Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #101  
Alt 24.11.2010, 08:08
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.228
Standard

Ah super, vielen Dank! Bei Manufactum wollte ich eh demnächst bestellen . Nur leider sind die so teuer...

An was ich eigentlich dachte, ist weniger so ein Koffer mit Spazialbeschichtung, die dann schmilzt, als ein feuersicherer Schrank "in klein". Solche Schränke stehen zB in Archiven in Büros oä und bei einem Buchrestaurateur habe ich das auch schon gesehen. Die sind ganz simpel aus irgend einem dünnen Metall, welches aber der Hitze stand hält.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 25.11.2010, 10:52
Benutzerbild von Rainer Zufall
Rainer Zufall Rainer Zufall ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2009
Beiträge: 547
Standard

Blech alleine bringt's nicht. Es geht ja nicht nur darum, daß der Schrank / die Kassette der Hitze standhält, sondern daß die Hitze nicht nach innen durchschlägt, sozusagen daß das Papier cool bleibt und nicht verkohlt. Daher muß da innen irgendeine unbrennbare Dämmschicht sein, sei es Asbest oder Beton o.ä.
Das nächste Problem, das so ein Stubenbrand mit sich bringt, ist das Löschwasser. Das soll die verschmolzene Plasteschicht abhalten.

Es wird auf jeden Fall irgendwas Schweres.
__________________
Viele Grüße
Rainer


suche alles aus Szalatnak / Ungarn
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 25.11.2010, 11:20
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.228
Standard

Ja schon, aber diese Probleme haben Archive ja auch... ich werd mal noch etwas recherchieren.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 19.12.2010, 13:50
Tobias1988 Tobias1988 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 71
Standard

Hallo,

nachdem ich jetzt den ganzen Beitrag durchgelesen habe, habe ich noch eine Frage bzgl. der Archivierung.

In meinem Fall handelt es sich fast ausschließlich um Kopien von Personenstandsunterlagen.

Kann man diese problemlos (übereinander) in Jurismappen einlegen und diese dann in Archivboxen lagern. Oder ist es sinnvoller die Kopien nochmals auf Archivpapier zu kopieren?

Da die Kopien alle noch recht neu sind und deshalb gut erhalten, wollte ich nämlich auch, dass es so bleibt.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Tobias
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 02.03.2011, 08:12
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.228
Standard

Tobias1988:
Was sind Jurismappen? Wenn die aus Papier bestehen, sollte das gehen. Wenn es diese Plastikmäppchen sind, dann auf keinen Fall. Wenn es sich bei den Kopien um neuere handelt, musst du sie nicht umkopieren. Säurehaltig ist vor allem das Papier von Ende 19. Jhd. bis ca 1950 (meine ich, Wikipedia sagt "Anfang 20. Jhd") und soweit ich weiss, meistens auch Zeitungspapier. Aufpassen müsste man noch bei älteren Kopien, wegen der Tinte. Aber das wäre bei dir ja alles nicht der Fall?

Was sich vielleicht lohnt sind Kopien oder Scans, damit du nicht mit den originalen Kopien oder gar sonstigen Originalen arbeiten musst. Dann bleiben die wirklich gut erhalten.



Ich habe mir nun übrigens zwei von diesen feuerfesten Dokumentenkisten bestellt. Die haben eine Betonschicht drin, welche der Hitze standhalten sollte, darüber dann eine Plastikschicht, die das Wasser abhält. Die sind je 15kg schwer, "Es wird auf jeden Fall irgendwas Schweres." stimmt also .
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #106  
Alt 11.03.2011, 21:03
Tobias1988 Tobias1988 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 71
Standard

Danke für deine Antwort, Garfield.
Ja, das sind solche Mappen aus Papier. Hab die Unterlagen dort jetzt alle archiviert.

Viele Grüße
Tobias
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 26.03.2011, 03:29
Wolly Wolly ist offline weiblich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2009
Ort: 19322 Wittenberge, Brandenburg
Beiträge: 3
Standard

Hallo Frank,
laminieren ist nicht schlecht und heute die beste Methode, altes Papier Haltbar zu machen. Außer du verfügst über die Chemikalien und Möglichkeiten einer Staatsbibliothek, die heute auch in erster Liene, bei "Uralten Beständen" digitalisieren und dann den Bestand "einschweißen".
Ichhab es mit meinen alten Urkunden, ca. 1610 getan und es geht ihnen noch gut.
Gruß Wolly
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 31.03.2011, 12:32
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 18.254
Standard

Hallo,

also laminieren wäre wohl das Letzte, was ich mit alten Originalurkunden machen würde.
Ich möchte nicht wissen, was die Weichmacher und was sonst noch alles in der Folie ist, mit dem Papier anstellen. Sollten Archive das tatsächlich machen, haben sie sicher Spezialfolien, welche man nicht so einfach mit den allgemein erhältlichen Folien vergleichen sollte.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 31.03.2011, 13:05
Benutzerbild von Schneeammer
Schneeammer Schneeammer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2010
Ort: Rostock-Evershagen
Beiträge: 383
Standard

Hallo, allerseits!

Ich würde meine Urkunden ebenfalls nicht laminieren, aber aus anderen
Gründen, auf die ich nun nicht näher eingehen möchte.

Was mir wiederholt auffiel, dass behauptet wurde, dass es weichermacherfreie Folien gibt,
dies bezweifle ich und halte es für groben Unsinn. Außerdem kann ich Christines Aussage
so nicht stehen lassen, da die Langzeitfolgen oder auch - schäden von Folien/Klarsichthüllen
meines Wissens noch nicht bekannt sind und es sich lediglich um pure Spekulation handelt.

Sonnige Grüße, Schneeammer
__________________
Suche in Ostpr., Pommern, Posen, Sachsen u.
Schlesien nach:

Finkeisen, Glitz (eigentl. Ziurawski), Schnegula und Zühlsdorf
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 01.04.2011, 20:09
Benutzerbild von XJS
XJS XJS ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Lübbecke
Beiträge: 3.195
Standard

Bloß nicht laminieren!

Das kann man nie wieder Rückgängig machen und die alte Urkunde ist auf jeden Fall zerstört.
__________________
Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen
ist das Leben eine unendlich lange Zukunft.
Vom Standpunkt des Alters aus
eine sehr kurze Vergangenheit.
Arthur Schopenhauer, 1788 - 1860, dt. Philosoph
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dokumente über engl. Kriegsgefangenschaft - Gefangenenaustausch fleigi Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 13 02.03.2013 18:10
RE: Wie komme ich an Dokumente? emma2412 Österreich und Südtirol Genealogie 3 14.10.2007 18:13

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:42 Uhr.