#11  
Alt 10.03.2017, 20:46
jele jele ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.05.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.450
Standard Weitere Spur?

Hallo zusammen,

in einem Artikel über Kellersberg (http://www.alsdorfdamals.de/88401/95722.html) steht geschrieben, dass der Hof Kellersberg 1603 in den Besitz von Johann von Gronsfeld-Nivelstein gelangte. Das könnte natürlich auch der Vater unseres Johann gewesen sein. Er selbst wohl nicht, denn wenn er 1603 in einen Besitz kam, sollte er wohl schon um die 20 gewesen sein, das hieße dann aber auch, dass er noch 1664 als über 80-Jähriger Festungskommandant gewesen sein müsste, was unwahrscheinlich erscheint.
Oder?

Gruß

jele
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.03.2017, 11:52
jele jele ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.05.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.450
Standard Neues, aber wenig Ergiebiges

Hallo Interessierte,

im Buch "Die Rimburg. Geschichte der Burg, der ehemaligen Herrschaft bezw. freien Reichsfreiherrschaft und der Gemeinde Rimburg. Von H. Hannsen, Schloßkaplan und Archivar. Aachen 1912" findet sich eine Stammtafel der Herren von Gronsfeld-Nivelstein-Kellersberg. Zwar enthalte diese laut des Rezensenten E. von Oidtman in der Zs des Aachener Geschichtsvereins 35 (1913), S. 365, "soviele Fehler, daß es zu weit führen würde, sie zu berichtigen", aber man will ja nicht unbescheiden sein.
Jedenfalls findet sich dort der von mir zuletzt angeführte, 1603 belehnte "Johann v. Gronsfeld" als Sohn des Thomas III. (gest. 1602) und der Sophia von Mirbach (gest. 1604). Hatte ich ihn aufgrund seines eigenen Alters ausgeschlossen, so will ich dies weiterhin tun, unterstützt nun auch durch das Alter der Eltern. Dieser Johann stirbt kinderlos. Auch der "Johann von Gronsfeld-Nivelstein-Kellersberg scheint nicht zu passen, da zu jung, ist er doch aus einer 1660 geschlossenen Ehe entsprungen.
Neu ist dort aber ein "Johann Nivelstein", Sohn eines Peter zu Nivelstein. Johann soll vier Kinder (Wilhelm, Peter, Mathias, Thomas) gehabt haben, die zwischen 1657 und 1661 geheiratet haben. Zeitlich käme also dieser Johann in Betracht.

Wer will (und kann) ist gerne eingeladen, hier mitzurätseln!

Danke für die Aufmerksamkeit und Gruß

jele

Geändert von jele (28.03.2017 um 11:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:25 Uhr.