCHON bekannt und das Thema Vorderösterreich ebenso. Geographisch finde ich mich ohne Anleitung bis jetzt auch gut zurecht

DER Link deswegen da er zum Auswanderer-Thema allgemein gesehen sehr informativ ist. Ist also in dem Fall ein GEMEINSAMES Thema. Da ich die näheren Details zu OBERSCHWABE´s Ahnen nicht weiß, kann er den Link ja durchsehen, ob brauchbare Info für ihn dabei ist. Im Link sind sehr viele Familiennamen angegeben. JA, das "Hängenbleiben-, Weiter- oder Umherziehen- Thema" hat es ganz sicher auch immer gegeben.

Im Link z.B. zu lesen:
3.) Erläuterung zum Herkunftsgebiet "Tirol":
Die Bezeichnung "Tiroler" wird hier als Sammelbegriff für alle Einwanderer aus dem westösterreichischen Alpenraum der damaligen Zeit verwendet ohne Rücksicht auf die heutige Ausdehnung des österreichischen Bundeslandes Tirol und der italienischen Provinz Südtirol. Daher werden auch Einwanderer aus Vorarlberg, dem Allgäu und Oberschwaben mit berücksichtigt.
Zu beachten ist, dass Tirol und Vorderösterreich im 16. und 17. Jh. zu einem Teilfürstentum vereinigt waren. Vorderösterreich umfasste dabei die ehemaligen südwestdeutschen Lande der Habsburger mit Elsass, Breisgau, Ortenau, Hohenberg, Nellenburg, die Landvogtei Oberschwaben, die Waldstädte, Tettnang und Burgau (Quelle: Brockhaus). Zwischen Tirol und der Pfalz gab es damit viele kleinere Territorien unter habsburgischer Hoheit.

Zum Thema Auswandern aus den bekannten Gebieten im Süden jedenfalls ein informativer Link ohne sich punktuell nur auf ein bestimmtes Gebiet zu beschränken - so oder so.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
auswanderung , haller , oberschwaben , vonbank , vorarlberg

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:24 Uhr.