Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.08.2017, 12:25
Highwayman Highwayman ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 48
Standard polnisches Adelsgeschlecht - Trąba herb Trąby

Guten Tag,
ich habe zu diesem polnischen Adelsgeschlecht nur eine einzige Quelle gefunden: https://de.wikipedia.org/wiki/Miko%C5%82aj_Tr%C4%85ba

Er erlangte aber angeblich die Adligkeit nur dadurch, weil er von einer Familie adoptiert wurde, die der Szlachta angehört.

2. Quelle: https://www.geni.com/people/abp-Miko...00051762666864

In der 2. Quelle ist angemerkt, dass Wilam (rycerz, wójt bocheński) h. Trąby der Stiefvater von ihm war und beim richtigen Vater ist nur der Vorname genannt: Jakub.
Er kommt aus Sandomierz in der Wojewodschaft świętokrzyskie. Das ist auch genau die Region, wo ich einige Einträge aus Kirchenbüchern aus dem 17. Jh. gefunden habe, die den Namen tragen, aus der Wojewodschaft Heiligkreuz und aus Masowien, was an der Wojewodschaft Heiligkreuz angrenzt.

3. Quelle: http://geneteka.genealodzy.pl/index....=&to_date=1785
4. Quelle: http://geneteka.genealodzy.pl/index....=&to_date=1785

Hatte Mikołaj Trąba Nachkommen und könnte es sich bei diesen Einträgen um Nachkommen handeln? Oder ist dieser Mikołaj Trąba der einzige, der dem Adelsgeschlecht angehört, was sehr kurios wäre.
Ich würde mich sehr über Hilfe und mehr Informationen zu dieser Familie freuen.

Geändert von Highwayman (11.08.2017 um 13:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.08.2017, 15:15
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 431
Standard

Ich glaube nicht, daß er zunächst den Familiennamen Trąba führte. Vielmehr wird man ihn Michael von/aus Sandomir gerufen haben, als er eine Universität (Krakau oder Prag) besuchte. Später wurde er nicht adoptiert, sondern von der Familie Wiliam-Chodzienski in den Wappenstamm Trąby aufgenommen. Wobei er sich möglicherweise fortan Trąba ze Trąby nannte. Wie aber soll ein Bischof von Gnesen und erster poln. Primas überhaupt legitimierte Nachkommen gehabt haben?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.08.2017, 15:47
Highwayman Highwayman ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 48
Standard

Die Borgias in Italien z.B. hatten doch auch etliche Nachkommen, die noch später legitimiert wurden. Also wäre das doch nicht ausgeschlossen. Außerdem wäre es ungewöhnlich, wenn dieser Familie nur ein einziger angehören würde, da der Name Trąba/Tromba ganz normal wie alle anderen 337 Familien, die das Wappen Trąby tragen, hier aufgelistet ist: https://en.wikipedia.org/wiki/Tr%C4%85by_coat_of_arms

Geändert von Highwayman (12.08.2017 um 09:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.08.2017, 10:01
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 1.658
Standard

Hallo,

Zitat:
Außerdem wäre es ungewöhnlich, wenn dieser Familie nur ein einziger angehören würde, da der Name Trąba/Tromba ganz normal wie alle anderen 337 Familien, die das Wappen Trąby tragen, hier aufgelistet ist
Naja, die Auflistung ist ja nur ein Nachweis der Angehörigkeit und lässt keinerlei Schlüsse auf die Größe der jeweiligen Familien zu. Auch war der Mikolaj eine bekannte historische Person und so wichtig, dass man ihm einen Platz in der Liste der "Notable bearers" im Wikiartikel spendiert hat. Es verwundert nicht, dass der Name in der Liste aufgeführt ist.

Zitat:
Die Borgias in Italien z.B. hatten doch auch etliche Nachkommen, die noch später legitimiert wurden.
Die Borgias hatten aber auch viel mehr Macht, Einfluss und Geld. Auch würde ich die Kirchenkultur der christlichen Machtzentrale nicht unbedingt mit Polen vergleichen.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meisner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz: Gebauer, Parusel, Paruzel, Michalski, Michalsky, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, von Ziemietzky
Brieg: Parusel, Paruzel, Latzel, Wuttke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.08.2017, 11:04
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 431
Standard

Die ausführlichste Lebensbeschreibung (über 70 Seiten) zur gesuchten Personen, die ich finden konnte - siehe hier.

Geändert von Kleinschmid (13.08.2017 um 15:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.08.2017, 19:25
Highwayman Highwayman ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 48
Standard

Sind in der Lebensbeschreibung auch Nachkommen von ihm erwähnt? Weil leider beherrsche ich die polnische Sprache nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:15 Uhr.