Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.08.2014, 15:33
ahnenforscher88 ahnenforscher88 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2014
Beiträge: 27
Standard Fürst/ Gutsbesitzer unter den Ahnen

Hallo,

meine Ur-Ur-Oma Juliane Wilde (*1872) hatte 2 uneheliche Kinder. Es soll sich dabei um einen Mann aus gebildetem Hause handeln. Angeblich soll sie mal am Zarenhof als Hofdame gearbeitet haben und ein Verwandter vom Zar wäre der Vater. Es gibt auch die Information, dass sie bei einem Gutsbesitzer den Haushalt geführt hat, welcher auch der Vater sein könnte. Es wurde mal der Name "Stelte'' erwähnt. Das kann irgendwo in Russland oder Ukraine gewesen sein. Kann mir da jemand weiterhelfen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.08.2014, 16:31
goli goli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 577
Standard

Ich kann dir zwar nicht wirklich helfen, aber solche hochtrabenden Familiengeschichten, gibt es fast überall und meist ist davon nichts wahr, oder nichts nachweisbar!
Oder es wurde bei solchen Erzählungen maßlos übertrieben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.08.2014, 16:45
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.014
Standard

Hallo ahnenforscher88,

gibt es denn gesicherte Daten über die betreffenden Personen?
Gibt es Lebensdaten von der Juliane Wilde (außer dem "*1872"), aus denen klar wird, wo und wann sie gelebt oder gearbeitet hat? Eventuell gibt es ja eine Sterbeurkunde, aus der man auch etwas ersehen könnte, oder irgendwelche andere Papiere in der Familie?
Wann wurden die 2 unehelichen Kinder geboren?

Wenn diese Punkte klarer werden, dann kannst Du genauer weiter recherchieren und hast eventuell Ansatzpunkte für weitere Fragen, die sich ergeben.

Bis jetzt bleibt uns nichts weiter übrig, als in die "Kristallkugel" zu sehen, die aber nicht zu leuchten beginnt.

Viele Grüße

Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.08.2014, 22:12
ahnenforscher88 ahnenforscher88 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.08.2014
Beiträge: 27
Standard

Hallo, danke für eure Antworten!!!

@ Frank: Also Juliane Wilde muss wohl in Wolhynien geboren sein. Ihre 2 unehelichen Kinder hießen August Wilde (*1894 in "Warwarowka''?) und Emma, geb. Wilde (* zwischen 1896 und 1898)

Es existiert auch eine Sterbeurkunde. Leider steht dort nicht der Geburtsort drinn. Als Ehemann wurde zwar Karl Wilde eingetragen, aber das ist falsch! Denn Juliane war nie verheiratet gewesen und deswegen hat sie sich das warum auch immer nur ausgedacht. Wir vermuten, dass ihr Vater vielleicht Karl hieß.

Aber der Mann, von dem sie die 2 Kinder hat, muss schon was höheres gewesen sein. Denn sie konnte ihn nicht heiraten, weil sie ihm quasi untergeben war.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.09.2014, 14:55
Benutzerbild von Ostpreussin
Ostpreussin Ostpreussin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 909
Standard

Hallo Ahnenforscher88,

es gab in der Tat in Wolhynien ein Warwarowka. Es gehörte zum Kirchspiel Shitomir.
Leider sind die evangelischen Kirchenbücher (Geburten) der 1890er nicht mehr erhalten. Es gibt aber für die Zeit ab 1900 noch diverse Kirchenbücher, die sowohl Geburten, als auch Todeseinträge und Heiraten enthalten.

Vielleicht hat deine Vorfahrin ja doch geheiratet; du solltest dir die KB auf jeden Fall mal anschauen. Oder sie hat vielleicht noch ein oder mehrere (uneheliche) Kinder bekommen, die aber früh gestorben sind.

Viel Erfolg!

Nachtrag: hier noch der Link:
http://www.wolhynien.de/records/Shitomir.htm
__________________
Viele Grüße von der Ostpreussin

"Der Umgang mit Büchern führt zum Wahnsinn" (Erasmus von Rotterdam)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.09.2014, 12:20
ahnenforscher88 ahnenforscher88 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.08.2014
Beiträge: 27
Standard

@ Ostpreussin

Danke für deinen Beitrag. Also das mit dem Ort könnte sicherlich stimmen, wie schade dass es keine Geburtsurkunde gibt. Ich glaube aber eher nicht, dass Juliane noch mehr uneheliche Kinder hatte. Auch wenn ich es nicht zu 100% weiss. Verheiratet war sie aber nicht gewesen, weil sonst hätte man das sicher erfahren.

@ andere User: Ich freue mich über jeden, der mir eine Hilfe sei wenn es darum geht den Vater von meiner Ur-Oma Emma herauszufinden. Stützen wir uns mal am besten auf die These, dass es der Gutsbesitzer war. Vielleicht kennt jemand von euch irgendwelche Listen, wo Gutsherren eingetragen sind aus Wolhynien. Der Name ,,Stelte'' könnte von Bedeutung sein
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.09.2014, 12:51
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 6.432
Standard

Hallo,

es sei die Frage gestattet, wieso in einem anderen thread von Dir nach einem Barbarowka in Sibirien gefragt wurde.

Freundliche Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.09.2014, 14:05
Benutzerbild von Ostpreussin
Ostpreussin Ostpreussin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 909
Standard

Lieber Ahnenforscher88,

sei mir nicht böse, aber ich kann dir jetzt schon sagen, daß wir mit "glauben/ nicht glauben" oder "vermuten" nicht weiterkommen werden. Allein WISSEN nützt etwas. Also: du hattest geschrieben, daß in der Sterbeurkunde der Gesuchten sehr wohl stand, daß sie verheiratet war, du es aber nicht glaubst, sondern annimmst, daß einfach ihr Vater eingetragen wurde.

Nun, das waren amtliche Dokumente, auf deren Fälschung hohe Strafen standen. Deshalb kannst du erst mal sehr wohl davon ausgehen, daß sie (später?) tatsächlich heiratete, vielleicht einen Mann mit dem selben Namen (kommt immer mal wieder vor). Ob der Ehemann der Vater ihrer Kinder war, ist natürlich noch nicht sicher.

Wegen weiterer eventueller (un-)ehelicher Geschwister solltest du unbedingt die Kirchenbücher prüfen (es gibt auch noch katholische, wenn ich nicht irre...).

Und zum guten Schluß: auf den Gutsbesitzer als Vater ihrer Kinder würde ich mich nun gar nicht verlassen. Das gab es durchaus hin und wieder, war aber nicht die Regel. Und so ganz habe ich auch nicht verstanden, was das nun mit dem russischen Zaren zu tun hat???

Du solltest das alles noch mal in Ruhe durchgehen und sortieren, und zwar nach "Fakten/ Dokumenten" und "Vermutungen". Dann kannst du dich in Ruhe daran machen, die Vermutungen zu Fakten zu machen.
__________________
Viele Grüße von der Ostpreussin

"Der Umgang mit Büchern führt zum Wahnsinn" (Erasmus von Rotterdam)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.09.2014, 22:07
ahnenforscher88 ahnenforscher88 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.08.2014
Beiträge: 27
Standard

@ Ostpreussin,

ja das hast du wohl wahrscheinlich recht. Es wäre besser wenn ich Fakten auf den Tisch legen könnte. Gut...das mit den Kirchenbüchern ist nochmal ein Thema für sich. Daran führt auch bei meinen anderen Linien kein Weg dran vorbei. Ich weiß auch nicht genau warum in der Sterbeurkunde ,,Karl Wilde'' als Mann eingetragen wurde. Letzendlich ist auch die Frage wer diese Sterburkunde von Juliane Wilde überhaupt ausgefüllt hat. Von ihren 11 Enkelkindern (darunter auch meine Oma) hatte aber auch nie jemand gesagt, dass sie verheiratet war.

Das mit dem Ort Barbarufka aus Sibirien aus einem anderen Thread ist die Version: Juliane Wilde soll angeblich Hofdame am Zarenhof gewesen sein und wurde nach Sibirien verbannt als sie schwanger war. Dort soll ihr ein Gut vermacht worden sein.

Meine Tante (sie hat Juliane noch als Ur-Oma kennengelernt) sagte sie bei einem Gutsbesitzer in Wolhynien Hausdame gewesen, von dem sie August und Emma bekam.
In diesem Fall würde es sich um den Ort Barbarowka oder Warwarowka in Wolhynien handeln wo August Wilde 1894 geboren wurde.

Darüber hinaus hatte Juliane ein eigenes Webzimmer gehabt und kannte sich gut mit Pflanzen/Kräutern aus und...sie soll wertvollen Schmuck besessen haben

Ich hoffe ich konnte ein wenig aufklären

Schönes Wochenende euch
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.04.2017, 16:49
ahnenforscher88 ahnenforscher88 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.08.2014
Beiträge: 27
Standard Neuigkeiten

Hallo zusammen,

ich habe mich mit meiner Ahnenforschung wieder befasst und neue sehr interessante Informationen bekommen! Juliane Wilde hatte ja wie gesagt 2 uneheliche Kinder: August Wilde ( * 15.5.1894) Emma Kwade. geb. Wilde

August Wilde ( *15 Mai 1894 in Barbarofka)

Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Trebbin. Vermisst/Todesdatum: 27 Juni 1945, Dienstgrad:Pionier

Desweiteren taucht der Name ,,Barbarofka'' als Gutsbesitz des Herzog von Mecklenburg auf. Wie ich damals hier ja schon geschrieben habe sind die Kinder von Juliane unehelich bzw. sollen von einem Adligen abstammen. Sie soll dann bei einem Gutsbesitzer gearbeitet haben.

Vielleicht kann ja einer hier mit den Informationen hier etwas anfangen oder mir weiterhelfen bzw genaueres über dieses ''Barbarowka'' sagen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:41 Uhr.