PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Digitales Archiv Pilsen


Seiten : [1] 2

TRTiger
22.12.2009, 00:21
Hallo zusammen,

ich war gestern im Archiv in Pilsen und es hiess, dass Anfang des Jahres 2010 die Orts-Anfangsbuchstaben A-H (wohlgemerkt in der tschechischen Schreibweise) online gehen.

Mal schauen, wie belastbar diese mündlich Aussage war...

Viele Grüße
Tobias Wutschka

P.S.: Da ich das erste Mal im Archiv war :o, konnte ich leider keine Zusatzstudien betreiben. Sobald ich mir das zutraue, werde ich den Besuch im Vorfeld posten...

Andreas Dick
22.12.2009, 09:38
Hier dazu eine Mitteilung auf der Homepage des Archivs vom 18.12.2009, die das Vorhaben bestätigt (Übersetzung durch Google):


"Trotz erheblicher Schwierigkeiten, die wir für unsere Archive der ehemaligen Firma, die wir verwalten zu lassen und den Ausbau des Netzes Software ist eine sehr realistische Annahme, daß die Datenbank zur Verfügung gestellt werden, um www.actapublica.cz 4.1.2009 Pfarrei. Verfügung gestellt werden sollten, um die Register, in alphabetischer Reihenfolge A Pfarrei - H fanosti Stadt Pilsen. In 2009 haben wir völlig verändert unsere Politik auf die Verwaltung von Netzen und die Digitalisierung, haben wir auch das neue Jahr neue Website (vielleicht die aktuelle Adresse), aber leider konnten wir nicht ganz vermeiden, Probleme und größerem Maßstab, dass die gesamte Veranstaltung leider verzögert.
Wir hoffen, dass nach dem neuen Jahr wird alles zu Ihrer Zufriedenheit.
Mit freundlichen Grüßen J. Kopečková, 4 Abteilung SOA Plzeň"


Beste Grüße
Andreas

Jan86
22.12.2009, 15:22
Hallo,
vielen Dank für die tolle Nachricht, da freu ich mich richtig aufs neue Jahr, da ich in diesem Archiv einiges nachschauen kann.
Schöne Weihnachten,
Gruß Jan

Skoumi
22.12.2009, 20:08
Ich freue mich an Eure Freude, aber wann kann ich mich mal auch freuen?
Olmütz hat noch keine solche schöne Nachricht hintergelassen ::cry::cry::cry:

Naseweiß
23.12.2009, 07:50
Tröste dich, Troppau auch nicht...
Und ich bräuchte so dringend Einblick. Auch in Olmütz habe ich ein paar Dinge zu klären....

Naja, da braucht man halt Geduld.
Übrigens, für Olmütz kannst du dich auch an das Ehepaar Titz wenden, das hat dort fast alles Kirchenbücher abgeschrieben und digitalisiert.
Schreibe mal an:

leotitz(at)web.de

http://www.leotitz.de/

Da werden Sie geholfen....

Gruß
Naseweiß

Skoumi
23.12.2009, 11:22
Hallo Naseweiß,

Wenn ich mich gut erinnere, Troppau haben die Mormonen gemacht - noch nicht alles ist erreichbar, aber viele viele Matriken schon...

schau mal die http://pilot.familysearch.org (http://pilot.familysearch.org) , dann hier unter dem Suchfeld ist einen Link, mit kleinen Buchstaben. Nach Daraufklicken kommt eine Seite mit dem Grafik der Kontinenten, hier auf Europa klicken, und dann mit Ctrl+F (vielleicht Strg+F in Deutschland?) Opava suchen.

Leider kann ich Dir kein exaktes Link geben, nachdem ich schon zu Hause, bei meiner Eltern bin, wo die Geschwindigkeit meines Mobilinternets ist wie eine Schnecke... (2 MB = 20 Minuten :( ), und was an meiner HP angegeben wurde, haben die Mormonen schon geändert...

Gruß aus Szederkény und Frohe Weihnachten:
Krisztián

P.S.: Nachdem ich es weggeschickt habe, wurde die Seite heruntergeladet... :), also das Link direkt zu den Troppauer Matriken: http://pilot.familysearch.org/recordsearch/start.html#p=waypoint;s=waypointsOnly;c=1475346;w= 0

Frank Böhm
23.12.2009, 17:49
Hallo Tobias,

vielen Dank für diese gute Nachricht. Mal sehen, ob das mit den Online-Kirchenbüchern wirklich so gut funktioniert.

Grüße

Frank Böhm

PeterS
24.12.2009, 05:17
Hallo Krisztián,

es sollen die Digitalisierungen in Troppau und Olmütz bereits vollständig abgeschlossen sein, und die Onlinebücher sowohl auf der Archivhomepage
http://www.archives.cz/zao/index.html

als auch bei den Mormonen veröffentlicht werden.
Und zwar ebenfalls Anfang Jänner 2010! Wenn es nicht der 4. Jänner wird, so ist es doch möglich, dass in den nächsten Wochen (hoffentlich nicht Monaten) alles zugänglich wird.

Beste Grüße
Peter

fxck
26.12.2009, 10:50
Hallo Tobias,

das sind ja super Nachrichten, die Du aus Pilsen mitbringst! :)
Es sollen tatsächlich die Kirchenbücher aller Orte von A bis H online stehen? Das kann ich irgendwie noch gar nicht glauben... :D Aber ich bin gespannt!

Liebe Grüße
Anton

Apoplexy
27.12.2009, 19:12
Könntet ihr dann beizeiten den Direktlink zu den Kirchenbücher aller Orte von A bis H hier posten?

Das wäre toll!
Danke euch... :)

fxck
27.12.2009, 19:39
Ich hab auch schon gesucht, Karolina... :D Aber bisher kam ich nicht darauf... Ich suche weiter... ;)

Apoplexy
27.12.2009, 20:55
Ich hab auch schon gesucht, aber es nicht gefunden.

Hier bin ich doch schonmal richtig, oder?
http://www.soaplzen.cz/

fxck
27.12.2009, 21:32
Ich denke schon...

Niemands Knecht
31.12.2009, 07:45
Hallo ihr Lieben,

dieser Thread hat mich veranlasst, jetzt Ahnenforscher zu werden. Bin brennend an den Kirchenbüchern von Javorná und Hamry interessiert. Hoffentlich habe ich nichts falsch verstanden und erwarte jetzt nicht zu viel. Tschechisch kann ich leider kein Wort. Aber ich übersetze gerne ins Englische, damit unsere Freunde und Verwandte in den USA endlich auch eine Chance bekommen, ihre Vorfahren in den bisher weggesperrten Kirchenbücher von Pilsen wiederzufinden.

Bitte nicht verzagen, wenn es hier bald ein wenig international zugeht.

Viele Grüsse und ein guten Rutsch ins neue Jahr wünscht euch allen ein Abkömmling eines künischen Freibauerns.

Happy New Year to all our friends and relatives in the United States of America.
I am sure they will soon start to read this thread.

fxck
31.12.2009, 11:44
Hallo Niemands Knecht,

dann herzlich Willkommen im Forum! :) Tschechisch musst Du nicht unbedingt können, um in den Kirchenbüchern zu forschen. Das eine oder andere Wort wirst Du ganz automatisch lernen. Wie hießen die von Dir gesuchten Orte denn auf Deutsch? Ich kann mit den tschechischen Bezeichnungen leider nicht viel anfangen. ;)

Liebe Grüße und einen guten Rutsch

Anton :)

Frank Böhm
31.12.2009, 16:51
Hier sind die Ortsnamen des Sudetenlandes Tschechisch - Deutsch:

http://cs.wikipedia.org/wiki/Seznam_n%C4%9Bmeck%C3%BDch_n%C3%A1zv%C5%AF_%C4%8De sk%C3%BDch_m%C4%9Bst





... und hier Deutsch - Tschechisch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Bezeichnungen_tschechischer_Orte

Niemands Knecht
31.12.2009, 21:28
Leider kenne ich auch noch kein gutes Kartenmaterial mit den alten Ortsnamen und neue gute Karte kenne ich auch noch nicht. Wenn jemand sehr gutes Kartenmaterial kennt, bitte posten!!! Ich denke das wird sehr wichtig, sobald man tief in die Untersuchung eindringt.

Mir persönlich haben erstmal diese alten handgemalten Karten sehr gut weitergeholfen:

Böhmerwaldkarte (http://www.webingerhaus.de/bkarte.html)
Kreis Eisenstein-Neuern (http://www.webingerhaus.de/kreisneu.html)
Kreis Bergreichenstein (http://www.webingerhaus.de/kreiswi.html)
Kreis Winterberg-Krummau (http://www.webingerhaus.de/krwikru.html)
Kreis Krummau-Gratzen (http://www.webingerhaus.de/krkrugra.html)

Daraus habe ich mir mit copy und paste und Photoshop meine eigene Karte zusammengestellt.

@fxck
danke für die nette Begrüssung. Ich selbst bin erstmals an den Orten Javorná = Seewiesen, Hamry = Hammern aber auch an Horšovský Týn = Bischofteinitz interessiert.

Vorwiegend interessieren mich zunächst mal die Namen Thumbs, Thums und Dums. Hintergrund ist folgender. Mir ist es durch Zufall gelungen, im Internet den amerikanischen Zweig meiner Familie, der etwa um 1880 nach USA ausgewandert ist, wiederzufinden, weitgehend aufzuklären und Kontakt aufzunehmen. Dabei habe ich festgestellt, dass meine amerikanischen Verwandtschaft wesentlich mehr über unsere Familie weiß als ich. Jetzt möchte ich den deutschen Ableger des Familienstammes entsprechend gut aufklären, alles zusammensetzen und noch weiter zurückführen. Wohin die Reise im 16. und 17. Jahrhundert und ggf. noch früher gehen wird, weiß ich natürlich noch nicht.

HaGer
01.01.2010, 09:37
Leider kenne ich auch noch kein gutes Kartenmaterial mit den alten Ortsnamen und neue gute Karte kenne ich auch noch nicht. Wenn jemand sehr gutes Kartenmaterial kennt, bitte posten!!!Hallo an alle Forumsteilnehmer und Interessierte,
ich habe sehr gutes Kartenmaterial vom Höfer-Verlag, D-63112 Dietzenbach, www.hoeferverlag.de (http://www.hoeferverlag.de).
Das Kartenmaterial ist 2-sprachig, eine Straßenkarte 1:200.000, mit separatem Ortsnamenverzeichnis tschechisch-deutsch/deutsch-tschechisch, die ich nur bestens empfehlen kann. Nordmähren-Südmähren habe ich z.B. vorliegen (ISBN 978-3-931103-064), bezogen von Buchdienst Fiedler zu € 11,80 incl. Porto und Verpackung!:)
Weiters gerne über PN.
Alles Gute für 2010!
Herbert

Niemands Knecht
01.01.2010, 13:30
Das mit den Karten stelle ich mir nicht so einfach vor. Eine aktuelle Autokarte mit deutsch-tschechischen Ortsbezeichnungen sehe ich nicht unbedingt als das Problem. Mit einem Blick in eine dieser Übersetzungsliste kann man sich da wohl schnell helfen und die tschechischen Namen hat man sicherlich auch schnell gelernt. Die tatsächlichen Probleme, die ich sehe, sind ganze Ortschaften, Weiler oder auch Einzelhöfe, die jetzt mit ganz anderen Bezeichnungen oder auch neuen Gemeindezuordnungen daherkommen oder sogar total verschwunden sind. Ich denke in allen grenznahen Regionen hat es auf tschechischer Seite auch massivste Veränderungen gegeben. Hilfreich wären vermutlich insbesondere alte Kartograhien und zwar möglichst detailliert mit den alten Bezeichnungen und Zuordnungen, so wie sie sicherlich auch überwiegend in den alten Kirchenbucheintragen zu finden sind. Mein Vater hatte solche alte Karten, leider habe ich darauf keinen Zugriff mehr.

TRTiger
01.01.2010, 16:24
Hallo Niemandsknecht,

ich finde http://mapy.cz recht praktisch. Dort kann man sich eine schöne kolorierte Karte von 1836 anzeigen lassen. Damit hat man die tschechischen und deutschen Bezeichnungen. Leider kann man nur nach den tschechischen suchen.
Daneben gibt es hier militärische Landkarten von 1910 (http://lazarus.elte.hu/hun/digkonyv/topo/3felmeres.htm). Diese lassen sich wie hier beschrieben (http://wiki-de.genealogy.net/Historische_Landkarten_in_GoogleEarth) bei Google Earth einblenden.

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
Gruß
Tobias

Niemands Knecht
02.01.2010, 08:28
Ja, das sind wir einer perfekten Problemlösung sehr nahe, wenn man diese alten österreichischen Militärkarten über Google Earth masstabsgenau einblenden kann. Es ist bei detaillierter Anschauung auffallend, dass es auf diesen alten Karten, die ich mir gerne noch detaillierter wünschen würde, zahlreiche Ortsbezeichnungen gibt, die auf neueren Karten überhaupt nicht mehr vorhanden sind. Ich habe darauf einen Weiler gefunden, wo mein Opa geboren wurde. Vielleicht finden wir noch weitere sehr detaillierte alte Karten, auf die man im Internet zugreifen kann. Wenn solches Kartenmaterial bekannt ist, bitte posten. Möglicherweise sollten wir dafür einen extra Thread "Alte böhmische Karten" eröffnen, damit wir hier im Thread nicht zu sehr vom eigentlichen Thema ablenken.

Hier jetzt noch mein aktuellster Fund. Möglicherweise vielen bereits bekannt.

http://www.worldmapfinder.com/Map_EarthMap.php?ID=/De/Europe/Czech_Republic

Das entspricht Google Earth und auch in Tschechien findet man damit bereits jedes Haus (auch für Deutschland ist dieser Link allgemein sehr zu empfehlen! Ich war überrascht, wie detailliert ich mein Wohnung betrachten konnte). Leider lässt die Beschriftung in Tschechien an vielen Orten noch oft zu wünschen übrig, wie man durch Vergleiche sehr schnell herausfinden kann. Aber für einige größere Orte gibt es bereits hervorragende Detailansichten mit sehr guten Beschriftungen.

Überblick über weitere aktuelle Karten von Tschechien (http://www.worldmapfinder.com/De/Europe/Czech_Republic/)

Ich denke damit können wir uns jetzt auf die Kirchenbücher freuen.

Gaby
02.01.2010, 22:05
[Leider kenne ich auch noch kein gutes Kartenmaterial mit den alten Ortsnamen und neue gute Karte kenne ich auch noch nicht. Wenn jemand sehr gutes Kartenmaterial kennt, bitte posten!!! Ich denke das wird sehr wichtig, sobald man tief in die Untersuchung eindringt.
Ich selbst bin erstmals an den Orten Javorná = Seewiesen, Hamry = Hammern aber auch an Horšovský Týn = Bischofteinitz interessiert.]

Hallo Niemands Knecht,
ich hätte da eine alte Automobil- und Radfahrerkarte meines Großvaters, der als Kontrolleur viel unterwegs war. Ich hab da mal einen Teil eingescannt.
Grüße Gaby

Svenja
02.01.2010, 23:02
Hallo Gaby

Die Ausschnitte aus der Karte deines Grossvaters sind sehr interessant,
mich würde Eisendorf (Zelezna) im Bezirk Hostau und Dianaberg im
Bezirk Tachau interessieren, sind diese Orte evtl. auch auf der Karte?

Gruss
Svenja

fxck
03.01.2010, 00:18
Hallo Svenja,

schau mal für Dianaberg hier: http://oldmaps.geolab.cz/map_viewer.pl?z_height=800&lang=de&z_width=1000&z_newwin=0&map_root=1vm&map_region=ce&map_list=c170.

LG Anton :)

Gaby
03.01.2010, 20:14
[mich würde Eisendorf (Zelezna) im Bezirk Hostau und Dianaberg im
Bezirk Tachau interessieren, ]


Hallo Svenja,

anbei gewünschte Karte

Grüße
Gaby

Frank Böhm
03.01.2010, 20:18
... es hiess, dass Anfang des Jahres 2010 die Orts-Anfangsbuchstaben A-H (wohlgemerkt in der tschechischen Schreibweise) online gehen...

Geht man nach der Homepage des Archives, dann kommen wohl folgende Orte in Frage:


Abertamy (Abertham), Albrechtice (Albrechtsried), And



ělská Hora (Engelhaus), Aš –Mikulov (Asch), Bečov nad Teplou (Petschau), Bernartice (Pernartitz), Bezděkov(Bezdiekau), Bezdružice (Weseritz), Bělá nad Radbuzou (Weissensulz), Běšiny, Blatnice



(Blatnitz), Blížejov (Blisowa), Blovice (Blowitz), Boč (Wotsch), Bohuslav (Wusleben),

Bochov (Buchau), Boněnov (Punnau), Bor (Haid) okr. Karlovy Vary, Bor (Haid) okr. Tachov,
Boží Dar (Gottesgab), Bražec (Bergles), Brložec (Pürles), Brod nad Tichou (Bruck), Bublava
(Schwaderbach), Budětice (Budetitz), Budislavice (Budislavitz), Bukovec (Mogolzen),
Bukovník , Čachrov, Čeliv (Tscheliv), Černošín, Červené Dřevo (Rotenbaum), Číčov, Číhaná,
Čistá (Lauterbach Stadt), Čížkov (Tschischkau), Damnov (Damnau), Děpoltice




(Depoldowitz), Děpoltovice (Tüppelsgrün), Dešenice (Deschenitz), Dlažov (Glosau), Dlouhá

Ves (Langendorf), Dnešice, Dobřany (Dobrzan, Wiesengrund), Dobrá Voda (Gutwasser),

Dolany, Dolní Bělá, Dolní Jamné (Unter Jamny), Dolní Lukavice, Dolní Žandov (Unter-
Sandau), Domaslav (Domaschlag), Domažlice (Taus), Doupov (Duppau), Drahoňův Újezd,
Druztová, Dřenice (Treunitz), Dubec (Tutz), Dýšina, Erpužice (Welperschitz), Františkovy
Lázně (Franzensbad), Grafenried, Habartice, Habartov (Habersbirk), Halže (Hals), Hamry
(Hammern), Hartmanice (Hartmanitz), Hazlov (Haslau), Hlavňovice, Hlohovice, Hojsova
Strហ(Eisenstrass), Holostřevy (Hollezrieb), Holýšov (Holeischen), Hora Svatého Václava
(Berg), Horažďovice, Horní Blatná (Bergstadt Platten), Horní Folmava (Ober-Vollmau),
Horní Kozolupy (Ober Kozolup), Horní Lomany (Ober Lohman), Horní Sekyřany, Horní
Slavkov (Schlaggenwald), Horšice, Horšovský Týn (Bischofteinitz), Hory Matky Boží
(Bergstadtl), Hostouň (Hostau), Hošťka (Hasseldorf), Hradec (Hradzen), Hradešice, Hranice
(Rossbach), Hroznětín (Lichtenstadt), Hřešihlavy, Hůrka (Hurkenthal), Hyršov (Hirschau),

Svenja
03.01.2010, 21:00
Hallo Gaby

Vielen Dank für den Kartenausschnitt, der ist wirklich sehr interessant für mich.
Da sind nämlich noch weitere Orte drauf, auf die ich bei meiner Suche gestossen
bin, so habe ich nun endlich den totalen Durchblick, was die Lage der Orte betrifft.

@ Anton, dir auch vielen Dank für die Karte, die ist auch sehr interessant.

Gruss
Svenja

TRTiger
04.01.2010, 10:49
Hallo zusammen!

Voller Vorfreude habe ich mich heute auf den Weg ins digitale Archiv gemacht, aber bin nicht fündig geworden :cry:

Ich vermute, dass die Matriken, wie schon von Andreas gepostet unter www.ActaPublica.cz zu finden sind. Da man sich auf der Homepage über "Fondy a pomůcky" zu "Digitální archiv" durchhangeln kann. Dort findet man den Verweis auf http://www.actapublica.cz/. Deshalb habe ich mich heute dort angemeldet.

Aber auf der Homepage werden keine neuen Matriken vermeldet und meine Tests mit Černošín (Danke an Frank für die Kopiervorlage!) ergeben keine Treffer... :zweifel:

Vielleicht kann das noch jemand testen, der des tschechischen mächtig ist, da gerade auf der Seite des digitalen Archives nach dem Einloggen der Google Translator nicht mehr übersetzt.

Wie heisst es so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Viele Grüße
Tobias

Maria21
04.01.2010, 15:42
Hallo Tobias,

du hast dich dort registriert? Welche Daten wollen die haben bei Cislo Op/ Doc.No. ??? Das ist mir nicht wirklich klar. Alles andere ist logisch für mich.

LG Maria

Magnus
04.01.2010, 15:48
gehört da Huzova auch dazu?

Magnus

TRTiger
04.01.2010, 16:53
Hallo Maria,

ich habe die Passnummer dort eingetragen, weil diese im Archiv Pilsen auch notwendig war. Ob es richtig war, weiss ich nicht. Aber zumindest habe ich jetzt den Zugang. :p

@Magnus: Bei der Suche gibt es eine Hilfe in der passende Ortsnamen ausgesucht werden können. Huzova war nicht dabei, aber ich warte ja auch noch auf Cernosin...
Vielleicht hast du Glück und Huzova ist bei den Matriken dabei.

Gruß
Tobias

fxck
04.01.2010, 17:06
So, jetzt hab ich mich auch angemeldet. Das war vielleicht ein Akt... :D
Nun muss ich mich nur noch durch die Seite knobeln... ;)

LG Anton

Jan86
04.01.2010, 17:18
Etwas hilft die Google Übersezung:
http://translate.google.de/translate?js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&layout=1&eotf=1&u=http%3A%2F%2Fwww.actapublica.cz%2F&sl=auto&tl=de

Gruß Jan

fxck
04.01.2010, 18:35
Kann es sein, dass die Suchfunktion noch nicht funktioniert?

TRTiger
04.01.2010, 19:26
Man kann nach dem Anmelden oben rechts auf der Seite auf deutsch umschalten. Viel besser wird es allerdings nicht. Zur Suchfunktion ist mir nur aufgefallen, dass diese die eingegebenen Buchstaben zu Ortschaften vervollständigt und vorschlägt. Ich vermute, dass die ach so schwierige Umstellung mal wieder länger dauert und die Ortschaften erst später online gehen. Auf der Startseite ist die letzte Aktualisierung vom 22.12. hierbei werden die Orte Osová Bítýška, Pavlov, Prosetín, Radešínská Svratka, Radostín, Rovečné, Rozsochy und Rožná genannt. Diese scheinen in der Nähe von Brünn zu liegen.

Skoumi
04.01.2010, 22:19
Hallo,

sowiel ich weiß, actapublica ist nur für das Archiv von Brünn, und die geplante Projektsende - also alle Matrikel digitalisiert zu veröffentlichen im Gebiet von dem Brünner Archiv - ist 2011.
Andere Archiven wie z.B. Leitmeritz, oder Wittingau (digi.ceskearchivy.cz) haben eschon igene Seiten.

Kleine Infos habe ich schon früher über actapublica gepostet
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=19783

nachdem die Seite damals nur tschechisch "sprach".

Gruß aus Budapest:
Krisztián

BenediktB
05.01.2010, 17:26
Leider ist es wohl mit dem 04.01. für die Veröffentlichung nichts geworden. :(
Ich warte auf jeden Fall gespannt darauf. Insbesondere auf die Pfarreien Rothenbaum und Taus! :)

Magnus
05.01.2010, 20:36
ich bin so ungeduldig ...
hoffentlich ist Huzova dabei ...
*wart wart wart*

Magnus

TRTiger
06.01.2010, 13:12
Hallo zusammen,

ich war am Montag so frei und habe die Dame, welche den Termin 4.1. veröffentlicht hatte, anzuschreiben. Hier ist Ihre Antwort:
"Leider ist das System immer noch ausser Betrieb aufgrund technischer Schwierigkeiten. Wir hoffen,
Ende dieser Woche wird schon alles gut werden.
Mit freundlichen Grüßen J.kopeckova"

Dann drücken wir mal die Daumen, dass es bis Ende der Woche klappt.

viktor
06.01.2010, 13:53
Inhaltsverzeichnis der gescannten Matriken :
http://matriky.archives.cz/matriky_lite/NavigBean.action?entity=%280%29%28%28%28localArchi v%2C%5En%2C%29%28unidata%29%29%281%29%29
Ist etwas verwirrend, zugegeben..... habe mich auch schon tüchtig verlaufen:wink:
Aber immerhin schon echte Kirchenbuchseiten angeguckt:D

PS.: die Abkürzung rimskokat. bedeutet katholisch

So, jetzt habe ich den Geburtsort meines Urgroßvaters *1866 gefunden. Meine Frau rollt schon mit ihren Augen, sie weiß, dass ich jetzt rettungslos verloren bin :-))

Skoumi
06.01.2010, 14:22
wooooooooowwwwwwwwwww!!!

Endlich!

Danke fürs Link, Viktor!

Gruß aus Budapest:
Krisztián

BenediktB
06.01.2010, 14:36
Mensch jetzt habt ihr mir Hoffnung gemacht, dabei ist es ja "nur" Opava. :(
Trotzdem allen viel Spaß, die dort forschen!

viktor
06.01.2010, 15:33
Tztztztz..... hatte ich in meinem blinden Eifer glatt übersehen.
NUR Troppau (Opava).......:wink:
und wenn mir jetzt noch einer zeigt, dass dort auch das Kirchenbuchzweitschriftenarchiv des Bistums Olmütz eingescannt ist, würde ich mich glatt betrinken. Zu diesem Archiv gehören nämlich etliche Kirchspiele des südlichen/preußischen Oberschlesien.

fxck
06.01.2010, 16:55
Hallo,

habt ihr zufällig schon mal KB aus dem Kreis Tachau (Tachov) gefunden? Ich komme mit der Homepage immer noch nicht so ganz zurande... :(

Liebe Grüße
Anton :)

Svenja
06.01.2010, 17:18
Hallo Anton

Ich suche ja auch dort, aber ich habe nur die folgenden Websites gefunden,
allerdings steht da auf der Startseite nichts von Digitalisaten. Oder habe ich
etwas übersehen, ich kann nämlich nicht Tschechisch.

http://www.soaplzen.cz/

http://www.soaplzen.cz/soka-tc

Gruss
Svenja

fxck
06.01.2010, 18:13
Hallo Svenja,

ich habe auch noch nix gefunden. Aber die Website ist ja neu gestaltet! Wow! :)

LG Anton

Svenja
06.01.2010, 18:47
Hallo Anton

Ich habe mich jetzt etwas mit den dortigen Ortslisten beschäftigt,
da sind alle Ortsnamen in Deutsch und Tschechisch mit den
kirchlichen, politischen und gerichtlichen Zugehörigkeiten.
Wenn ich das richtig verstehe, gehörte Dianaberg kirchlich zu
Neudorf/Nova Ves, was bedeutet dass ich noch länger warten
muss, bis das was ich brauche online zugänglich ist.

Gruss
Svenja

fxck
06.01.2010, 19:16
Hast Du zufällig schon "Bor" (Haid) gefunden? Also als digital? Da blicke ich auch nicht durch... :(

Magnus
06.01.2010, 20:29
hallo,

also die HP habe ich ... Huzova hab ich da auch gefunden ...
aber wie finde ich da die digitalisierten Kirchenbücher?
*bin verwirrt*

Magnus

Apoplexy
07.01.2010, 17:35
Ich komme auch nicht ganz zurecht...

Ich suche die Orte:
Malowitz / Malovice (Ortsteil von Bor / Haid) und Tschernoschin / Černošín in Mies.

fxck
07.01.2010, 17:38
Ja, Karolina, das suche ich auch... :( Ich befürchte, dass ich an einem Besuch im Staatsarchiv Pilsen nicht vorbeikomme...

LG Anton

Apoplexy
07.01.2010, 18:08
Ja, ist nur leider so weit weg...
Aber vielleicht brauchen wuir nur etwas Geduld und wir können es online einsehen. :-)

fxck
07.01.2010, 18:33
Ich bin doch aber so ungeduldig... ;) Und das nächste Problem, das ich festgestellt habe, ist, dass man die Seiten nicht runterladen sondern nur angucken kann. Naja, besser als nix. ;)

FGeorgi
07.01.2010, 20:22
Hallo ihr Ungeduldigen...nun will ich mich mal zu euch gesellen!
Ich befürchte bei der Seite www.actapublica.cz (http://www.actapublica.cz) handelt es sich nur um das Archiv von Brně, oder sehe ich das verkehrt?
Ich suche in Wotsch, č. Boč, die KB müssten im Archiv Pilsen liegen und da werde ich wohl auch mal hinfahren müssen...

Viele Grüße
Frank

fxck
07.01.2010, 20:23
Mach uns nicht schwach, Frank... :D Ich hoffe doch, dass die ihre sämtlichen KB digitalisieren...

LG Anton

Apoplexy
07.01.2010, 20:24
Ich bin doch aber so ungeduldig... ;) Und das nächste Problem, das ich festgestellt habe, ist, dass man die Seiten nicht runterladen sondern nur angucken kann. Naja, besser als nix. ;)

Hm, soweit bin ich noch nicht mal gekommen. Geb mir mal einen Direktlink, ich bin sucher das man es auf Umwegen abgespeichert bekommt.

fxck
07.01.2010, 20:36
http://www.actapublica.cz/2803-prohlizec-s3

viktor
07.01.2010, 21:10
Wenn ich mir vergegenwärtige, was die alten Familienforscher in den vergangenen Jahrzehnten treiben mussten, um an Daten aus Böhmen zu kommen, dann sind wir doch alle richtige Warmduscher :wink:
Nur ein wenig Geduld, Matriken digitalisieren dauert halt was.

fxck
07.01.2010, 21:24
Hallo Viktor,

ich war schon drei Mal in Pilsen, mir ist bewußt, was das für ein Aufwand ist, um an Daten zu kommen... ;) Aber im heutigen Zeitalter wird man durch Google und Wiki so verwöhnt, dass man alles sofort und komplett haben will... :D

Liebe Grüße
Anton :)

Jan86
07.01.2010, 21:44
Seit ich gelesen habe, dass es bald soweit ist, schau ich ständig in dieses Thema ;) Ich freu mich drauf wenn der erste schreibt sie sind online!
Also ich bin mir auch sicher, dass es mit dem Abspeichern kein Problem wird, schlimstenfalls per Screenshot und selber zusammen basteln. Sollte bedarf bestehen kann ich mich gerne damit beschäftigen wenn es soweit ist und eine Anleitung erstellen.
Viele Grüße
Jan

fxck
07.01.2010, 22:10
Hallo Jan,

darf ich fragen, in welcher Ecke Du suchst?
Eine Anleitung wäre echt genial, ich hab absolut keine Ahnung von solchen Dingen... :o

LG Anton

Hannibal
08.01.2010, 00:01
Ich suche in den Orten Chotimer (Bezirk Bischofteinitz) und Staab (Stod, bei Pilsen), sind dafür schon Kirchenbücher online?

MFG
Hannibal

fxck
08.01.2010, 00:05
Ach schade, da suche ich nicht... :( Und ich komme auch nicht mit der Seite zurecht...

LG Anton :)

Hannibal
08.01.2010, 00:12
Ach schade, da suche ich nicht... :( Und ich komme auch nicht mit der Seite zurecht...

LG Anton :)

Die Seite macht mir auch Probleme, bin zwar ein PC Freak, aber die Sprache!

fxck
08.01.2010, 00:14
Mit PCs kenne ich mich gar nicht aus... :D
Dieses Jahr will ich aber einen VHS-Kurs in Tschechisch machen, damit ich endlich mit den Archivaren "drüben" reden kann... ;)

Hannibal
08.01.2010, 00:28
Ich bin dafür nicht so fremdsprachenbegabt, leider. Jeder hat nun mal sein eigenes Steckenpferd!

Jan86
08.01.2010, 11:28
Hallo Jan,
darf ich fragen, in welcher Ecke Du suchst?

Hi Anton,
ich habe meine bisherigen Infos, aus Ahnenpässen, entsprechend bin ich auf die Kirchenbücher gespannt in wie weit diese stimmen und natürlich um weiter zu kommen. Eigentlich hatte ich für dieses Jahr einen Archiv Besuch geplant, aber wenn ich das von daheim machen kann ist mir das natürlich auch recht ;)


Meine Namensliste aus dem Sudetenland, soweit möglich mit deutschen Ortsnamen. Der Ort bezieht sich immer auf den ältesten Ahne jedes Namens, wobei diese zwischen 1780 und 1820 gelebt haben.


Bayer -Stockau
Binder
Distler
Felbinger - Oberdorf und Heiligenkreuz
Fischer - Planer Schmelzthal
Goblirsch - Ratzau
Güntner - Plan
Heidenreich - Plan
Holuba - Großwonetitz
Knoll -Lohm
Kraut
Resch
Scharnagl – Heiligenkreuz
Schmid - Stockau
Seeger
Stangl
Stich - Dürrmaul
Wenzl
Wilfling
Zuber

Viele Grüße,
Jan

Apoplexy
08.01.2010, 12:45
http://www.actapublica.cz/2803-prohlizec-s3

Hm, muß ich mich da registrieren, oder so?
Ich frage, weil da steht: Nicht autorisiert.
PRO POKRAČOVÁNÍ MUSÍTE MÍT POVOLENY COOKIES!

Dann funktioniert das mit dem Direktlink nicht, wegen den Cookies. Naja... kannst du mir eine "Wegbeschreibung" geben -immer das was ich anklicken muß um dahin zu gelangen, was du abspeichermn willst?

TRTiger
08.01.2010, 12:54
Hallo ihr Ungeduldigen...nun will ich mich mal zu euch gesellen!
Ich befürchte bei der Seite www.actapublica.cz (http://www.actapublica.cz) handelt es sich nur um das Archiv von Brně, oder sehe ich das verkehrt?

Hallo Georgi,

in den Kommentaren zur neuen Homepage auf soaplzen.cz steht:
"Dennoch ist der Test (http://translate.googleusercontent.com/translate_c?hl=de&ie=UTF-8&sl=cs&tl=de&u=http://www.soaplzen.cz/node/132&prev=_t&rurl=translate.google.de&usg=ALkJrhjB8Qhok_-g6GGL33gQpG4Arp7-_g#comment-8)

Geschrieben von admin (nicht überprüft) am Di, 05/01/2010 - 09:44.

Prüfung ist noch nicht betreiben, wenn die Daten in Pilsen SOA Website www.actapublica.cz (http://translate.googleusercontent.com/translate_c?hl=de&ie=UTF-8&sl=cs&tl=de&u=http://www.actapublica.cz/&prev=_t&rurl=translate.google.de&usg=ALkJrhjAdCu3S41qYd6UtdHTUKCyw5E9Eg) öffentlich zugänglich sind, werden wir entsprechend informieren. Předpokládáme, že to je otázka několika dnů.
Wir gehen davon aus, dass dies eine Sache von wenigen Tagen."

@Apoplexy: Zum registrieren musst du auf das blaue Männchen ("Registrace...") klicken. Leichter wirst du dir tuen, wenn du die Homepage über diesen Link (http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=cs&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.actapublica.cz%2F) (Google Translator) aufrufst. Die Felder erklären sich von selbst, bei "Nr. OP / Doc. No. Nr. " ist m.E. die Paßnummer gemeint.
Nach der Registrierung funktioniert der Direktlink auch.

:idea: Nachtrag: Habe mir gerade die Google Toolbar heruntergeladen. Diese scheint die Seite besser als der Google Translator zu übersetzen, da gerade, wenn man z.B. in die Neuigkeiten wechselt, trotzdem die Seite weiterhin übersetzt wird. Auch kann man voreinstellen, dass bspw. tschechische Webseiten immer übersetzt werden. Das ist für mich, da ich kein Tschechisch spreche sehr hilfreich... :!

Nachtrag 2: Heute gefunden auf actapublica.cz: "Iveta Dvořáková · · 08/01/2010 reagieren (http://www.actapublica.cz/reakce1604)
Die Adresse richtig ist, kann ich Ihnen versichern, dass die Anwendung kurz vor dem ausgeführt wird, die nur darauf warten für den Segen von oben (von MZA)."
Hmmm, meinen Segen haben Sie :wink: Wer auch immer MZA ist...

HErtl
08.01.2010, 15:45
Hallo!!
Bin auch ziemlich versiert im Thema, Mitglied der Vereinigung Sudetendeutscher Familienforscher und schon zig Male in Pilsen gewesen...
Also ich finde es nur peinlich, dass man ständig Ankündigungen macht, wann denn die KB im Internet stehen... Die setzen sich selbst dermaßen unter Druck... Aber egal.
MZA ist das Mährische Staatsarchiv Brünn, also die Institution, die die Seite actapublica.cz als einzige (derzeit) nutzt... Mittlerweile verstehe ich es auch nicht mehr, aber die letzte Nachricht im Forum (Kommentar auf actap...) scheint wohl v. einem Insider zu stammen, der es zu wissen scheint, von wegen "Segen von oben..."? Sehr interessant... Meint Ihr, es geschieht vllt. sogar am WE irgendetwas??? :p! Ich selbst hatte zweimal deswegen Kontakt mit Jana Kopečková, der Zuständigen in Plzeň u. man wird natürlich nur immer wieder vertröstet... Obwohl ich sonst nicht wenig v. Pilsen und der Mannschaft halte!!! Das soll festgehalten sein!!! Grüße, Hendrik

fxck
08.01.2010, 15:56
Hallo Jan,

leider habe ich noch nix in den Dörfern.


Hallo Karolina,

TRTiger hat die Frage ja schon beantwortet. Kommst Du damit zurecht?


Hallo Hendrik,

herzlich Willkommen im Forum! :) Kannst Du vielleicht mal noch hier im Forum sagen, in welchen Orten/Regionen zu suchst? Nur damit die anderen (und ich ;)) abgleichen können, ob es evtl. Verbindungen gibt...


Liebe Grüße
Anton :)

Apoplexy
08.01.2010, 16:20
Mit PCs kenne ich mich gar nicht aus... :D
Dieses Jahr will ich aber einen VHS-Kurs in Tschechisch machen, damit ich endlich mit den Archivaren "drüben" reden kann... ;)

Echt, gibt es das?! Interessant!
Ich kann nur Bruchstücke, kann ich grad an zwei Händen aufzählen.

Was mir auf der Page Schwierigkeiten macht sind vorallem die orte und die Zugehörigkeit. ich glaub da muß man erstmal den Kreis kennen, und so weiter....

fxck
08.01.2010, 16:26
Hallo Karolina,

ja klar gibt es das! ;) In jeder größeren Stadt. Und das habe ich mir vorgenommen, wenn ich wieder in Leipzig bin. Ich kann auch nur bruchstückhaft Tschechisch, viel zu wenig um einen gescheiten Satz zu bilden. Aber das möchte ich ändern.

Die Orte und Zugehörigkeiten verstehe ich auch nicht. Da fehlt eine richtige Suchoption. Da blicke ich noch nicht durch...

LG Anton :)

TRTiger
08.01.2010, 16:29
Hallo,

zu den Orten gibt es doch eine Kontexthilfe, wenn du nur Teile des tschechischen(!) Ortsnamens eingibts, dann siehst du alle möglichen Treffer.

Gruß
Tobias

Frank Böhm
08.01.2010, 16:57
Dieses Jahr will ich aber einen VHS-Kurs in Tschechisch machen, damit ich endlich mit den Archivaren "drüben" reden kann...

Das ist zwar löblich, für das Pilsener Archiv jedoch nicht erforderlich. Ich kam dort mit Deutsch super zurecht. Da dort sehr viele sudetendeutsche Materialien verwaltet werden, müssen die Archivare natürlich die deutsche Sprache verstehen können. Zudem sind sie äußerst nett und hilfsbereit.

Grundsätzlich schadet es natürlich nicht, seine Fremdsprachenkenntnisse zu erweitern. Für Notfälle habe ich mir auch so um die 100 wichtige Worte oder Begriffe Tschechisch angeeignet. Das reicht natürlich nicht für ein Gespräch, hilft einem aber vielleicht in schwierigen Situationen. Und es zeigt dem Gegenüber, dass man seine Sprache wenigstens etwas gelernt hat; das stimmt positiv.:wink:

fxck
08.01.2010, 17:10
Hallo Frank,

ich weiß schon, daß man Tschechisch theoretisch nicht für die Archive in Böhmen braucht, aber ich finde es genau so wenig prickelnd, wenn ein niederländischer/schwedischer oder sonst-sprachiger Benutzer ins Archiv kommt und kein Wort Deutsch spricht. Wenn man als Benutzer wenigstens den Willen zeigt, sich mit der jeweiligen Kultur/Sprache auseinanderzusetzen, macht das schon Eindruck und bildet einen selbst ja auch weiter.

LG Anton :)

Apoplexy
08.01.2010, 18:38
Hallo Karolina,

ja klar gibt es das! ;) In jeder größeren Stadt. Und das habe ich mir vorgenommen, wenn ich wieder in Leipzig bin. Ich kann auch nur bruchstückhaft Tschechisch, viel zu wenig um einen gescheiten Satz zu bilden. Aber das möchte ich ändern.

Die Orte und Zugehörigkeiten verstehe ich auch nicht. Da fehlt eine richtige Suchoption. Da blicke ich noch nicht durch...

LG Anton :)


Ich glaub ich hab eh was falsch gemacht, ich war die ganze Zeit auf dieser Page und dachte die meint ihr:
Inhaltsverzeichnis der gescannten Matriken ->
http://matriky.archives.cz/matriky_lite/NavigBean.action?entity=%280%29%28%28%28localArchi v%2C%5En%2C%29%28unidata%29%29%281%29%29 (http://matriky.archives.cz/matriky_lite/NavigBean.action?entity=%280%29%28%28%28localArchi v%2C%5En%2C%29%28unidata%29%29%281%29%29)
:roll:

Was ist das denn dann für ein link, also zu welchen Matriken (von WO?)

Ich verstehe nicht was das für eine Auflistung ist:

- »Lutherischen Pfarrhaus Litovel« - »Pobučí« - »Zvole« - »Rohl« - »Postřelmov« - »Lesnica« - »Hoštejn« - »Zábřeh« - »Large Týnec« - »Tršice« - »Saint Hill« - » Penčice «-» Kloster Hradisko «-» Chválkovice «-» Jestřabí «

Apoplexy
08.01.2010, 18:44
Mennö... hab editiert und versehentlich meinen Beitrag gelöscht.

Hab mich nun registriert und bin angemeldet bei actapublica.cz
Bei Seite 2 geb ich bei Obec (also Ort/Gemeinde) den tschechischen Namen für den Ort ein...

Obwohl bei Bezirk steht bei mir Blansko, da mach ich noch was falsch - das gehört doch zu Brno / Brünn.
Was ich suche ist der Okres/ der Bezirk, - wo kann man den Vorgeben, hier müsste ja Stříbro (für Mies) hin.
Und da dort auch Zahlen angegeben sind müsste man die doch auch irgendwo wiederfinden....

Dann kommt auf der zweiten Seite (wenn man die Seitenanzahl auf 100 gestellt hat) bei Bo nur Borotín.... kein Bor.
Und Černošín fehlt auch. Irgendwie mach ich da was falsch.

Aber ekin Problem, ich bin geduldig wie Papier... *lach*

...habe mal per Email angefragt ob diese Objekte schon online sind.

Oben rechts kann man es auch auf Deutsch stellen. ;-)

Apoplexy
08.01.2010, 19:38
Hallo Karolina,

ja klar gibt es das! ;) In jeder größeren Stadt. Und das habe ich mir vorgenommen, wenn ich wieder in Leipzig bin. Ich kann auch nur bruchstückhaft Tschechisch, viel zu wenig um einen gescheiten Satz zu bilden. Aber das möchte ich ändern.

Die Orte und Zugehörigkeiten verstehe ich auch nicht. Da fehlt eine richtige Suchoption. Da blicke ich noch nicht durch...

LG Anton :)


Kann ich absolut nachvollziehen, und hab ich mir auch vorgenommen.
Man siehts vorallem wenn man etwas per email anfordern oder anfragen möchte. Hab grad auch sowas im Übersetzungsforum hier, da sieht man wie kompliziert es ist wenn man die Sprache nicht spricht.
Ind en Archiven, grad im Sudetendeutschen Bereich ist es nur hilfrreich, aber an anderen Stellen ist es schon erforderlich sich verständlich machen zu können....

TRTiger
10.01.2010, 13:06
Hallo Karolina,

dass du nicht fündig wirst, liegt daran, dass die Daten offensichtlich noch nicht online sind. :cry: Da immer noch 9397 Einträge wie am Donnerstag angezeigt werden. Wir werden uns wohl bis nächste Woche gedulden müssen. Ich werde aber auch nicht nochmal nachfragen, da die genannten Termine ja öfter nicht eingehalten werden.

In der Zwischenzeit nutze ich die Pause, um Sütherlin zu lernen, um endlich meine Ahnen selbst entziffern zu können und nicht auf Dritte angewiesen zu sein.

Viele Grüße
Tobias

Nachtrag: Lange dürfte es wohl nicht mehr dauern. Ein Mitglied des Projektteams hat Bilder auf das Schwarze Brett gestellt mit dem Hinweis, dass nur noch Änderungen an der Anwendung notwendig sind. Schau hier:

fxck
10.01.2010, 14:54
Na das macht natürlich Hoffnung... :)

Apoplexy
10.01.2010, 15:03
Hallo Karolina,

dass du nicht fündig wirst, liegt daran, dass die Daten offensichtlich noch nicht online sind. :cry: Da immer noch 9397 Einträge wie am Donnerstag angezeigt werden. Wir werden uns wohl bis nächste Woche gedulden müssen. Ich werde aber auch nicht nochmal nachfragen, da die genannten Termine ja öfter nicht eingehalten werden.

In der Zwischenzeit nutze ich die Pause, um Sütherlin zu lernen, um endlich meine Ahnen selbst entziffern zu können und nicht auf Dritte angewiesen zu sein.

Viele Grüße
Tobias

Nachtrag: Lange dürfte es wohl nicht mehr dauern. Ein Mitglied des Projektteams hat Bilder auf das Schwarze Brett gestellt mit dem Hinweis, dass nur noch Änderungen an der Anwendung notwendig sind. Schau hier:


Das wäre ja toll!!!!
Ein sehr netter Herr vom Archiv Prag hat mir eine kleine Anleitung zur Benutzung angeboten, welche sicher sehr hilfreich sein wird.
Warten wir mal ab wann es online geht....

Ähm, wegen dem Bild das du hochgeladen hast,-das sagt mir jetzt gar nichts (da ich nichts versteh) *lach*

TRTiger
10.01.2010, 15:10
Hallo Karolina,

ich besuche das Archiv auch nur noch mittels eingeschaltener Übersetzung. :o Aber das Entscheidende an dem Bild ist, dass man zukünftig auswählen muss, ob man Pilsen oder Brünn durchsuchen will. Daran erkennt man, dass die Daten endlich online sind.

Gruß
Tobias

fxck
10.01.2010, 15:58
Aber wißt Ihr denn schon, bis zu welchem Buchstaben das online geht? Ist das bis H?

TRTiger
10.01.2010, 16:12
A-H ist die Info, die ich bei meinem Besuch in Pilsen erhalten habe. Auf dem schwarzen Brett bei actapublica spricht ein Nutzer von A-K.

fxck
10.01.2010, 17:48
Na das klingt doch super! :) Aber um ganz ehrlich zu sein, kann ich mir das noch gar nicht richtig vorstellen... Das sind doch etliche hundert / tausend Bücher! Absoluter Wahnsinn. Ich freue mich! :)

LG Anton

Recherchierer
13.01.2010, 15:07
Hallo,

A-H sind ab jetzt online.

Mfg R

FGeorgi
13.01.2010, 15:54
Hallo,

leider noch nicht ganz... Bei der Suche nach Boč (Wotsch) kam folgende Meldung:
Matriky pro tuto obec nejsou zatím zadané v systému.

Heißt soviel, wie die Daten sind noch nicht eingegeben. Leider...

Viele Grüße
Frank

fxck
13.01.2010, 16:11
Ich hab schon den Sekt aufgemacht... :( Aber immerhin geht es voran! ;) Auf der Homepage steht auch, dass heute die Buchstaben A-D online gehen sollen... Hmm... (http://www.actapublica.cz/AD44-zpristupneni-casti-fondu-matrik-soa-plzen)

LG Anton

Recherchierer
13.01.2010, 16:22
Wenn man über Matriky reingeht klappts. :D
Mfg R

fxck
13.01.2010, 17:43
Juhuuuuu!!!! :D :D :D :D :D Es klappt!!!

TRTiger
13.01.2010, 21:10
:D FREU! http://www.bernd-arnemann.de/tigger21.gif

P.S.: Habt ihr auch teilweise einen weissen Streifen auf der Seite, bzw. Wellen im Bild? So als ob der Scanner einen kleinen Defekt hat?

Maria21
14.01.2010, 07:35
Die Freude wärte nicht lange.

Ständig bekomme ich diese Fehlermeldung
Warnung: Get_headers (http://93.99.121.114/Albrechtice% 2010 /) [function.get-Header]: Failed to open stream: Connection refused in / Opt / lampp / htdocs / dir.php online 29


Kann irgendeiner von Euch damit etwas anfangen. Ich bin soooooo depremiert ich hatte fast die Seite wo die Geburt meines Ur-Ur-Großvaters steht. Dann soetwas. Auch andere Seiten konnten nicht geöffnet werden. Da waren die Meldungen leicht geändert.

LG Maria

fxck
14.01.2010, 12:25
Habt ihr auch teilweise einen weissen Streifen auf der Seite, bzw. Wellen im Bild? So als ob der Scanner einen kleinen Defekt hat?

Ja, die habe ich auch. Das sind wohl die digitalen Wasserzeichen (genau wie die Aufschrift "Staatsarchiv Pilsen". Das soll einfach verhindern, dass jemand die Seiten kopiert...

LG Anton :)

Gaby
14.01.2010, 20:07
Hallo alle miteinander,

ich bin begeistert,war gestern nacht 3 Stunden im Archiv drin, bei mir geht es gut. Bis sich eine Seite aufbaut dauert es zwar etwas, aber sonst einwandfrei. Das was mich interessiert vergrößere ich auf Vollbild und drucke es mir aus. Gleich auf den ersten 3 Seiten vom Trauungsbuch Chotieschau ab 1700 habe ich gleich 2 Vorfahren gefunden.
Meine Verwandtschaft habe ich gleich vorgewarnt, daß ich für Wochen für niemand mehr Zeit haben werde.


Bin total glücklich
Gaby

fxck
14.01.2010, 20:55
Hallo Gaby,

mir ging es so ähnlich wie Dir... :D Ich mußte auch erstmal ne gewisse Zeit im Archiv sein, bis ich es glauben konnte... ;)
Ich glaube dass die Funktion mit ausdrucken nicht funktioniert. Deshalb gleich hier an die Computer-Spezis: Wie kann man die Seiten ausdrucken? Das würde mich auch brennend interessieren! :)

LG Anton

Gaby
14.01.2010, 23:09
Hallo Gaby,

mir ging es so ähnlich wie Dir... :D Ich mußte auch erstmal ne gewisse Zeit im Archiv sein, bis ich es glauben konnte... ;)
Ich glaube dass die Funktion mit ausdrucken nicht funktioniert. Deshalb gleich hier an die Computer-Spezis: Wie kann man die Seiten ausdrucken? Das würde mich auch brennend interessieren! :)

LG Anton

Hallo Anton,

also ich vergrößere den Teil der Seite den ich haben will (bei einer ganzen Seite kann man nichts mehr entziffern) und schiebe den Teil der mich interessiert in die Mitte, sodaß ich alles lesen kann. Dann gehe ich oben in meiner Leiste auf Druckvorschau, dann links auf das Druckersymbol klicken, im geöffneten Fenster bei Seitenbereich: Seiten 2 eingeben. Dann auf Einstellungen, Seite einrichten auf Querformat , ok, Drucken, fertig.
Ich hoffe,ich hab das einigermaßen verständlich erklärt.
Habe 1 Beispiel-Seite mal eingescannt.
LG Gaby

fxck
15.01.2010, 03:01
Hallo Gaby,

danke für Deine Anleitung. Ich würde gern die ganze Seite ausdrucken. Aber das geht ja vermutlich nicht... :(

LG Anton

Fam.Schuster
15.01.2010, 07:50
Guten Morgen zusammen,

ich suche die Kirchenbücher von Chotieschau.

Sind die Kirchenbücher von Chotieschau schon online.

Wenn ich über www.actapublica.cz gehe kann ich zwar den ort anklicken, jedoch sagt er mir dass keine matriken vorhanden sind?

Kann mir jemand weiterhelfen?

Vielen Dank

Schöne Grüße
Christoph Schuster

Jan86
15.01.2010, 09:11
danke für Deine Anleitung. Ich würde gern die ganze Seite ausdrucken. Aber das geht ja vermutlich nicht... :(

Ich habe bis jetzt keinen komfortablen weg gefunden. Nur per Screenshot und dann selber zusammen basteln in einem Grafikprogramm, also z.B. Paint. Zum Screenshot machen empfiehlt sich bei Windows Vista und 7, das Snip Tool (Anleitung hier http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/204-screenshots-erstellen-mit-dem-snipping-tool.html ). Bei Windows XP und früher bleibt die "Druck" Taste auf der Tastatur. Dann muss man Paint öffnen und den Screenshot einfügen und die Bereiche die man will ausschneiden und zusammen kopieren.
Ich hoffe das ist halbwegs verständlich was ich meine, ansonsten einfach nochmal fragen.


Ich verstehe die Seite noch nicht ganz, es hieß ja das die Matrikel von A-H online sind, das stimmt aber wohl nicht. Ich bräuchte die von Heiligenkreuz (Chodský Újezd) aber die scheinen wohl noch nicht online zu sein. Oder habe ich das System irgendwie falsch verstanden ?

Viele Grüße,
Jan

TRTiger
15.01.2010, 12:03
Guten Morgen zusammen,

ich suche die Kirchenbücher von Chotieschau.

Wenn ich über www.actapublica.cz (http://www.actapublica.cz) gehe kann ich zwar den ort anklicken, jedoch sagt er mir dass keine matriken vorhanden sind?

Schöne Grüße
Christoph Schuster

Hallo Christoph,

ich fand den Ort über die Suche auch nicht (Man muss auch immer die tschechischen Ortsnamen (Chotěšov) eingeben). Aber wenn du bei den Matriken ab Seite 66 nachschaust, solltest du fündig werden.

@Jan: Chodský Újezd steht auf Seite 64.

P.S.: Umschalten auf Pilsen nicht vergessen, müssen 11061 und nicht 9397 Einträge sein.

Gruß
Tobias

Nachtrag: Was bei meiner Suche auffällig war, dass Brod nad Tichou zweimal angezeigt wurde, einmal unter dem Bezirk Plana und einmal unter dem Bezirk Brod nad Tichou. Und nur bei dem zweiten Bezirk bekomme ich Treffer angezeigt?! :zweifel:

Fam.Schuster
15.01.2010, 13:31
Hallo TRTiger,

habe ich auch schon probiert, er sagt immer dass er nichts findet.

Eine Teilnehmerin hier im Forum hat bereits in Chotieschau was gefunden. Ich frage mich wie Sie das geschafft hat?

Vielleicht kann mir ja doch jemand einen weiteren Tipp geben.

Vielen Dank,

schöne Grüße

Christoph













Hallo Christoph,

ich fand den Ort über die Suche auch nicht (Man muss auch immer die tschechischen Ortsnamen (Chotěšov) eingeben). Aber wenn du bei den Matriken ab Seite 66 nachschaust, solltest du fündig werden.

@Jan: Chodský Újezd steht auf Seite 64.

P.S.: Umschalten auf Pilsen nicht vergessen, müssen 11061 und nicht 9397 Einträge sein.

Gruß
Tobias

Nachtrag: Was bei meiner Suche auffällig war, dass Brod nad Tichou zweimal angezeigt wurde, einmal unter dem Bezirk Plana und einmal unter dem Bezirk Brod nad Tichou. Und nur bei dem zweiten Bezirk bekomme ich Treffer angezeigt?! :zweifel:

TRTiger
15.01.2010, 13:57
Hallo TRTiger,

habe ich auch schon probiert, er sagt immer dass er nichts findet.

schöne Grüße

Christoph

Hallo Christoph,

warum er über die Suche nichts findet, kann ich dir nicht sagen, aber wenn du deine Einträge ansehen willst:

Ich beschreib mal, wie es mir die Google Toolbar übersetzt:
Zuerst auf der Suchseite bei "Wählen Sie die Dateien" Pilsen auswählen im Dropdown und dann auf anzeigen klicken. Dann müsste drunter stehen: Archiv Pilsen.
Wenn du jetzt oben auf Register klickst, dann müsste er dir unter der Spalte Shelf Abertamy im Bezirk Karlsbad anzeigen. Drüber steht 554 Seiten mit 11061 Einträgen. Wenn du bei Seitenzahl 65 eingibst und mit Return bestätigst, findest du unten auf der Seite "Chotěšov 01" und rechts steht eine Lupe. Wenn du auf diese klickst, dann kommst du auf deine Matriken (hier (http://www.actapublica.cz/3048-prohlizec)). Bei meiner Ortschaft steht zwar sonst immer bei den Spalten Geburt, Committed und Gestorben die Jahreszahlen drin, aber die Kirchenbücher kann man trotzdem einsehen.

Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt, wenn's nicht klappt einfach nochmal melden.

Gruß
Tobias



")

Gaby
15.01.2010, 18:07
Hallo Fam.Schuster
Hallo TRTiger,

genau so mache ich das auch. Allerdings mußt du bevor das Register erscheint oben auf Matrikel klicken.
Von Chotieschau sind 18 Bücher online. Das erste von 1599 (wird eine Knochenarbeit da was zu entziffern).

LG Gaby

fxck
15.01.2010, 18:19
Gaby, denk dran: Wir haben hier eine Lesehilfe und Du kannst das, was Du nicht lesen kannst, dort reinstellen! :)
Ich suche grad im Internet nach einem Programm, wo man die Flash-Bilder als JPG runterladen kann... :)
Wenn ich was gefunden habe, sag ich Bescheid... ;)

LG Anton

Frank Böhm
15.01.2010, 19:25
Und nicht vergessen: Erst muss man sich registrieren, ehe man die Online-Bücher einsehen kann!

Klappt aber ganz gut. Für mich wären die Ortsnamen jenseits des H wichtig. Ich hoffe, die werden bald eingestellt!

Molle09
16.01.2010, 16:12
Hallo zusammen,

ihr freut Euch alle so, daß jetzt die Matriken digi sind, da will ich doch auch mal mein Glück versuchen!

Hab schon zu Anfang ne Frage:
hab gelesen, daß man sich registrieren muß und seine Passnummer eingeben soll. Dies passiert jedoch unverschlüsselt und das gefällt mir nicht so richtig. Da kann doch jeder böse Bube meine Daten klauen bzw. abfangen und hat auch noch meine Personummer, soll das echt so sein? Oder bin ich zu übervorsichtig? Möchte ja auch gerne neue Ahnendaten finden....

Frank Böhm
16.01.2010, 19:19
Hallo zusammen,

ihr freut Euch alle so, daß jetzt die Matriken digi sind, da will ich doch auch mal mein Glück versuchen!

Hab schon zu Anfang ne Frage:
hab gelesen, daß man sich registrieren muß und seine Passnummer eingeben soll. Dies passiert jedoch unverschlüsselt und das gefällt mir nicht so richtig. Da kann doch jeder böse Bube meine Daten klauen bzw. abfangen und hat auch noch meine Personummer, soll das echt so sein? Oder bin ich zu übervorsichtig? Möchte ja auch gerne neue Ahnendaten finden....


Du musst ja nicht unbedingt Deine richtige Pass-Nr. angeben, klar...? :wink:

Molle09
17.01.2010, 10:33
Hallo Frank,

na Du gibst ja Tipps!!!

Das ist mir zu heiß, meinste nicht die prüfen das irgendwie (wenn sie das überhaupt dürfen) und sperren, bei falschen Angaben, den Zugang?

Ich verstehe auch gar nicht, wozu diese Nummer nötig ist.:?

Frank Böhm
17.01.2010, 11:13
Hallo Frank,

na Du gibst ja Tipps!!!

Das ist mir zu heiß, meinste nicht die prüfen das irgendwie (wenn sie das überhaupt dürfen) und sperren, bei falschen Angaben, den Zugang?

Ich verstehe auch gar nicht, wozu diese Nummer nötig ist.:?

Dazu folgende Anmerkungen:

1.) Ich bin überaus vorsichtig, wenn es darum geht, persönliche Daten rauszurücken.

2.) Ich rücke keine personenbezogenen Daten raus, wenn der Server im Ausland steht und nicht mal über eine verschlüsselte Verbindung (https) verfügt. Das ist leider beim tschechischen Archiv der Fall.

3.) Ich war schon persönlich im Pilsen und musste mich dort ausweisen und registrieren. Damit habe ich kein Problem, das ist bei den meisten Archiven so üblich und vorgeschrieben. Nicht zuletzt auch deshalb, um im Falle von Beschädigung, Diebstahl oder ähnlichem die Personalien zu haben.

4.) Warum ich mich aber online registrieren muss, sehe ich nicht ein, vor allem wenn das Angebot für jedermann zugängig und noch dazu gratis ist. Wenn ich mich schon als User anmelden muss, dann reichen eine existente Email-Adresse, der Username und ein Passwort. Fertig, mehr ist nicht erforderlich. Im Übrigen könnte man die Daten auch ganz offen zugänglich einstellen, warum man sich erst registrieren muss entzieht sich meiner Kenntnis. Ich vermute mal, dass es hier entsprechende tschechische Gesetze zur Archivbenutzung gibt, die 1 zu 1 auf das Internet übertragen wurden.

5.) Kein Mensch prüft Deine Angaben nach. Meinst Du, die Tschechen haben ein Verzeichnis aller Deutschen und ihrer Ausweis- und Passnummern? Ob Du Dich also als Nepomuk Nieselpfriem oder unter Deinem richtigen Namen anmeldest, ist also völlig egal, den Zugriff bekommst Du so und so. Das Archiv hat weder Schaden noch Nutzen davon, aber für Dich ist es nicht unwichtig, ob Deine Personaldaten unverschlüsselt und offen übers World Wide Web laufen.

Fazit:
Es ist weder strafbar noch unmoralisch, sich mit "modifizierten Personenangaben" auf einer ungesicherten ausländischen Internetseite anzumelden. Vor allem sollte man aber seine persönliche Internetsicherheit im Auge behalten.

Grüße

Frank Böhm

fxck
17.01.2010, 11:42
Ob Du Dich also als Nepomuk Nieselpfriem oder unter Deinem richtigen Namen anmeldest, ist also völlig egal, den Zugriff bekommst Du so und so.

Schöner Name, Frank... :D
Aber Du hast auf jeden Fall Recht! Ich habe auch schon nicht verstanden, weshalb ich in Pilsen bei einer persönlichen Benutzung meine Ausweisnummer angeben soll... 8o Es erscheint mir auch völlig sinnwidrig...

LG Anton

Frank Böhm
17.01.2010, 12:25
Aber Du hast auf jeden Fall Recht! Ich habe auch schon nicht verstanden, weshalb ich in Pilsen bei einer persönlichen Benutzung meine Ausweisnummer angeben soll... 8o Es erscheint mir auch völlig sinnwidrig...

LG Anton

Ich vermute, dass das gemacht wird, um den Archivnutzer auch wirklich 100%ig zu identifizieren. Sonst kann ich ja gleich mit einem Phantasienamen nach Pilsen reisen. Ich gehe davon aus, dass das innertschechische Archivbestimmungen sind. Nur hätte man die nicht 1:1 auf die Online-Nutzung der Archive übertragen dürfen.

Molle09
17.01.2010, 13:16
Hallo Frank,

Nepomuk Nieselpfriem-:sensationell:!!!

Danke Dir für die offene Antwort mit der ich mich zu 100% identifiziere!

Ich hab mich nur gewundert, das hier "scheinbar" alle so blauäugig sind und ihre Daten hergeben.

Fazit:
Es ist weder strafbar noch unmoralisch, sich mit "modifizierten Personenangaben" auf einer ungesicherten ausländischen Internetseite anzumelden. Vor allem sollte man aber seine persönliche Internetsicherheit im Auge behalten.

Ok, meld ich mal jemanden an:wink:!

Habt ihr nur ne "neue" Passnummer angegeben oder auch einen xy- Namen?

viktor
17.01.2010, 14:00
Mit erfundenen Passnummern fällt man sofort auf:D
Es gibt ein Prüfzifferverfahren, das auch die Tschechen kennen dürften. Damit wir sofort maschinell erkannt, wenn eine Nummer getürkt ist.
Nachzulesen :
http://www.pruefziffernberechnung.de/P/Personalausweis-DE.shtml

Ich halte es auch für bedenklich, wenn man sich hier offen Tipps gibt, wie man Sicherheitsbarrieren der Archive umgehen kann.
Das wird die Motivation der Archive sicherlich fördern....

Molle09
17.01.2010, 14:22
Hallo Victor,

Du hast natürlich recht!:o

Aber dadurch fällt es mir auch nicht gerade leichter, meine persönlichen Daten einfach so und unverschlüsselt,durchs www zu jagen.:cry:

Da müssen die Ahnen eben warten, leider.

Nennt mich feige, das ist mir egal:-/

Frank Böhm
17.01.2010, 14:29
Ich halte es auch für bedenklich, wenn man sich hier offen Tipps gibt, wie man Sicherheitsbarrieren der Archive umgehen kann.



Sicherheitsbarrieren der Archive? Was meinst Du damit?

Jeder kann natürlich persönliche Angaben ins www stellen, wie er gerade lustig ist. Am besten noch auf ungesicherten Verbindungen ins Ausland.

Ich tue es nicht.

BenediktB
17.01.2010, 18:31
Bei mir hat Murphys Gesetz gnadenlos zugeschlagen: alle Pfarreien die ich bräuchte, sind nicht oder nur lückenhaft online. :( Hoffe das ändert sich bald...

Jan86
17.01.2010, 18:37
@Jan: Chodský Újezd steht auf Seite 64.

Danke, aber leider sind die bücher wohl noch nicht online, obwohl der Name eindeutig zwischen A und H liegt ;)
Naja abwarten ist man als Ahnenforscher ja gewöhnt.

Viele Grüße
Jan

TRTiger
17.01.2010, 21:14
Hallo Jan,

einen komischen Status hat "Chodský Újezd" schon?! Man kann auf dem schwarzen Brett eine Nachricht an die Entwickler schicken,vielleicht kommst du so weiter. Dann kannst du gleich fragen, wann die restlichen Orte kommen :wink:. Ungeduldig wart... :roll:

Gruß
Tobias

Molle09
22.01.2010, 19:46
Leider kann man Lomnice auch noch nicht ansehen:cry:.
Hab ich solange gewartet, kann ich auch noch länger warten:evil:

Apoplexy
23.01.2010, 16:58
Kommt ihr soweit klar?

Das ist zwar eine Anleitung für Brünn, aber wenn man nach dem einloggen "Plzen" auswählt, ist es gleich.
http://genealogy.cwsurf.de/Anleitung_Online_Archiv_Bruenn_12022009.pdf



Ich durchsuche derzeit Černošín:Černošín / Tachov :)

bhochmuth
10.02.2010, 02:27
Hallo!!

Bin neu hier, aber schon seit April 2009 am Forschen...

Wollte eigentlich im Frühjahr nach Pilsen fahren, aber da die Kirchenbücher jetzt online einsehbar sind, kann ich mir den Weg evtl. sparen :D

Leider suche ich nach Kirchenbüchern von Kraslice und Stribrna (also nix mit A-H)... einige weniger wichtigere Einträge würden mich aber trotzdem interessieren (B-Bublava).

Ist für euch die Seite http://www.actapublica.eu/ problemlos einsehbar? Ich habe schon mehrmals versucht mich zu registrieren, bekomme aber auf jeder Seite haufenweise "mysql errors"...

Weiß jemand, was das Problem sein könnte?

bhochmuth
10.02.2010, 11:47
Ok hat sich erledigt - seit heute morgen funktioniert es wieder!

etb
10.02.2010, 16:23
Kann mir jemand sagen ob man in das digitale Archiv Pilsen Einsicht nehmen kann ohne sich anzumelden?

Gaby
10.02.2010, 17:38
Kann mir jemand sagen ob man in das digitale Archiv Pilsen Einsicht nehmen kann ohne sich anzumelden?

Geht leider nicht ohne Anmeldung.
Falls du wissen willst ob ein Ort in dem du forscht schon online ist, kann ich gerne für dich nachschauen.

Ich durchforsche gerade die Matrikel von Chotieschau (incl. der Dörfer Auherzen, Teinitzl, Rotaujezd, Steinaujezd, Mantau, Zwug, Horschikowitz, Lossin).

LG Gaby

Apoplexy
10.02.2010, 22:58
Hallo Maria,

ich habe die Passnummer dort eingetragen, weil diese im Archiv Pilsen auch notwendig war. Ob es richtig war, weiss ich nicht. Aber zumindest habe ich jetzt den Zugang. :p

@Magnus: Bei der Suche gibt es eine Hilfe in der passende Ortsnamen ausgesucht werden können. Huzova war nicht dabei, aber ich warte ja auch noch auf Cernosin...
Vielleicht hast du Glück und Huzova ist bei den Matriken dabei.

Gruß
Tobias

Tschernoschin ist schon online, es sind ges. 21 Bücher glaub ich.
Geb anfangs bei OBEC ein: Černošín:Černošín / Tachov
Dann hast du es.... dort kommt meine Familie nämlich auch her!

Ups
11.02.2010, 11:16
Hallo,

Ich suche nach Urkunden in folgenden Orten:

Petschau (Bečov nad Teplou)
Preßnitz (Přísečnice)
Pürstein (Perštejn)
Tepl (Teplá)
Franzensbad (Františkovy Lázně)
Auschitz (ڞice)
Karlsbad (Karlovy Vary)

Ich habe mich auf der Seite registriert und auch schon sehr viel rumgesucht. Nur bin ich mir nicht sicher, ob ich nun alles richtig gemacht habe, oder die Orte einfach noch nicht aufgenommen wurden. Ist es richtig, dass diese Orte in der Region Karlovarský kraj bzw. im Bezirk Karlovy Vary liegen?

Bisher hab ich in der Suche das Archiv Plzni ausgewählt und bei Obec "Karlo" als Suchhilfe eingegeben. Ist das überhaupt richtig so? Weiss jemand, wie der/das richtige Obec zu den entsprechenden Orten oben genannt wird? Ich komm hier einfach nicht weiter.

LG, Ups

karin-oö
11.02.2010, 11:41
Hallo Ups!

Nicht alle von dir gesuchten Orte gehören zum Archivbereich Pilsen.
Preßnitz und Pürstein gehören zum Archivbereich Leitmeritz, auch davon gibt es online-Matriken, jedoch noch nicht für alle Orte:
http://familia-austria.net/forschung/index.php?title=TSCHECHIEN_Matriken_im_Netz#Litom. C4.9B.C5.99ice.2F_Leitmeritz

Uzice (Outitz) gehört zu Prag, dazu findest du evtl. hier etwas:
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=33377

Auch von Pilsen sind noch nicht alle Orte online, vielleicht musst du nur noch etwas warten, bis du deine Orte auch findest.

Schöne Grüße
Karin

Ups
11.02.2010, 12:26
Danke, Karin! Da lag ich mit ein paar Orten doch falsch, dachte, die gehören alle zu Pilsen.:wink:

Nur noch eine kleine Frage: Gebe ich für Pilsen bei Obec nun den tschechischen Ortsnamen ein? Oder den zugehörigen Verwaltungsbezirk? Sorry, ich kenn mich da noch gar nicht aus und denke immer, ich suche falsch.

Lieben Dank, Ups

karin-oö
11.02.2010, 13:07
Nur noch eine kleine Frage: Gebe ich für Pilsen bei Obec nun den tschechischen Ortsnamen ein? Oder den zugehörigen Verwaltungsbezirk? Sorry, ich kenn mich da noch gar nicht aus und denke immer, ich suche falsch.



Hast du es schon mit Apoplexy's Anleitung versucht? (Hier in diesem Thema Beitrag Nr. 121).

Ups
11.02.2010, 13:21
Ich hab mir alles mögliche schon angesehen, die Anleitung und andere auch, mag sein, dass ich momentan einfach auf dem Schlauch steh vor lauter Infos. Ich geh die noch mal durch, danke!

Gaby
11.02.2010, 16:52
Nur noch eine kleine Frage: Gebe ich für Pilsen bei Obec nun den tschechischen Ortsnamen ein? Oder den zugehörigen Verwaltungsbezirk? Sorry, ich kenn mich da noch gar nicht aus und denke immer, ich suche falsch.



Hallo Ups,

du mußt des tschechischen Namen des Ortes den Du suchst ganz unten in den Kästchen neben Signatura eingeben (die ersten paar Buchstaben reichen auch schon), z.B. Tepl, bestätigen, und schon erscheint die Liste aller Bücher über Tepl.

LG
Gaby

etb
11.02.2010, 18:31
Ich bin in Bôc unterwegs, es soll online sein. Da werde ich mich mal anmelden. Danke für die Info

Svenja
11.02.2010, 18:45
Hallo zusammen

Ich habe mich nun auch registriert und schaue mir gerade die KBs von Weissensulz
(Bělá nad Radbuzou / Domažlice) an, wo ich schon einige Hannakam gefunden habe.

Gruss
Svenja

Apoplexy
11.02.2010, 21:06
Hallo,

Ich suche nach Urkunden in folgenden Orten:

Petschau (Bečov nad Teplou)
Preßnitz (Přísečnice)
Pürstein (Perštejn)
Tepl (Teplá)
Franzensbad (Františkovy Lázně)
Auschitz (Úžice)
Karlsbad (Karlovy Vary)

Ich habe mich auf der Seite registriert und auch schon sehr viel rumgesucht. Nur bin ich mir nicht sicher, ob ich nun alles richtig gemacht habe, oder die Orte einfach noch nicht aufgenommen wurden. Ist es richtig, dass diese Orte in der Region Karlovarský kraj bzw. im Bezirk Karlovy Vary liegen?

Bisher hab ich in der Suche das Archiv Plzni ausgewählt und bei Obec "Karlo" als Suchhilfe eingegeben. Ist das überhaupt richtig so? Weiss jemand, wie der/das richtige Obec zu den entsprechenden Orten oben genannt wird? Ich komm hier einfach nicht weiter.

LG, Ups



Hallo Ups,
es sind derzeit nur die Matriken der Tscheschichen Orte von A bis D (glaube ich) onlibne, sprich: du wirst deine Orte mit P oder T als Anfangsbuchstaben noch nicht finden(also die, die zu Pilsen gehören).
Genauer gesagt: findest du nur den Ortseintrag, aber das Lupe -Symbol zum anschauen(anklicken) fehlt noch.

B ist zB online, also wähle Pilsen und geb bei Obec ein:

Bečov:Bečov nad Teplou / Karlovy Vary

und F (Františkovy Lázně:Františkovy Lázně / Cheb) ist noch offline....

Vorteil ist, wenn man bei Eingaben die Autovervollständigung aktiviert hat, dann sieht man die Ortsnamen in der Eingabe der Ortsnamen.

TRTiger
15.02.2010, 20:55
Hallo zusammen,

heute habe ich beim Anmelden die Neuigkeit gesehen, dass die Orte A-J und Pilsen online sind.

Viel Spass beim Forschen!
Tobias

Frank Böhm
16.02.2010, 11:26
Hallo zusammen,

heute habe ich beim Anmelden die Neuigkeit gesehen, dass die Orte A-J und Pilsen online sind...



Verflixt, und ich warte schon sehnsüchtig auf K ! K wie Kraslice (= Graslitz)

basket
18.02.2010, 08:40
Hallo an Alle,

ich wollte mir im digitalen Archiv Pilsen aus dem Buch "Horni Blatna 21" das/den Index im hinterern Bereich des Buches kopieren.
Ich habe aber das Problem, dass sich 266-268, 275 und 285-286 nicht öffnen.
Meine Frage: Habe nur ich das Problem, oder ist das ein generelles Problem?

TRTiger
18.02.2010, 12:46
Hallo Kurt,

die Seiten gehen bei mir auch nicht auf. Ich habe eine Nachricht an das Umsetzungsteam für Pilsen geschickt.

Gruß
Tobias

basket
18.02.2010, 16:25
Hallo Kurt,

die Seiten gehen bei mir auch nicht auf. Ich habe eine Nachricht an das Umsetzungsteam für Pilsen geschickt.

Gruß
Tobias

Hallo Tobias,

vielen Dank. Ich hoffe, dass man hier etwas bewegen kann.

Wie es eben so ist, gerade die Indexe, die ich brauche, funktionieren nicht. Na ja, dann warten wir mal ab, ob diese Seiten dann wenigstens später einsehbar sind. Habe jetzt geduldig gewartet, bis der Buchstabe H dran war, jetzt sind sie schon beim Buchstaben J.

etb
19.02.2010, 14:27
Hallo an Alle,

ich wollte mir im digitalen Archiv Pilsen aus dem Buch "Horni Blatna 21" das/den Index im hinterern Bereich des Buches kopieren.
Ich habe aber das Problem, dass sich 266-268, 275 und 285-286 nicht öffnen.
Meine Frage: Habe nur ich das Problem, oder ist das ein generelles Problem?

Hallo,
hat schon mal jemand versucht im Archiv Pilsen eine Seite zu kopieren? Auf die normale Art (rechte Maustaste) geht es nicht. Hat jemand eine andere Idee?
Gruß etb

Gaby
19.02.2010, 15:36
Hallo,
hat schon mal jemand versucht im Archiv Pilsen eine Seite zu kopieren? Auf die normale Art (rechte Maustaste) geht es nicht. Hat jemand eine andere Idee?
Gruß etb

Hallo etb,

kopieren klappt nicht aber drucken geht. Auf http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=31358&page=10
# 97 habe ich beschrieben wie ich es mache.

LG
Gaby

Frank Böhm
19.02.2010, 16:36
Doch, kopieren geht, ich speichere die gesuchten Einträge über die Screenshot-Funktion.

Gaby
19.02.2010, 17:08
Doch, kopieren geht, ich speichere die gesuchten Einträge über die Screenshot-Funktion.

Hallo,
:hm: klär mich mal genauer auf. Ich hab Windows XP, wo find ich da sowas.

LG
Computerlaie Gaby

Jan86
19.02.2010, 18:24
:hm: klär mich mal genauer auf. Ich hab Windows XP, wo find ich da sowas.

Irgendwo hab ich dazu schonmal folgendes geschrieben:

Ich habe bis jetzt keinen komfortablen weg gefunden. Nur per Screenshot und dann selber zusammen basteln in einem Grafikprogramm, also z.B. Paint. Zum Screenshot machen empfiehlt sich bei Windows Vista und 7, das Snip Tool (Anleitung hier http://www.drwindows.de/windows-anle...ping-tool.html (http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/204-screenshots-erstellen-mit-dem-snipping-tool.html) ). Bei Windows XP und früher bleibt die "Druck"/"Print" Taste auf der Tastatur. Dann muss man Paint öffnen und den Screenshot einfügen und die Bereiche die man will ausschneiden und zusammen kopieren.
Ich hoffe das ist halbwegs verständlich was ich meine, ansonsten einfach nochmal fragen.
Sollte dir was nicht klar sein, einfach fragen.
Gruß Jan

BenediktB
19.02.2010, 21:19
Die Bücher von Pilsen sind heute und morgen (19./20.02.) erstmal offline um die zahlreichen kleinen Fehler zu beheben. Hoffen wir, dass es danach wieder geht und dann besser. :)
Die Orte mit "K" sollen übrigens im März oder April online sein.

Bergermeier
20.02.2010, 11:54
Danke, war gestern zum 1. Mal auf dieser Seite und wollte auf das Archiv Pilsen umstellen, war schon total verzweifelt weil das nicht ging. Gottseidank habe ich jetzt die mail gelesen. Danke, danke!!!!!!!!!!!!!!!!!

BenediktB
20.02.2010, 18:32
Pilsen ist wieder online, die Probleme bei den Pfarreien mit "J" sind aber immer noch nicht weg. :(

basket
23.02.2010, 22:55
Hallo an Alle,

ich wollte mir im digitalen Archiv Pilsen aus dem Buch "Horni Blatna 06" das/den Index mit den Namen >K< im hinterern Bereich des Buches kopieren.
Jetzt habe ich aber das Problem, dass sich einige Seiten nicht öffnen lassen.
Z. B., bei Eingabe 512, 513 oder 514, wo die Namen mit >K< auftauchen müssten, werden die KB-Seiten nicht geöffnet.
Auch als ich versucht habe, andere Seiten zu öffnen, sind in etwa 50% die Seiten nicht zu öffnen.
Das Problem hatte ich aber nicht nur im Buch "Horni Blatna 06", sondern, das ist ein durchgängiges Problem durch alle Bücher.

Meine Frage: Habe nur ich das Problem, ist das ein generelles Problem oder ist das ein reines Archiv-Pilsen-Problem?
So langsam verzweifle ich an dem Pilsen-Archiv, wenn besonders die Seiten geschlossen bleiben, welche ich benötige.

fxck
23.02.2010, 23:44
Hallo Kurt,

ich muß sagen, daß ich bisher sehr zufrieden mit dem digitalen Archiv war. Meine KB lassen sich alle super schnell öffnen und sind vollkommen fehlerfrei.
Ich habe mal Dein Platten-KB ausprobiert, da erscheint in der Tat nichts. Nur einige Seiten lassen sich darin öffnen. Es scheint also ein Pilsen-Problem zu sein...

LG Anton :)

Svenja
24.02.2010, 00:57
Hallo zusammen

Ich hatte damit begonnen in den KBs von Weissensulz nach Einträgen mit dem Namen Hanakam zu suchen.
Etwa zwei Wochen hat das gut funktioniert und ich konnte 30 Seiten durcharbeiten. Doch seit dem
vergangenen Wochenende gibt es bei mir auch Probleme, Seite 30 öffnet sich noch aber Seite 31
und einige weitere Seiten nicht. Leider weiss ich jedoch auch nicht woran das genau liegt.

Gruss
Svenja

Gaby
24.02.2010, 15:21
Hallo Svenja,

herzlich willkommen im Club. Mir geht es ebenso. Ich ackere schon seit Anfang Januar die Bücher von Chotieschau durch und seit fast 2 Wochen lassen sich keine neue Seiten mehr öffnen. Die Seiten, die ich schon angeschaut hatte öffnen sich zum größten Teil problemlos, aber Neue??!!??:frustrierend: Letztes Wochenende haben Sie ja angeblich die Fehler "repariert", aber am Sonntag war es wieder das selbe. Es beschweren sich schon etliche Leute auf der Forumseite vom Archiv.

Naja, es hilfts nicht´s, abwarten und Tee trinken.
LG
Gaby

Tempelherr
24.02.2010, 18:57
Hallo Svenja,
ich war am Wochenende in den Seiten von Ober Sekerschan (Horni Sekrany) Pilsen sever. Alte schon mal geöffnete sowie neue Seiten gingen problemlos.

Gruß Tempelherr

fxck
25.02.2010, 11:38
Hallo,

gestern hatte ich zum ersten Mal Probleme mit dem Öffnen. Auch bei Büchern, die ich schon angeschaut habe, ließen sich einige Seiten nicht ansehen. Naja, wir werden uns wohl gedulden müssen, haben wir ja bisher auch schon gut geschafft... ;)

LG Anton

BenediktB
04.03.2010, 18:33
So allmählich laufen die Seiten stabil. Auch die "J"-Pfarreien lassen sich nun teilweise öffnen. Ich freu mich darüber, auch wenn ich nicht das gefunden habe, was ich gehofft habe. :(

TRTiger
11.03.2010, 20:23
Hallo zusammen,

war heute im Archiv. Hab die Info bekommen, dass die Buchstaben K-L in ca. 1-2 Monaten online gehen. Wenn wir in dem Tempo weitermachen, dann haben wir am Jahresende alles online :D.

Gruß
Tobias

BenediktB
12.03.2010, 13:30
Das ist ja großartig. Ich find es auch klasse, dass die Probleme behoben sind. Ich habe schon eine ganze Menge "neue" Ahnen in Eger und Umgebung finden können. :)

fxck
19.03.2010, 18:16
Ich kann mir nicht vorstellen, daß die bis Ende des Jahres damit durch sind. Und wenn doch, dann echt Hut ab!

Ulrike59
19.03.2010, 19:28
hallo

bin im moment im online archive von pilsen drin und das wars auch schon

selbst auf deutsch versteh ich nicht was die wollen

gruss Ulrike

ACo
20.03.2010, 17:00
Hi Anton,
ich habe meine bisherigen Infos, aus Ahnenpässen, .....auf die Kirchenbücher gespannt in wie weit diese stimmen ......
Meine Namensliste aus dem Sudetenland, soweit möglich mit deutschen Ortsnamen. Der Ort bezieht sich immer auf den ältesten Ahne jedes Namens, wobei diese zwischen 1780 und 1820 gelebt haben
.......Goblirsch - Ratzau
Viele Grüße,
Jan

Hallo Jan,
hast du inzwischen Ratzau / Racov gefunden?
Du weißt, dass du in Bernartitz / Bernartice suchen musst?
Es ist großartig, aber es kostet Zeit!
Grüße aus Ffm

fxck
21.03.2010, 18:04
hallo

bin im moment im online archive von pilsen drin und das wars auch schon

selbst auf deutsch versteh ich nicht was die wollen

gruss Ulrike

Hallo Ulrike,

was genau verstehst Du denn nicht? Vielleicht können wir Dir helfen!?

LG Anton :)

Ulrike59
21.03.2010, 18:45
hallo anton

erstmal danke für dein angebot

mittlerweile kann ich das archiv öffnen und war auch schon drin - nur habe ich das pech das viele ortschaften noch nicht online gestellt sind unter anderem halt auch die orte die ich suche - da werd ich wohl noch einige monate warten müssen :cry:
plzen selbst steht sicher auch noch nicht drin - wenn ich das richtig gesehen habe

hatte anfangs mit der registrierung probleme - sind aber behoben :D

möchte mich an dieser stelle auch bei dem bedanken - der sich die mühe gemacht hat - diese anleitung zu erstellen - ist wirklich sehr hilfreich

:D:D:D

an alle liebe Grüße

Ulrike

fxck
21.03.2010, 23:03
Hallo Ulrike,

na dann ist ja alles gut. :) Pilsen selbst ist noch nicht drin, das stimmt. Ich warte auch noch auf einen Ort mit P, da müssen wir uns noch bisschen gedulden... ;)

LG Anton :)

PeterS
22.03.2010, 07:18
Hallo Ulrike,

na dann ist ja alles gut. :) Pilsen selbst ist noch nicht drin, das stimmt. Ich warte auch noch auf einen Ort mit P, da müssen wir uns noch bisschen gedulden... ;)

LG Anton :)

Hallo Ulrike, hallo Anton,

im Gesamtmatrikelverzeichnis von Pilsen befinden sich die 124 ONLINE Kirchenbücher der Stadt Pilsen auf den Seiten 369 bis 377.
Der Inhalt der einzelnen Bände wurde im Verzeichnis noch nicht ergänzt/beschrieben, kann aber hier
http://www.soaplzen.cz/sites/default/files/soa/seznam_matrik.pdf
herausgelesen werden.

Beste Grüße
Peter

Jan86
22.03.2010, 18:18
hast du inzwischen Ratzau / Racov gefunden?
Du weißt, dass du in Bernartitz / Bernartice suchen musst?

Ja, aber vielen Dank für den Hinweis.
Gruß Jan

Ulrike59
22.03.2010, 21:09
hallo

danke peter

da hab ich auch schon reingeschaut - aber noch nichts gefunden was relevant wäre

ausserdem brauche ich erst mal daten damit ich so weit zurückgehen kann
soweit bin ich noch nicht 8-)

Molle09
31.03.2010, 07:43
8o Huch, ich kann das Archiv nicht aufrufen, ist das nur bei mir so oder liegt es am Archiv?


L.G.
Molle

Molle09
05.04.2010, 11:46
Hallo ihr Lieben,

bin ich blind oder auf dem Holzweg?
Ich suche Havran, H ist doch online oder bin ich im falschen Archiv (war in Plzen)????
Wer kann mir helfen?

Jan86
05.04.2010, 12:01
Hi Molle,
du warst wohl tatsächlich im falschen Archiv:
http://www.genealogienetz.de/reg/SUD/kb/hawran.html
Gruß Jan

Molle09
05.04.2010, 12:30
Hallo Jan,

danke für die schnelle Antwort!
Da hab ich aber wirklich daneben gelegen, weiß auch gar nicht was da gerade in meinem Kopf los war:o. Aber bei den vielen Orten und Schreibweisen schwirrt mir dieser manchmal:wink:8o.

EWirth
13.04.2010, 08:20
Hallo,

Mein Name ist Elizabeth Wirth, und dank dieser Seite konnte ich das Pilsen Digital Archive zugreifen. Ich konnte viele Datensätze aus Černošín Familie zu finden. Ich bin sehr aufgeregt! Aber ich bin eine schwierige Zeit Verständnis einiger der Aufzeichnungen. Ich verstehe etwas Deutsch. Aber es ist schwierig, die handwriting.I lesen denke, es gibt Namen von anderen Vorfahren in den Aufzeichnungen gefunden werden. Aber ich kann sie nicht finden, weil ich nicht lesen können, die Handschrift. Ich fragte mich, ob vielleicht jemand hier wäre bereit, mir zu helfen, finden Sie die Namen und Daten in den Datensätzen bereits gefunden. Wenn jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar.
Vielen Dank für jede Hilfe. Habt einen schönen Tag!
Vielen Dank,
Elizabeth</SPAN></SPAN>

PeterS
13.04.2010, 08:44
Hallo Elizabeth,
am besten wird sein, Du gibst Deine bisherigen Funde hier bekannt und bittest für jeden Eintrag um Lesehilfe:
1. Gib hier an, in welchem Buch (Signatur) und auf welcher Seite des Buches im Onlinearchives Pilsen die Person steht
und/oder
2. Gib an, in welchen Büchern Du noch nach weiteren Personen suchst.

Da es sich um eine umfangreiche Hilfebitte handelt, ist es wohl besser, eine große Interessentengruppe anzusprechen.

Für Černošín (dt. Tschernoschin) gibt es bei allen 20 Büchern Indexe am Ende, die Einträge dürften in fast allen Büchern Deutsch oder Latein sein.

Lesehilfethema in diesem Forum:
http://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=37
Aber einzelne kleine Bilder hochladen halte ich hier nicht für sinnvoll, da ja alle Bücher vollständig von allen (die hier
http://www.actapublica.eu
registriert sind) in bester Qualität gelesen werden können.

Beste Grüße, Peter

Apoplexy
13.04.2010, 20:22
Hallo,

Mein Name ist Elizabeth Wirth, und dank dieser Seite konnte ich das Pilsen Digital Archive zugreifen. Ich konnte viele Datensätze aus Černošín Familie zu finden. Ich bin sehr aufgeregt! Aber ich bin eine schwierige Zeit Verständnis einiger der Aufzeichnungen. Ich verstehe etwas Deutsch. Aber es ist schwierig, die handwriting.I lesen denke, es gibt Namen von anderen Vorfahren in den Aufzeichnungen gefunden werden. Aber ich kann sie nicht finden, weil ich nicht lesen können, die Handschrift. Ich fragte mich, ob vielleicht jemand hier wäre bereit, mir zu helfen, finden Sie die Namen und Daten in den Datensätzen bereits gefunden. Wenn jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar.
Vielen Dank für jede Hilfe. Habt einen schönen Tag!
Vielen Dank,
Elizabeth</SPAN></SPAN>

Hallo Elizabeth,
auch ich suche meine Familie in Černošín und Malovice. :)

Auch mir fehlt es schwer die ältere Handschrift zu lesen, aber da ich im selben Ort suche, bin ich gern bereit dir zu helfen.
Nach welchen Namen suchst du, und hast du schon Daten dazu (Geburtsdaten usw.) um einen Anfang zu finden?

Ich hoffe du verstehst unsere Antworten, ansonsten frage bitte...
Darf ich fragen, was für ein Landsmann du bist?

EWirth
14.04.2010, 00:13
Hallo Elizabeth,
auch ich suche meine Familie in Černošín und Malovice. :)

Auch mir fehlt es schwer die ältere Handschrift zu lesen, aber da ich im selben Ort suche, bin ich gern bereit dir zu helfen.
Nach welchen Namen suchst du, und hast du schon Daten dazu (Geburtsdaten usw.) um einen Anfang zu finden?

Ich hoffe du verstehst unsere Antworten, ansonsten frage bitte...
Darf ich fragen, was für ein Landsmann du bist?

Peter und Apoplexie, ich danke Ihnen so viel oder Ihre Hilfe. Sie sind beide sehr nett! Ich bin Amerikaner, und sprechen nur eine kleine Menge des Deutschen. Ich verstehe viele Begriffe Genealogie, aber ich bin nicht vertraut mit dem deutschen Verständnis von Hand geschrieben. Ich freue mich sehr Sie Ihre Angebote zu helfen und Ihre Beratung.
Die Familien, die ich aus Černošín Recherche sind die Schicker und Stoffer Familien. Ich habe in der Lage, mehrere Datensätze für meine Familie zu finden. Die Datensätze, die ich am meisten gespannt war zu übersetzen sind:
1. Birth Rekord für Marie Schicker, geboren am 22. Oktober 1865 in Tschernoschin. Die Platte ist in Černošín Buch 15 auf Seite 69 des digitalen Archivs gefunden. Es ist Seite 67 des Folio. Marie Schicker ist der zweite Eintrag.
2. Ehe Rekord für Josef Schicker und Theresa Stoffer. Sie waren verheiratet 25. April 1853 in Tschernoschin. Die Platte ist in Černošín Buch 16 auf Seite 25 des digitalen Archivs gefunden. Es ist Seite 48 der Folio. Josef und Theresia sind der zweite Eintrag.

Es gibt andere Platten, aber ich wäre so glücklich zu wissen, was genau diese beiden Sätze sagen. Ich möchte herausfinden Josef und Theresa Namen der Eltern, und ich hoffe, dass diese Aufzeichnungen könnten diese Informationen haben.

Wenn jemand in der Lage ist zu helfen, ich danke Ihnen sehr für Ihre Zeit und Freundlichkeit. Aber ich verstehe, wenn es zu viel Arbeit für jemanden fragen. :)

Ich danke Ihnen für Ihre Freundlichkeit und die Bereitschaft, ein Kerl Forscher helfen!

Beste Grüße,
Elizabeth

PeterS
14.04.2010, 08:48
Hallo Elizabeth,
dann mache ich einmal (buchstabengetreue) Vorschläge:

1. Taufeintrag von Maria SCHICKER (Buch Černošín 15 Bild 69)

A) Geboren und getauft am 22.10.1865 in Tschernoschin Nr. 190

B) Spalte Vater:
SCHICKER Josef Schuhmacher in Tschernoschin Nr. 190 ehelicher Sohn des Johann SCHICKER Ausnehmers [life tenant?] aus Tschernoschin Nr. 90 und dessen Eheweibes Franziska SCMIED Bürgers Tochter von hier.

C) Spalte Mutter:
Theresia, eheliche Tochter des Mathes STOPFER Schmied in Tschernoschin Nr. 138 und dessen Eheweib Bregitte Schneiders Tochter aus Tschernischon Nr. 22.

D) Spalte Paten:
Maria STOPFER Tischlers=Eheweib aus Tschernischin


2. Trauungseintrag Schicker Josef (30 Jahre alt) und Theresia Stopfer (22 Jahre alt) vom 26. April 1853 (Buch Černošín 16 Bild 25):

A) Spalte Brautleute:
SCHICKER Joseph Schuhmacher und Häußler [Häulser=cottager?] in Tschernoschin Nr. 190 B.G. [Bezirksgericht] Mies, B.H. [Bezirkshauptmannschaft] und Kreis Pilsen, ehemalige Herrschaft Triebl,
ehelicher Sohn des Johann SCHECKER Weber in Tschernoschin Nr. 90 und dessen Eheweib Franziska SCHMID, des Anton SCHMID und Anna HAMMERSCHMIED Eheleute aus Tschernoschin.
STOPFER Theresia eheliche Tochter des Mathes STOPFER Schmid in Tschernoschin Nr. 138 und dessen Eheweibes Bregitta BAYERL des Johann BAYERL Schneiders in Tschernoschin Nr. 22 und dessen Eheweibes Katharina DRESCHER aus Tschernoschin.

B) Spalte Beistände [Trauzeugen]:
Ant. [Anton] HAMMERSCHMIED Schuhmachermeister in Tschernischin
Johann STOPFER Schmied Meister aus Tschernoschin

C) Spalte Anmerkungen:
Ehemeldzettl Tschernoschin am 21.März 1853 aufbewahrt Pfarrarchiv Tasch.[?] I. Nr. 3.
Mit Bewilligung des Vormunds [guardian?] wurden die Brautleute verkündigt am 2. 3. und 4. Sonntage nach Ostern und getraut von mir Joseph Meisner Pfarrer am 26. April 1853.



Der Vormund dürfte Joseph STOPFER gewesen sein.

Es sind noch keine Personen von ausserhalb Tschernoschin angeführt.

Tip: Immer auch alle Taufeinträge für die Geschwister anschauen und aufschreiben, eventuell kann man die besser Lesen. Und die schön geschrieben Indexe auf Vorkommen der schwer lesbaren Familiennamen prüfen.


Beste Grüße, Peter

Apoplexy
14.04.2010, 12:08
Hallo zusammen,
wie ich sehe war PeterS schneller, und ich freue mich das elizabeth schon die ersten Ergebnisse bzw. Familiennamen hat.

Der Familienname Schicker kommt mir bekannt vor, da muß ich gleich mal meine Unterlagen durchschauen ob es da nicht Verbindungen gibt.


Nebenbei, macht ihr im Pilsener Archiv auch gemeinsame Lesezeichen (Záložky bzw. Sdílená záložka)?

tvogel17
14.04.2010, 12:51
Hallo an alle,

wollte kurz mein Forschungsgebiet vorstellen, das momentan hauptsächlich die Stadt Tschernoschin umfasst.
Folgende Namen habe ich umfangreich untersucht:
SCHICKER, BAYERL, HAMMERL, DITTL, RÖHLING.
Schicker und Bayerl kommen sogar in mehreren Linien vor!
(sind auch in GEDBAS zu finden: http://gedbas.genealogy.net)
Falls Übereinstimmungen zu finden sind, würde ich mich über einen Austausch freuen.

Gruß

Thomas

Apoplexy
14.04.2010, 15:43
Hallo Thomas,

Schiker wäre dann wohl für Elizabeth interessant.
Ich hatte eben noch meine Familiennamen durchgeschaut, aber fand ihn darin nicht. Wahrscheinlich hatte ich in in den Tschernochiner Kirchenbüchern gesehen, oder im Heimatbrief "Land an der Miesa".

Meine Familiennamen in Tschernoschin sind vorallem eine Goller- Linie (Tsn. 186, 154 und 59 und das BuchauerHaus 176) sowie Děd aus Tsn. 176 und 177, Blumauer aus Tsn 46, Grosam, Suck und Ratthei (Rathai) aus Tsn 85.

EWirth
14.04.2010, 19:43
Hallo!

Sie haben mir viel Freude und Spannung! Ich habe sehr viele dank für Sie! Ich habe für diesen Namen für eine sehr lange Zeit gesucht, und ich bin so glücklich, konnten sie zu finden sind. Es war so nett von Ihnen, mir zu helfen übersetzen die Dokumente, Peter. Ich weiß, es ist schwierig, und ich gebe Ihnen vielen Dank. Sie haben meine Familie und machte mich sehr glücklich! Es ist wunderbar, wie großzügig und hilfsbereiten Menschen begegnen. Menschen, die Forschungs-Genealogie sind die nettesten Menschen der Welt!

Vielen Dank an Thomas! Ich werde sicherlich auf Ihrer Website aussehen. Es war so nett von Ihnen, Ihre Forschung zu teilen! Ich bin gespannt auf Ihre Seite zu suchen. Natürlich werde ich mit Ihnen, Informationen auszutauschen, wenn ich eine Verbindung zu finden!

Und danke auch an Apoplexie! Ich schätze Ihre Bereitschaft, mir zu helfen. Sie sind sehr freundlich! Ich bin neugierig zu entdecken, wenn wir eine Verbindung Shicker tun. Ich entschuldige mich, aber ich konnte nicht verstehen Ihren letzten Satz. Kann ich nicht beantworten, weil ich nicht verstehen kann. Tut mir sehr leid! Ich versuchte, sie zu übersetzen, aber die Web-Seite habe ich keinen Sinn :-)

Ich bin heute so glücklich, weil Ihre Hilfe! Ich habe meine Familie genannt, um sie von den Entdeckungen zu erzählen, und sie danke euch allen auch. Es macht mich so glücklich, die Familie meines Großvaters in Tschernoschin finden. Ich wünschte, er wäre noch am Leben, so dass ich diese mit ihm zu teilen!

Ich freue mich über dieses Forum in die Zukunft und den Austausch mit jedem von Ihnen. Wenn ich jemals mit dem Verständnis eines englischen Dokument oder mit den Vereinigten Staaten Forschung helfen kann, wäre ich sehr gerne zur Verfügung.

Ich bin gespannt, mit Ihnen zu teilen alle bald wieder!

Beste Grüße,
Elizabeth

Apoplexy
14.04.2010, 20:30
Hallo!

Und danke auch an Apoplexie! Ich schätze Ihre Bereitschaft, mir zu helfen. Sie sind sehr freundlich! Ich bin neugierig zu entdecken, wenn wir eine Verbindung Shicker tun. Ich entschuldige mich, aber ich konnte nicht verstehen Ihren letzten Satz. Kann ich nicht beantworten, weil ich nicht verstehen kann. Tut mir sehr leid! Ich versuchte, sie zu übersetzen, aber die Web-Seite habe ich keinen Sinn :-)



Beste Grüße,
Elizabeth

Hallo,

meinst du diesen Satz:
Nebenbei, macht ihr im Pilsener Archiv auch gemeinsame Lesezeichen (Záložky bzw. Sdílená záložka)?

Lesezeichen sind Bookmarks, und diese kann man (anstatt im Browser) auch im archiv anlegen.

Klicke im Pilsener Archiv oben auf: Můj účet / Mein Konto / My account.
Dann ganz unten auf Sdílené záložky = Shared bookmarks

Wie man diese bookmarksanlegt, siehst du auf dem Bild: bookmark.jpg :)

EWirth
14.04.2010, 20:58
Hallo,

meinst du diesen Satz:


Lesezeichen sind Bookmarks, und diese kann man (anstatt im Browser) auch im archiv anlegen.

Klicke im Pilsener Archiv oben auf: Můj účet / Mein Konto / My account.
Dann ganz unten auf Sdílené záložky = Shared bookmarks

Wie man diese bookmarksanlegt, siehst du auf dem Bild: bookmark.jpg :)

Ah! Ich glaube, ich verstehe. Dies ist eine Möglichkeit, die Seite zu bookmarken, wenn ich ein Dokument, das ich will zurück zu finden sind? Sehr hilfreich! Vielen Dank!

Ich versuchte Peter's Übersetzung, der Verwendung zu lernen, die deutsche Handschrift auf dem Original-Dokumente zu verstehen, aber es ist sehr schwierig. Danke Peter! Ohne Ihre Hilfe hätte ich nie lesen Sie das Dokument. Ich werde versuchen, weitere Dokumente in Bezug auf Peter's Übersetzung zu verstehen. Ich weiß nicht, wie erfolgreich ich sein würde, aber ich werde versuchen! :D

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen,

Elizabeth

Apoplexy
14.04.2010, 21:45
Ah! Ich glaube, ich verstehe. Dies ist eine Möglichkeit, die Seite zu bookmarken, wenn ich ein Dokument, das ich will zurück zu finden sind? Sehr hilfreich! Vielen Dank!



Richtig und es gibt zwei Arten der Bookmarks:
einmal die eigenen Bookmarks und zum anderen die "gemeinsammen Bookmars" (Shared bookmarks).
Geteilt/shared weil andere registrierte Archivbenutzer diese Bookmarks auch einsehen können. Bei gemeinsamen Familiennamen könnte man also Verbindung zum anderen aufnehmen....

Um deine Suche zu erleichtern, möchte ich dir den Tipp mit den Index näherbringen:
Zum Beispiel: Taufeintrag von Maria SCHICKER (Buch Černošín 15 Bild 69)

Öffne mal das Taufbuch: Černošín 15 und öffne die Seite: Snímek: 241 / 246

Dort findest du eine alphabetische Namensliste mit Seitenangabe.
Auf Seite 241 ist S wie SCHICKER.
Deine gefundene seite ist im Onlinearchiv auf Seite 69 (Originalbuch folio 67)

Seite 8 (Seite im originalbuch! ) Maria Schicker
S.16 Johann Schicker
S.17 Joseph Schicker
S.22 Rosina Schicker
S.23 ? Sebastian Schicker
S.33 Anton Schicker

Gaby
20.04.2010, 22:55
Hurra
die blöde Uhr im Archiv ist weg. :volltoll: Endlich kann man in Ruhe auf verschiedenen Seiten bleiben ohne das man ständig aufpassen muß, daß man plötzlich rausgeschmissen wird.

Gaby

Apoplexy
21.04.2010, 16:23
Hurra
die blöde Uhr im Archiv ist weg. :volltoll: Endlich kann man in Ruhe auf verschiedenen Seiten bleiben ohne das man ständig aufpassen muß, daß man plötzlich rausgeschmissen wird.

Gaby

Das ist ja genial.... :grins:
Hat ganz schön genervt, diese automatische Abmeldung ;-)

Genarzmi
25.04.2010, 13:07
Seit gestern habe ich wieder häufiger das Problem, dass sich wie schon mal in der Vergangenheit, einige Seiten nicht mehr öffnen.
Ich war froh, dass dies vor einigen Wochen behoben wurde, ... aber nun?

Hoffe es funktioniert bald alles wieder !

Gaby
25.04.2010, 17:14
Seit gestern habe ich wieder häufiger das Problem, dass sich wie schon mal in der Vergangenheit, einige Seiten nicht mehr öffnen.
Ich war froh, dass dies vor einigen Wochen behoben wurde, ... aber nun?

Hoffe es funktioniert bald alles wieder !

Du sprichst mir aus der Seele, 5 Seiten öffnen sich problemlos, dann 10 Seiten wieder nicht, und dann natürlich gerade die Seiten die man nötigsten braucht :frustrierend:

Gaby

Heiri67
30.04.2010, 14:05
Hallo zusammen,

ich habe mich heute auch im Online-Archiv angemeldet und habe auch so einige Probleme. Ich suche in Vichov (Horny Kozolupy) und habe ein Kirchenbuch aufgemacht, wobei ich die ersten 50 anschauen kann, aber ab der 51 Seite rödelt sich der Suchkreis einen "Wolf", genauso wie bei den anderen Seiten.

Da ich da nicht vorwärts kam, wollte ich nach "Kunejovice" schauen,wobei dann drei aufgezeigt werden (ich benötige direkt Kunejovice) und habe das erste genommen: kunejovice/Plzen-Server ..

und bekomme - wie auch bei "Čeminy‎/Plzen-Server"

Matriky pro tuto obec nejsou zatím zadané v systému.

Bedeutet dass, das der Server überlastet ist? Ich versuche es seit heute morgen und kriege andauernd diese Meldung.
Bin ein bissl verärgert, weil ich doch gerne weiter nach meinen Vorfahren gesucht hätte und komme jetzt erstmal nicht weiter :-(

Meine Suchorte geben ich über Obec (gemeinde) und bekomme dort dann immer die Auswahl an Orten bzw. Gemeinden.

Bezüglich Pass-Nr.: Ich habe meine richtige eingegeben und nur meinen Namen. Man ist ja nicht verpflichtet alles anzugeben, d. h. die nicht erforderlich waren, habe ich auch nicht angegeben.
Nach Eurem Bericht bin ich aber jetzt trotzdem etwas unsicher ..

Gaby
30.04.2010, 22:11
Hallo Heiri67,

hier findest du eine Auflistung der Bücher im Archiv Pilsen
http://www.soaplzen.cz/sites/default/files/soa/seznam_matrik.pdf

Unter VŠERUBY (Wscherau) findest du die Bücher von Kunějovice

Gib im Archiv unter Signatura: VŠERUBY ein.

Viel Glück
Gaby

Heiri67
01.05.2010, 07:47
Hallo Gaby,

vielen Dank für die Infos.

Wie gesagt, ich hatte meine Suche immer unter Obec eingegeben, mit der Signatura, das wußte ich so nicht. Werde es gleich mal versuchen. Hoffe, dass das funktioniert, weil es eben anders, wie o. b., nicht funktioniert hat.

Viele Grüße

Heidi

Heiri67
01.05.2010, 07:56
Hallo Gaby,

da bin ich gleich nochmal, weil es leider auch so über Signatura nicht funktioniert.
Ich bekomme zwar eine Auflistung mit Orten bzw. Dokumentenanzeigen, aber ich kann sie nicht öffnen bzw. keine Anzeige von Geburten, Heirat und Sterbedaten. Das einzige was man anklicken und öffnen kann ist die Erklärung zu dieser Matrikel und wo sie steht, aber verfügbar ist sie leider nicht.

Ich habe es dann auch nochmal über meine Obec-Suche gemacht, da kriege ich auch Kunejovice angezeigt und drücke dann auf Suchen, aber dann kommt wieder die o. g. Fehlermeldung ...
Da ich leider des tschechischen nicht mächtig bin, weiß ich leider nicht, was das genau heißt. Ob die Daten noch nicht verfügbar sind oder das System überlastet ist?!

Vielen Dank nochmal und viele Grüße

Heidi

Gaby
01.05.2010, 10:43
:sorry:
Entschuldige bitte, daß hätte ich dazu sagen sollen. Es sind erst die Bücher der Kirchengemeinden (in tschechischer Schreibweise) von A - J online.
Auf die Matrikel von Vseruby und damit auch von Kunějovice wirst du leider noch noch eine ganze Weile warten müssen.

LG
Gaby

Heiri67
17.05.2010, 10:42
Hallo Gaby,

vielen Dank für Deine Infos.

Da werde ich noch warten müssen, bis ich dann die Linie der Vorfahren ansehen kann :-)

Möchte dann aber nochmal eine Frage anhängen:

Habt Ihr auch Probleme einige/viele Seiten des Online-Archives Pilsen zu öffnen?
Ich versuche seit längerem einige Seiten zu öffnen und bis heute funktioniert es nicht, der Suchkreisel dreht sich wie blöde und nichts passiert. Die nächste Seite funktioniert dann wieder oder auch nicht :cry:.
Und so versucht man eine Seite nach der anderen in der Hoffnung, dass eine wenigstens aufgeht ...

Bin ein bissl enttäuscht, weil ich dadurch nicht weitersuchen kann, da mir eben diese Seiten fehlen.

Viele Grüße

Heidi

Jan86
17.05.2010, 13:14
Hallo Heidi,
ja ich habe das selbe Problem, wobei das schonmal funktioniert hat bei mir. Die Probleme sind dem Archiv wohl bekannt, wenn man der google Übersetzung glauben darf:

Hallo, in den letzten Tagen registrieren wir große Zahl von Berichten über die Unzugänglichkeit einiger Bilder von Registern für SOA in Pilsen.

Das Problem, das wir wissen, dass wir an Lösungen arbeiten. Gleichzeitig möchten wir, dass MITTWOCH, 5 Mai 2010 auf etwa 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr Hinweis wird aus technischen Gründen zur Verfügung, das Standesamt der Stadt Pilsen Archiven. Bitte haben Sie Geduld Gelehrter und danken Ihnen für Ihr Verständnis.Gruß Jan

Heiri67
21.05.2010, 11:42
Hallo Jan,

vielen Dank für die Infos. Ich hoffe, dass ich es doch bald schaffen die Software repariert zu bekommen, damit man endlich alle Daten einsehen kann.

Meine Schwester war die Tage im Archiv in Pilsen und war dort total überfordert. Eine Kollegin (spricht tschechisch) hat ihr dort einen Termin organisiert und ihr wurde gesagt, dass meine Schwester an diesem Tag von jemand eingewiesen wird bzw. für sie jemand da sei, der ihr zeigt, wie das alles funktioniert. tja, leider war keiner da, der sie aufgeklärt hat. Englisch konnte dort keiner und Deutsch nur sehr schlecht, so daß meine Schwester auf sich alleine angewiesen war. Sie rief mich noch an und wollte nochmal Infos, was sie genau suchen soll (ihr wurde erklärt, dass dort alles nach Geburtstag sortiert sei) und da ich keine Angaben zu den Geburtsdaten habe (Namen waren durch die Geburtsurkunden meiner UrUrgroßeltern bekannt - damals aus dem Archiv Pilsen beantragt, hier waren alle Daten bekannt - aber leider keine Geburtsdaten, nur Orte).
Einiges war zwar wohl auch auf Mikrofilm, aber wohl etwas schwierig (u. a. zu lesen, Überblick usw.), so daß sie sich ein Dokument/Buch herausgesucht hat (vermutlich das falsche, muß das noch klären) und sämtliche Leute herausgeschrieben hat, die den FN "Houschka" haben. Jetzt habe ich leider festgestellt, dass derzeit keine Verbindung ersichtlich ist und somit der Besuch dort fast "sinnlos". Bei einem Ort wurde dort sogar gesagt, dass es im Archiv Pilsen nicht wäre, sondern in Leimeritz. War für mich unverständlich, da ich die alten Dokumente ja auch aus Pilsen bekommen hatte (Wickau/Kreis Mies = Vichov) und als zuständiges Archiv auch im Netz Pilsen angegeben ist.
Wie ist Eure Erfahrung im Archiv gewesen als ihr dagewesen seid?

Daher hoffe ich, dass die Matrikel bald alle zu lesen sind, damit ich doch endlich an meinen toten Punkten weiterkomme.

Mit freundlichen Grüßen

Heidi

Andreas Dick
31.05.2010, 11:19
Hallo Heidi,

ich hatte mit dem Archiv in Pilsen immer gute Erfahrungen gemacht, konnte auch auf deutsch kommunizieren. Ich habe meine Besuche immer genauestens vorbereitet und bin mit den bereits vorhandenen Daten über die gesuchten Personen dorthin. Meist habe ich mir schon im Internet herausgesucht, welche Bücher ich einsehen muss, so dass ich dort gleich beim Aufkreuzen meinen Bestellzettel abgeben konnte.

Die Themen, die weniger erfolgversprechend waren (also z.B. solche Nadel-im-euhaufen-Suchen) habe ich immer nebenbei bearbeitet und mir nur einen Teil der Zeit dafür reserviert, so dass ich nie ohne Erfolg nach Hause kam.

Beste Grüße
Andreas

Heiri67
03.06.2010, 15:01
Hallo Andreas,

vielen Dank für Deine Informationen.

Nach Rücksprache mit meiner Schwester waren die Leute da wohl nicht sehr hilfsbereit. Keiner der Leute sprach deutsch (kaum)oder englisch (gar nicht), so daß meine Schwester komplett alleine stand und die Suche eigentlich schon fast keinen Sinn machte. Sie hat es trotzdem versucht und fühlte sich von den Leuten dort komplett im Stich gelassen.

Die tschechische Kollegin hatte Wochen vorher angerufen und dort einen Termin ausgemacht und eben auch erklärt, dass meine Schwester deutsch und englisch könne und das ihr erster Besuch im Archiv sei usw.. Die Kollegin hatte dort wohl auch vereinbart bzw. die Leute dort haben der Kollegin zugesagt, dass an dem Tag für meine Schwester jemand da sei, der ihr helfen würde bzw. sie einweisen würde usw. Es war aber niemand da und meine Schwester versuchte trotzdem irgendwas herauszufinden, was natürlich nicht klappte.

Die erzählten meiner Schwester sogar, dass - ich glaube es war Kuniowitz (Kunejovice) oder sogar Wi(c)kau (Vichov) - nicht im Archiv Pilsen zu finden sei, sondern in Leimeritz, was mich total überraschte, weil ich die Informationen von damals aus dem Archiv Pilsen bekommen habe. Ich sagte meiner Schwester, dass es nicht sein kann, da Vichov zum Kreis Mies gehöre ... Vermutlich ein totales Mißverständnis. Somit suchte meine Schwester vermutlich auch im verkehrten Buch und sammelte nur Leute mit ebem dem FN "Houschka", wobei ich nach ihren Infos keinerlei Verbindung sehe und somit die ganzen Daten (erstmal) sinnlos sind. Sie sagte mir nachher, dass sie im Buch "Město Touškov 32" gesucht hat :-(

Bei einer Vorfahrin habe ich ihr sogar das Buch genannt, dass geburtsjahr und trotzdem haben die es nicht gefunden. Ich glaube, dass war die Suche, wo die Info wegen leimeritz kam .. Na ja, ist ärgerlich, aber man kann es nicht mehr ändern.

Ich hoffe nur, dass irgendwann mal bald die Seiten im Online-Archiv Pilsen funktionieren, damit ich weitersuchen kann. Leider sind ausgerechnet die Seiten nicht einzusehen, in dessen Zeitpunkt die Geburt dieser Vorfahrin bzw. ihrer Mutter liegt (Tschihana) ...

Leider funktioniert die Online-Archiv-Seite immer noch nicht, was mich doch ziemlich enttäuscht, weil man immer wieder vertröstet wird und anscheinend der Fehler (obwohl was von Software-Fehler gesagt wird) nicht gefunden wird und leider es auch nicht geschafft wird nach Wochen (irgendwo habe ich was von monaten gelesen) die Seite zu reparieren.


Viele Grüße

Heidi

Farang
11.06.2010, 14:44
....ja ja, dass ist wirklich furchtbar, wenn in einem tschechischen Archiv nicht mal deutsch gesprochen wird. Ja und auch kein englisch - das ist wirklich unerhört. Aber gut ist ja, dass man die Schuld immer auf andere schieben kann. Darin sind die Deutschen wirklich große Klasse. Vielleicht solltest Du mal etwas selbstkritischer sein und solle Archivbesuche besser vorbereiten und nicht hier ins große Gejammer verfallen - oh wie sind alle andern böse und dumm und lassen mein Schwester da ganz alleine stehen.....! Das Online Archiv aus Pilsen funktioniert auf meinem Computer ohne Probleme.

Grüße von Michael der in Pilsen immer Erfolg hatte - und ich spreche nicht mal tschechisch

Gaby
14.06.2010, 21:53
Hallo,:huhu:
endlich kann man wieder alles anschauen (hoffe ich jedenfalls). Einige von den Seiten die ich bisher nicht öffnen konnte (ich hatte sie mir notiert) öffnen sich jedenfalls problemlos. :volltoll:
Hoffen wir, daß nicht wieder der Wurm reinkommt.

LG
Gaby

Heiri67
16.06.2010, 12:29
Hallo Farang bzw. Michael,

es tut mir leid, dass Du das so falsch verstanden hast. Natürlich erwarte ich nicht, dass die Leute deutsch oder englisch können, obwohl es die Frage ist, wie die anderen dort im Archiv sich mit den Archivleuten verständigen.

Deine Vorwürfe finde ich auch nicht gerade höflich, da Du anscheinend nicht richtig gelesen hast, was ich in meinen Beiträgen geschrieben habe.

Meine Schwester hat ihren Besuch in Pilsen sehr wohl richtig und lange im voraus vorbereitet. Eine tschechische Kollegin hat Wochen (mind. 12 Wochen) vorher dort angerufen und eben diesen Termin vereinbart und dort auch erklärt, dass meine Schwester leider kein tschechisch sprich und ob es jemand gibt, der englisch oder evtl. sogar Deutsch spricht und ihr helfen kann. Wie gesagt, alles "Wochen" vorher telefonisch vereinbart und wie gesagt auf "tschechisch" geklärt! Dieses Anliegen wurde vom Archiv in Pilsen bestätigt und das an diesem Tag jemand da wäre, der ihr mit Englisch (evtl. sogar deutsch) alles erklärt, wie gesagt, die tschechische Kollegin hat das selber vereinbart, somit keine "Einbildung oder Mißverständnis"! Sonst wäre die "tschechische" Kollegin selber mitgefahren, wenn vom Archiv gesagt worden wäre, dass ihr niemand auf Englisch (ggf. Deutsch) helfen kann. Sie hatte sich darauf verlassen und ist somit nicht mitgefahren.

Als meine Schwester dort ankam, war niemand dort, der ihr helfen konnte. Die Absprache am Telefon wurde anscheinend vergessen und wie gesagt, leider konnte daher niemand richtig meiner Schwester helfen. Ich verlange nicht, dass die im Archiv Pilsen deutsch oder englisch können, was Du in Deinem Beitrag mir bzw. meiner Schwester vorwirfst. Dafür haben sowohl meine Schwester als auch ich einige Erfahrungen, da wir einige Jahre im Ausland gelebt haben.

Es ging mir nur darum, dass meine Schwester "NEULING" in einem Archiv ist und sich nicht auskennt und aus diesem Grund über eine tschechische Kollegin eben diesen Termin, diese Vereinbarung ausgemacht hat und dann aber eben nicht so stattgefunden hat. Darüber war meine Schwester enttäuscht und darüber, dass die anderen ihr nicht groß helfen konnten, obwohl ich ihr sogar noch einige Infos gegeben habe (über Handy<), die ihr aber trotzdem nicht weitergeholfen haben. Darüber habe ich mich geäußert, dass man dort anruft und was vereinbart und das dies nicht eingehalten wurde.

Wenn man wie Du öfters dort ist, dann kennt man sich auch aus und weiß wie das alles funktioniert, aber gerade deswegen hat meine Schwester ja lange vorher alles über die Kollegin abgeklärt. Tja, und ich denke, dass Du auch erwartest, wenn telefonisch was vereinbart ist bzw. wurde, dass alles klappt und man nicht hinterher dort alleine sitzt und schauen muß, wie das alles funktioniert. Es ist nichts gegen die tschechischen Leute gewesen (falls Du das so verstanden haben solltest!), da meine Schwester seit ca. 4 Jahren in Tschechien wohnt bzw. arbeitet (jetzt aber zurück nach Deutschland kommt) und mit einigen Tschechen zusammenarbeitet bzw. mit vielen in Kontakt kommt. Da erwartet sie auch nicht, dass jemand Deutsch kann, aber es läuft eben vieles über Englisch und sie hatte gehofft, dass es im Archiv auch üblich wäre (Englisch), da dort bestimmt viel internationales Publikum zum Ahnensuchen dort ins Archiv kommt.

Sogar die "tschechische" Kollegin fand es nicht in Ordnung, wie es abgelaufen ist und sie noch extra angerufen hatte! Und besonders, weil sie wegen der Zusage nicht mitgefahren ist!

Da jetzt aber das Online-Archiv seit kurzem funktioniert - zumindest meine Seiten, die ich brauche - hat sich das Problem gelöst und ich suche jetzt seit 3 - 4 Tagen selber in den ganzen Online-Büchern.

Falls das von anderen auch falsch verstanden worden ist, möchte ich mich hiermit entschuldigen!

Mit freundlichen Grüßen

Heidi

Peggy
07.07.2010, 21:49
Hallo Zusammen,

das Archiv ist ja nun wieder online, aber irgendwie scheinen nur Orte bis zum Buchstaben B online zu sein. Weiß da jemand was genaueres?

Viele Grüße
Peggy

Wiesenfee
08.07.2010, 06:43
Die Archive Brno und Prag lassen sich nicht öffnen.
Im Archiv Pilsen konnte ich bislang nur Abertamy öffnen.
Jedlina,Jachymov, Horni Lomany und Horni Slavkov kann
ich nicht öffnen. Geht es anderen Forschern ebensoso?
Ich versuche es schon seit Tagen. Aber leider können die Seiten nicht mehr geöffnet werden. Ich hoffe, das wird bald abgestellt.
Viele Grüße
Christian Grüner
Michael
http://www.actapublica.eu/index.php
Hier einiges aus Pilsen von der Wandtafel. ZC Bozi Dar Gottesgab kann man nicht öffnen.
Link zum Archiv

Wiesenfee
08.07.2010, 06:47
Hallo,

seit der Umstellung kann ich einige Matrikeln nicht mehr aufrufen. Auch die Matrikel Celiv 07, welche ich bereits als Lesezeichen gespeichert habe, ist seitdem nicht mehr aufrufbar. Ebenso ist seit der Umstellung die Änderung der Sprache nicht mehr möglich. Wwer kann mir dazu Tipps geben?

Lieben Gruß


Renate
Hab ich reingestellt Gruß Wiesenfee

Wiesenfee
08.07.2010, 06:49
Hallo,

seit der Umstellung kann ich einige Matrikeln nicht mehr aufrufen. Auch die Matrikel Celiv 07, welche ich bereits als Lesezeichen gespeichert habe, ist seitdem nicht mehr aufrufbar. Ebenso ist seit der Umstellung die Änderung der Sprache nicht mehr möglich. Wwer kann mir dazu Tipps geben?

Lieben Gruß


Renate
Hab ich reingestellt Gruß Wiesenfee

Wiesenfee
08.07.2010, 07:04
Die Archive Brno und Prag lassen sich nicht öffnen.
Im Archiv Pilsen konnte ich bislang nur Abertamy öffnen.
Jedlina,Jachymov, Horni Lomany und Horni Slavkov kann
ich nicht öffnen. Geht es anderen Forschern ebensoso?
Ich versuche es schon seit Tagen. Aber leider können die Seiten nicht mehr geöffnet werden. Ich hoffe, das wird bald abgestellt.
Viele Grüße
Christian Grüner
Michael
http://www.actapublica.eu/index.php
Hier einiges aus Pilsen von der Wandtafel. ZC Bozi Dar Gottesgab kann man nicht öffnen.
Link zum Archiv

Wiesenfee
08.07.2010, 07:13
Die Archive Brno und Prag lassen sich nicht öffnen.
Im Archiv Pilsen konnte ich bislang nur Abertamy öffnen.
Jedlina,Jachymov, Horni Lomany und Horni Slavkov kann
ich nicht öffnen. Geht es anderen Forschern ebensoso?
Ich versuche es schon seit Tagen. Aber leider können die Seiten nicht mehr geöffnet werden. Ich hoffe, das wird bald abgestellt.
Viele Grüße
Christian Grüner
Michael
http://www.actapublica.eu/index.php
Hier einiges aus Pilsen von der Wandtafel. ZC Bozi Dar Gottesgab kann man nicht öffnen.
Link zum Archiv

Tempelherr
08.07.2010, 19:00
Hallo alle zusammen,
ich wollte heute das erste Mal nach der Umstellung ins Archiv Pilsen, aber ich bekomme nur die Meldung nicht autorisiert. Muß ich mich neu Anmelden? Hatte jemand das selbe Problem?

Tempelherr

Wiesenfee
08.07.2010, 19:38
Hatte das Problem nicht bei mir waren auch die Lesezeichen noch da.Kann aber keine Seite öffnen.
Ich habe die Seite Bozi Dar Gootesgab ,geht nix. Versuchs schon seit den 4.7.2010

Gaby
08.07.2010, 21:56
:hm: Anscheinend werden gerade sie Seiten repariert. Als ich gerade reinschaute, sind die ganzen Lupen weggewesen. Nur von den ersten 18 Seiten des Registers Abertamy 01 bis Blovice 11 sind die Lupen da. Bei ein paar Stichproben habe ich festgestellt das diese Bücher sich problemlos öffnen lassen. Ich denke und hoffe, daß diese Reparaturen zügig weitergehen und wir dann die Seiten die für uns wichtig sind auch wieder öffnen können.

:amen:

LG
Gaby

Farang
10.07.2010, 07:10
Liebe Listenleser,

hat jemand von Euch schon mal Kontakt mit dem Archiv in Pilsen aufgenommen,bezüglich der Matriken die vor der Serverumstellung im Netz vorhanden waren? Sowie ich dass sehe, gibt es in Pilsen jetzt nur noch die KB bis Buchstabe "B"...ich hoffe sehr dass der Rest wieder kommt.

Ich habe per Mail angefragt - wie erwartet, keine Antwort!

Gruß Michael

Wiesenfee
10.07.2010, 07:31
Hallo Michael hast du die Wandtafel schon gesehen? Da kannst du alles reinschreiben.im Archiv Pilsen wenn du drin bist gibts oben eine Leiste mit den Mann drauf ( Muj ucet ), ich glaube es sind 5 Zeichen, die mit ( Nastenka). Da kannst du deinen Frust loswerden.

Farang
20.07.2010, 19:52
Hallo Leute...gute Nachricht...das Archiv in Pilsen ist wieder erreichbar...ich kann meine Matrikel wieder einsehen...ich hoffe es bleibt so...

Gruß

Michael

Gaby
21.07.2010, 20:38
Hallo Leute,

die Orte mit den Anfangsbuchstaben K sind zum größten Teil jetzt online, vor allem Klatovy (Klattau), darauf habe ich schon gewartet. Auch die ersten Orte mit L kann man einsehen. Scheint, jetzt geht es endlich vorwärts.
:volltoll:

LG
Gaby

berlo
22.07.2010, 08:57
Hallo,
ich hatte dieser Tage neue Daten vopn direkten Vorfahren erhalten.
Dabei. Dabei ist eine Susanne Magdalena Hascher aus Roßbach genannt.
Ich suchte und fand auch den Ort. Leider gehört er heute zur Tschechischen Republik. Daraufhin entdeckte ich dieses Thema. Hoffnungsvoll loggte ich mich auf die Webseite des Staatarchivs Pilsen ein. Wurde aber nach längerem Suchen enttäuscht, die Kirchenbücher der evangelischen Kirche von Roßbach sind nicht online ( mit einer Lupe versehen). Kann mir jemand sagen, wie ich an diese Unterlagen komme, oder wo ich mich hin wenden muß? Oder sind idese Bücher in absehbarer Zeit Online gestellt.
viele Grüße
Berlo

Farang
22.07.2010, 10:37
Hallo Berlo,

einfach auf die Lupe klicken...dann kommt die Seite..(meistens) ;-)

Gruß

Michael

Gaby
22.07.2010, 15:57
Hallo,
Wurde aber nach längerem Suchen enttäuscht, die Kirchenbücher der evangelischen Kirche von Roßbach sind nicht online ( mit einer Lupe versehen). Kann mir jemand sagen, wie ich an diese Unterlagen komme, oder wo ich mich hin wenden muß? Oder sind idese Bücher in absehbarer Zeit Online gestellt.


Hallo Berlo,
auf die Bücher, die noch nicht online sind muß man entweder warten oder selbst nach Pilsen ins Archiv fahren. Das Archiv hat seit Januar 2010 mit den Einstellen der Archivdaten begonnen, zwischendurch gab es einige Schwierigkeiten. Erst seit ca. 1 Woche kann man wieder ungehindert online ins Archiv. Soweit es mir aufgefallen ist, sind die Matrikel der evangelischen Kirchen noch nicht eingegeben. Warum kann ich dir auch nicht sagen. Wenn man Anfragen im Archiv stellt, bekommt man leider keine Antwort.
Das einzige was bleibt ist warten.
Hier hast du eine Liste der Bücher die im Archiv in Pilsen zu finden sind, falls du selbst mal hinfahren willst:
http://www.soaplzen.cz/sites/default/files/soa/seznam_matrik.pdf

LG
Gaby

Nancy Barchfeld
09.08.2010, 15:06
Hallo,

als Neuling in der Forschung der Matrikeln des Archives Pilsen habe ich einmal eine Frage.

Ich suche Daten von Ringelberg(Horní Výšina) bei Tachau, das gehört zu Pfarrei Hals(Halze).
Jetzt habe ich als Geburtsdatum meines Ahnen Josef Träger den 24.08.1875 in Ringelberg. Leider kann ich den Eintrag nirgendswo finden. Im KB Hals konnte ich in den Heiratsmatrikeln nur seinen Heiratseintrag 1901 finden.

Wer könnte mir eventuell einen Tipp geben, ich habe schon alles ausprobiert?

Oder sind die Bücher von Ringelberg nicht einsehbar? Galtenhof(Branka) konnte ich bereits finden. Auch Frauenreith(Svobodka),Hals,Kreis Tachau kann ich leider nicht finden?

Danke und liebe Grüße
Nancy

viktor
09.08.2010, 15:31
Vielleicht in einem Nachbardorf getauft?
Ist mir schon häufig vorgekommen, dass eine Mutter in einem Nachbardorf entbindet (vielleicht bei Mutter oder Schwester) und auch dort getauft wird.
Grüße
Viktor

Jan86
09.08.2010, 15:32
Hi Nancy,

wie ich das sehe hat Ringelberg eigene Kirchenbücher. D.h. in den Kirchenbüchern von Hals findest du ihn nicht. Allerdings stehen die Bücher von Ringelberg unter dem Namen Hals drin.
Schau einfach mal hier, da ist eine Auflistung aller Bücher aus der Pfarrei Hals.
http://www.genealogienetz.de/reg/SUD/kb/hals.html
Wie ich das sehe müsste dein Ahne im folgenden Buch stehen:
32 *i Ringelberg 1854-1885 (13.08.1854-21.11.1883?)

Also im Onlinearchiv müsste es Halže 32 heißen.

Ich hoffe ich liege richtig.
Viele Grüße
Jan

PeterS
09.08.2010, 15:32
Im Buch Halže 32 ist auf der Bildseite 71 der gesuchte Taufeintrag!
In diesem Buch sind nur die Taufen von Ringelberg zwischen 1854 - 1885.

Wenn Du mit der Maus neben das Feld "obec" auf die Zahl fährst, bekommst Du die Information über die betroffenen Ortschaften (auch mit dem deutschen oder mit ehemaligen Namen). Ganz links auf die Signatur geklickt liefert viele Detailinfos über den Inhalt des Buches (fast alles auf tschechisch natürlich).

Viele Grüße, Peter

Nancy Barchfeld
09.08.2010, 15:48
Hallo an euch alle,

vielen lieben Dank für euren Hinweis,ich habe es gefunden! :D

Danke und Gruß Nancy

Jan86
09.08.2010, 16:05
Hi,
wenn du eingeloggt bist müsste folgender Link gehen:
http://www.actapublica.eu/matriky/plzen/prohlizec/1700/?strana=71
Gruß Jan

Nancy Barchfeld
09.08.2010, 16:57
Hallo Jan,

vielen Dank an dich, ich habe es gefunden.

Ich hätte da noch eine Frage, muss ich in den Büchern jede Seite einzeln umblätter oder gibt es noch eine andere Möglichkeit? Wenn ich jetzt auf Seite 99 zum Bsp. einen Eintrag suche, dann muss ich erst alle Seiten einzeln umblättern.

Oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit?

Gruß Nancy

Jan86
09.08.2010, 17:12
Hi Nancy,

wenn ich dich richtig verstehe, ist deine Frage ob du direkt auf Seite 99 gehen kannst?
Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder du gibst neben Snímek: und dem Pfeil, wo die aktuelle Seitenzahl steht 99 ein, oder du ersetzte die Zahl in der Adressleiste deines Browsers:
z.B.
http://www.actapublica.eu/matriky/plzen/prohlizec/1700/?strana=71 das ist das Buch auf der Seite 71
http://www.actapublica.eu/matriky/plzen/prohlizec/1700/?strana=99
Das ist das Buch auf Seite 99.

Viele Grüße,
Jan

Nancy Barchfeld
09.08.2010, 17:46
Hallo Jan,

meine Frage hast du genau richtig verstanden.

Es hat geklappt ;-) Ich danke dir ganz herzlich für deine Hilfe. Da kann ich ja jetzt so richtig loslegen.

Manches ist oft so einfach, und ich war schon am verzweifeln.

Liebe Grüße und Danke
Nancy

Frank Böhm
28.08.2010, 08:55
Die Anmeldeprozedur für das Online-Archiv wurde nun endlich den Gehebenheiten des Internetzeitalters angepasst.

Man braucht zur Registrierung nun nicht mehr Adresse und Ausweisnummer anzugeben. Es genügen Name, Nick, Passwort und eine Email-Adresse, über die man freigeschalten wird.

Es genügt dann, sich ganz normal mit Nick und PW einzuloggen.

Cubert
29.08.2010, 14:48
Hallo,
ich habe die von Gaby anfang des Jahres beschriebene Prozedur zum Ausdrucken versucht, allerdings waren da keine Bilder mehr sichtbar. Hängt wohl mit Flash zusammen, also wie das ganze mittlerweile abgerufen wird.
Gibt es außer screenshot denn eine Möglichkeit das zu drucken oder hat vielleicht schon jemand Erfahrungen gemacht damit sich von den Einträgen direkt beim Archiv Kopien zu bestellen?

lG
Cubert

Jan86
29.08.2010, 16:19
Hallo Cubert,

ich habe mir mal ein Programm geschrieben mit dem ich Bücher bzw. Seiten als Bild auf meinem Rechner speichern kann. Wenn intresse besteht kann ich das so anpassen das es bei jedem läuft und hier dann hochladen.

Gruß Jan

Gaby
29.08.2010, 21:36
ich habe mir mal ein Programm geschrieben mit dem ich Bücher bzw. Seiten als Bild auf meinem Rechner speichern kann. Wenn intresse besteht kann ich das so anpassen das es bei jedem läuft und hier dann hochladen.


Halle Jan,
also bei mir besteht da ein großes Interesse, wäre echt super wenn du das machen würdest. :guteidee:

LG
Gaby

TRTiger
29.08.2010, 21:39
Hallo Gaby,

da warst du ein bisschen schneller als ich :wink:. In welcher Auflösung speicherst du denn die Seite? Wie angezeigt? Oder komplett?

Viele Grüße
Tobias

Jan86
30.08.2010, 09:34
Hallo ihr beiden,
ich habe das Programm mal in ein eigenes Thema geladen, damit das Thema hier übersichtlich bleibt. Ihr findet es hier:
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=42135
Das Programm speichert die Seiten komplett in der höchsten Auflösung die zur Verfügung steht. Ein klein wenig wird die Qualität aufgrund der erneuten Bildkompression schlechter.
Gruß Jan

Hannibal
31.08.2010, 17:20
Hallo,

ich hab mal eine Frage und zwar gibt es sowas wie das Digitale Archiv Pilsen auch für die Region Usti? Besonders interessieren mich die Städte Měděnec (deutsch Kupferberg), Okres Chomutov (Bezirk Komotau) und das Nachbardorf Halze auch Dolni Halze (Oberhals oder/und Unterhals)!

Danke!

MFG
Hannibal

BenediktB
10.09.2010, 21:04
Offensichtlich sind seit einigen Tagen auch alle Matrikel mit "L" sowie große Teile der Pfarreien mit "M" und "N" online. Es geht weiter! :)

Gaby
10.09.2010, 21:47
Offensichtlich sind seit einigen Tagen auch alle Matrikel mit "L" sowie große Teile der Pfarreien mit "M" und "N" online. Es geht weiter! :)

Danke für die Info. Warte schon ewig auf die Matrikel von Merklin. Endlich sind sie da.:volltoll:

LG
Gaby

Frank Böhm
11.09.2010, 10:08
Auch Graslitz (Kraslice) ist jetzt mit mehr als 100 Kirchenbüchern online. Damit sinkt meine zeitliche Verfügbarkeit enorm. Die Familie will ausziehen, die Frau droht mit Scheidung, Freunde und Bekannte wenden sich ab - nur weil ich jetzt keine Zeit mehr für anderes habe.

Man muss halt Prioritäten setzen... :wink:

viktor
11.09.2010, 14:15
Die Familie will ausziehen, die Frau droht mit Scheidung......
Jetzt erst? :haha:

Nancy Barchfeld
11.09.2010, 17:26
Hallo Frank,

kannst du mir bitte einen Tipp geben,ich kann die Kirchenbücher von Graslitz (Kraslice) einfach nicht finden.
Hast du eventuell einen Link dazu. ich wäre dir sehr dankbar.

Auch wenn ich dir dafür ein wenig Zeit stehlen muss :tutmirleid:

LG Nancy

Hallo Frank, hat sich erledigt, ich habe die freigeschalteten Bücher gefunden, jetzt wird es mir sicher wie dir ergehen!

Frank Böhm
11.09.2010, 19:02
@ Nancy: Na dann viel Spaß´damit. Es lohnt sich wirklich. Bislang habe ich nur die Mikro-Fiches in Pilsen mithilfe der altmodischen Lesegeräte studieren können. Die Qualität war schlecht, für die Augen war das wahnsinnig anstrengend.

Auf Pilsen online ist das alles nun wesentlich einfacher. Die Scans sind super. Ich konnte nicht nur den einen oder anderen Lesefehler aus den Mikro-Fiches eliminieren sondern habe auch schon über ein Dutzend neuer Ahnen entdecken können.

muschke
12.09.2010, 22:04
Auch Graslitz (Kraslice) ist jetzt mit mehr als 100 Kirchenbüchern online. Damit sinkt meine zeitliche Verfügbarkeit enorm. Die Familie will ausziehen, die Frau droht mit Scheidung, Freunde und Bekannte wenden sich ab - nur weil ich jetzt keine Zeit mehr für anderes habe.

Man muss halt Prioritäten setzen... :wink:

Meine Familie lacht nur über mich :)

Aber die Kirchenbücher sind wirklich super...

bennim2
17.09.2010, 03:39
Mir erging es bisher ebenfalls wie euch. Ich glaube, ich habe die alte deutsche Schreibschrift innerhalb von 2 Tagen "gezwungenermaßen" erlernt und mich bisher schon durch drei komplette Bücher (2x Silberbach/1x Eibenberg) gewühlt.

Ich bin mal gespannt, wann mich einer meiner Freunde bzw. meine Familie mich als vermisst meldet ;-)

Frank Böhm
17.09.2010, 17:55
Mir erging es bisher ebenfalls wie euch. Ich glaube, ich habe die alte deutsche Schreibschrift innerhalb von 2 Tagen "gezwungenermaßen" erlernt und mich bisher schon durch drei komplette Bücher (2x Silberbach/1x Eibenberg) gewühlt.

Ich bin mal gespannt, wann mich einer meiner Freunde bzw. meine Familie mich als vermisst meldet ;-)

Dann sollten wir eine "Schutzgemeinschaft der Silberbacher" gründen, wo jeder Verständnis für den anderen hat - mit dem er wahrscheinlich ohnehin verwandt ist. Hallo Vetter! :wink:

Svenja
17.09.2010, 19:14
Hallo

Ich bin auch seit mehr als einer Woche mit online KBs aus dem Archiv Pilsen beschäftigt.
In Dianaberg, Nova Ves/Neudorf, Tachau bin ich jetzt schon 3 Generationen weiter zurück
gekommen. Beim Namen Ströll bin ich jetzt bei 1810, plus Geschwister bis 1796,
aber den Geburtseintrag von Joseph Adler aus dieser Zeit konnte ich noch nicht finden.
Die Schrift war in den ersten beiden Generationen noch recht einfach entzifferbar, aber
um 1800/1810 rum wurde es recht mühsam, aber ich habe es grösstenteils geschafft.
Bei diesen Einträgen sind nur noch bei den Müttern deren Eltern angegeben, bei den
Vätern nicht, bei Einträgen späterer Generationen werden diese jedoch auch erwähnt.

Hier ist übrigens die Zusammenfassung meiner bisherigen Forschungsergebnisse:
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?p=343705#post343705

Gruss
Svenja

bennim2
18.09.2010, 01:49
Dann sollten wir eine "Schutzgemeinschaft der Silberbacher" gründen, wo jeder Verständnis für den anderen hat - mit dem er wahrscheinlich ohnehin verwandt ist. Hallo Vetter! :wink:

Ich bin dabei! Wenn uns die heutigen Freunde + Familie nicht mehr mögen, dann suchen wir uns eben wieder die alte Familie zusammen :D Hallo Vetter ist vielleicht nicht mal so abwegig, denn Böhm (Hausname: Miller) hatten wir sogar in der Verwandtschaft :wink:

Hannibal
20.09.2010, 16:03
Hallo,

vielleicht ganz nützlich eine Übersicht zum Archiv Pilsen und den online gestellten Beständen inkl. Laufzeiten (http://www.actapublica.eu/userdata/matricni-seznamy.pdf)!

MFG
Hannibal

TRTiger
20.09.2010, 17:32
Hallo Hannibal,

woran erkennst du in der verlinkten Datei, die online gestellten? M.E. ist das das komplette Archiv Pilsen, aber die Offline-Bestände. Lasse mich aber liebend gerne eines besseren belehren...

Gruß
Tobias

Hannibal
20.09.2010, 21:14
Hallo Hannibal,

woran erkennst du in der verlinkten Datei, die online gestellten? M.E. ist das das komplette Archiv Pilsen, aber die Offline-Bestände. Lasse mich aber liebend gerne eines besseren belehren...

Gruß
Tobias

Hallo Tobias,

stimmt Du hast Recht, aber sie sind ja glaube ich schon bei O, also wird es wahrscheinlich nicht mehr allzu lange dauern bis alle Buchstaben komplett sind. :wink:

MFG
Hannibal

TRTiger
20.09.2010, 21:33
Mensch Hannibal,

jetzt hab ich mich zum zweiten Mal zu früh gefreut. :cry: O ist leider noch nicht online. Scharre ja mit den Hufen, dass Ottenreuth endlich online einsehbar ist. Hab gerade nachgesehen bis heute ist Lestkov 02 (http://www.actapublica.eu/matriky/plzen/prohlizec/4970/) Tachov auf Seite 254 der Matriken die letzte online einsehbare Ortschaft für das Archiv Pilsen.

Gruß
Tobias

Svenja
20.09.2010, 21:43
Hallo

Das stimmt nicht, ich habe in den letzten Wochen die KBs von Nova Ves/Neudorf,
Tachau durchsucht, die befinden sich auf Seite 300 irgendwas. Bin übrigens in der
Zeit gleich drei Generationen weiter zurück gekommen, genaueres könnt ihr meiner
Antwort weiter oben und dem dortigen Link entnehmen.

Gruss
Svenja

TRTiger
20.09.2010, 21:51
Hallo Svenja,

du hast Recht. Ich habe mich von der größeren Lücke bei Lestov voreilig dazu verleiten lassen. Aber leider endet bei mir auf der Seite die Erfassung bei Ostrov kurz vor Otin *schnief*

Na ja, dauert dann nicht mehr lange, dann kann ich mich auch von meinem sozialen Umfeld abmelden :p

Gruß
Tobias

Piehlmaier
16.10.2010, 09:20
Hallo alle zusammen,
ich bin neu hier im Forum und suche einen Rat.
Im Pfarrort Pernartitz ( Bernartice ) suche ich nach dem Geburtsjahr 1884 ( Katharina Holuba ). Leider gehen die KBs nur bis *1868.
Gibt es die KBs für *1884 ?
Oder muss ich etwa an einem anderen Ort suchen?
Genauso geht es mir übrigens auch in anderen Orten, die Jahre, die ich suche, gibt es nicht.:help:
Liebe Grüße
Eva

berlo
16.10.2010, 11:45
Hallo,

ich möchte seit vorgestern ins Archiv Pilsen. Anmeldung klappt, Auswahl der kirchenbücher funktioniert, aber wenn ich auf die Lupe drücke, geht das Fenster für das entsprechnede Kirchenbuch auf, die Seitenanzahl oben wird angezeigt, aber die Abbildung des Kirchenbuches funktioniert nicht. Erst dachte ich, es liegt an meinem neuen PC mit Windows 7. auf meinem alten PC funktioniert es auch nicht mehr.
http://www.actapublica.eu/matriky/plzen/prohlizec/2512/

Wer kann mir helfen?
Danke

Berlo