#1  
Alt 19.05.2017, 16:25
jansenvdb jansenvdb ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2013
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 258
Standard Bekanntes der Fam. Bonvie aus Köln?

Hallo,
dank sehr guter Hinweise von Jogy, Pollie und Klausb55 führte mich meine Recherche über Theresia Bonvie * 1807 - 1812 in Köln (?) + unbek, und verh. mit Hubert Hüsgen (Köln). Einiges war bekannt, aber den Weg zu ihren Vorfahren finde ich nicht. Vermutlich gab es zu diesem Zeitpunkt in Köln nur eine Familie Bonvie (sie stammen [Hypothese] aus Lothringen und kommen sehr früh in Saarlouis, Trier und dem Raum Bingen, später in Amsterdam vor). In dem am 27.12.1798 in Köln geborenen Frans Xavier Bonvie + am 15.05.1883 in Amsterdam, Sohn des Musikanten Joseph Carl Bonvie und der Anna Maria Thoms (ihre Fam. kommt schon Ende des 17. Jhdt. in Köln vor, + unbek, vermtl. nach 1851 in Köln) vermute ich einen Bruder (über ihn ist alles bekannt), weitere Geschwister kenne ich nicht, sind aber durchaus möglich.
Bei soc.genealogy.benelux und Bonvie (hulp gevraagt met vertalen uit het duits) fand ich die flämische/deutsche Übersetzung der Heiratsurkunden von Frans Xavier Bonvie. Sie sind interessannt und können auf mehr Infos (möglich) der Eltern hinweisen (u.a. wird ein Stiefbruder genannt was heissen muss, dass die Mutter nochmals eine Ehe einging)
StA Köln Heiratsurkunde N° 142 / 1822

Gemeinde Köln , Kreis Köln , Regierungsdépartement von Köln. Im Jahr Tausend achthundert zwei und zwanzig, den vier und zwanzigsten April erschienen vor mir Franz Rudolph von Monschau, stellvertretenten Buergermeister von Köln als Beamten des Personenstandes, der Franz Xavier Bonvie drei und zwanzig Jahre alt, geboren zu Köln, Regierungsdepartement von Köln, Standes Obstkrämer, wohnhaft zu Köln Reg. Dept. von Köln, Sohn des zu Köln gestorbenen Musikanten Joseph Carl Bonvie und der Anna Maria Thoms , seiner Wittwe, wohnhaft zu Köln, Reg. Dept. von Köln:
Hierbei gegenwärtig und einwilligend und die Jungfrau Wilhelmina Nolls vier und zwanzig Jahre alt, geboren zu Bonn, Reg. Dept. von Köln, Standes Strickerin, wohnhaft zu Köln, Reg. Dept. von Köln, uneheliche Tochter von Adelheid Nolls, ohne Gewerbe, wohnhaft zu Köln, hierbei gegenwaertig und einwilligend.

Dieselbe haben mich aufgefordert, die zwischen Ihnen verabredete Heirath
gesetzlich abzuschliessen; und in Erwägung dass die vorgeschriebenen
oeffentlichen Ankuendigungen dieser Heirath wirklich vor der Hauptthuere des Gemeindehauses zu Köln statt gehabt haben, naemlich die erste am vierzehnten des laufenden Monats April, und die andere am einundzwanzigsten dieses nämlichen Monats, dass ferner die Urkunden dieser Ankundigungen gebuhrend oeffentlich angeschlagen gewesen, und endlich dass mir kein Widerspruch gegen diese Verheirathung eingereicht worden ist, habe ich, um besagter Aufforderung zu willfahren, und nachdem ich die zu gegenwartiger Handlung beigebrachten und gegenwärtiger Urkunde angefuegten Belege, namentlich : die Geburts-Urkunden der eheschliessenden Personen, und die Sterbe-Urkunde des Vaters des Braeutegams so wie auch das 6 Kapitel des vom Ehestande handelnden Titels des burgerlichen Gesetzbuchs laut vorgelesen hatte hierauf den vorbenannten Braeutegam und die vorbenannte Braut befragt: ob sie einander eheligen wollten ?

Da nun jeder von beiden insbesondere diese Frage bejahend beantwortet hat:
So erklare ich im Namen des Gesetzes, dass Franz Xavier Bonvie und
Wilhelmina Nolls hiedurch miteinander gesetzlich verheirathe sind.

Worueber ich in gegenwaertiger Urkunde berichtet habe: In Gegenwart des Jacob Scheeffer sechs und funfzig Jahre alt, Standes Taglöhner, zu Köln wohnhaft, welcher ein Bekannter der neuen Ehegatten, des Johann De Malherbes ein und fuenfzig Jahre alt, Standes Buchdrucker, zu Köln wohnhaft, welcher ein Nachbar des neuen Ehegatten, des Johann Adolph Scharbon, neun und zwanzig Jare alt, Standes Schuster, zu Koeln wohnhaft, welcher ein Stiefbruder des neuen Ehegatten und des Johann
Joseph Palm, ein und zwanzig Jahre alt, Standes Schreiner, zu Köln wohnhaft, welcher ein Bekannter der neuen Ehegatten, zu seyn erklarten und haben die besagten Zeugen, so wie die neue Ehegattin und die beiderseitigen Muetter, nachdem diese Urkunde ihnen vorgelesen wurden, erklart des Schreibens unkundig zu seyn, ausgenommen der zeugen De Malherbe welcher so wie der neun Ehegatte mit mir unterschrieben haben.

Frantz Xavier Bonvie.
Johnn De malherbes.
Fr. R. von Monschau.


StA Köln Heiratsurkunde N° 386 / 1852


Kreis Köln. Gemeinde Köln. Regierungs-Bezirk Köln.
Im Jahre Tausend achthundert zwei und funfzig, den vier und zwanzigsten Tag des Monats Juni, Mittags zwoelf Uhr erschien vor mir Paul Franck delegierten Beigeordneten des Ober-Buergermeisters von Koeln, als Beamten des Personenstandes, der Franz Xavier Bonvie, Wittwer von Wilhelmina Nolls, drei undfunfzig Jahre alt, geboren zu Köln, Reg. Bez. Köln, Standes Vogelhandler, wohnhaft zu Köln, Reg. Bez. Köln, Sohn des zu Köln verstorbenen Joseph Carl Bonvie, Standes Musikant und dessen daselbst geschäftlos wohnenden Wittwe Anna Maria Thoms, hierbei zugegen und einwilligend.
Und die Catharina Margaretha Reimer neun und zwanzig Jahre alt, geboren zu
Köln, Reg. Bez. Köln, Standes ohne, wohnhaft zu Köln, Reg. Bez. Köln,
Tochter der zu Köln verstorbenen Eheleute Wilhelm Reimer, Leinenweber und Theresia Trauden ohne geschaeftlos.

Dieselben haben mich aufgefordert die zwischen ihnen verabredete Heirath
gesetzlich abzuschliessen; und in Erwägung dass die vorgeschriebenen
oeffentlichen Ankuendigungen dieser Heirath wirklich vor der Hauptthuere des Gemeindehauses zu Köln statt gehabt haben, nämlich die erste am drei und zwanzigsten vorigen Monats Mai, und die andere am dreissigsten des naemlichen Monats, dass ferner die Urkunde dieser Ankuendigungen gebuehrend oeffentlich angeschlagen gewesen; und endlich dassmir kein Widerspruch gegen diese Verheirathung eingereicht worden ist, habe
ich um besagter Aufforderung zu willfahren und nachdem ich die zu
gegenwaertiger Handlung beigebrachten und gegenwärtigen Urkunden angesuchten Belege, namentlich: Die Geburtsurkunde der eheschliessenden Personen, wovon die des Braeutegams unter dem 11 Nivose Jahres VII der ehemaligen franzoesischen Republik und die der Braut unter dem 18 September 1822 in den heutigen Geburtsregistern, die Sterbeurkunde des Vaters des Braeutegams welche unter den 20 Mai 1814 die seiner oben genannte Ehefrau, welche unter dem 8 August 1851, die des Vaters der Braut, welche unter dem 24 Januar 1833 und die ihrer Mutter, welche unter dem 30 Juni 1835 in den heutigen Sterberegistern eingeschrieben ist, sowie uns dem uebereinstimmend mit den unten genannten Zeugen die Braut auch den Tod ihrer Grosseltern verzichert ohne angeben zu konnen wenn oder wo dieselben gestorben sein.
Auch als ich das 6 Kapitel des vom Ehestande handelnden Titels des buergerlichen Gesetzbuches laut vorgelesen hatte, hierauf den vorbenannten Braeutigam und die vorbenannte Braut befragt, ob sie einander ehelichen wollten?

Da nun jeder von beiden insbesondere diese Frage bejahend beantwortet hat,
so erklare ich im Namen des Gesetzes, dass Franz Xavier Bonvie und Catharina Margaretha Reimer hierdurch mit einander gesetzlich verheirathet sind.

Worueber ich gegenwartige Urkunde errichtet habe in Gegenwart des Nicola
Schnuttgen? vierzig Jahre alt, Standes Glaser, wohnhaft zu Köln welcher ein
Bekannter der neuen Ehengatten, des Michael Stolzheuser, funf und vierzig
Jahre alt, Standes Seidenweber, wohnhaft zu Köln, welcher ein Schwager des
neuen Ehegatten, des Heinrich Koch, dreissig Jahre alt, Standes Spezereihaendler, wohnhaft zu Köln, welcher ein Nachbar des neuen Ehegatten

Ich suche weiterhin nach der Heiratsurkunde und der Sterbeurkunde des Joseph Carl Bonvie + 20.05.1814 in Köln und seiner Ehefrau Anna Maria Thoms + ( vermtl nach 1851 ? ) und dem Nachweis weiterer Kinder ( hier besonders der Geburtsurkunde von Theresia Bonvie * ( zwischen 1807 - ( eher ) 1812 in Köln ?
Wer kann helfen ?
Mit freundlichem Gruss
Friedrich



Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung:
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:52 Uhr.