PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Familienchronik Unnasch


Michael Kallas
24.09.2009, 19:13
Hallo liebe Ahnenforscher(innen),

seit bald 30 Jahren befasse ich mich mit der Erforschung der Familie Unnasch aus Hinterpommen. Die älteste Erwähnung findet 1545 der Bauer Fabian Unnasch "in dem dorpe Tichow" in einem Schuldbrief über 100 Gulden, welche der Bürgermeister Jürgen Schulte zu Schlawe den Kleistschen Erben zu Tychow leiht. In Tychow, später Wendisch Tychow, Kreis Schlawe in Pommern, hat es dann auch noch bis 1957/58, als die letzten deutschen nach Westdeutschland übersiedelten, Namensträger gegeben. Eine andere alte Linie kommt aus Stemnitz Kreis Schlawe, die aber auch 1642 in Tychow ihre Wurzeln hat. Der Schwerpunkt dieser Familie liegt also hauptsächlich im Kreis Schlawe. Aber auch im benachbarten Kreisen Köslin, Rummelsburg und Stolp und natürlich in Stettin und Berlin konnten Namensträger und Familienzweige festgestellt werden. Viel ist bereits vorhanden, aber viel fehlt auch noch. Wer also unter Ihnen "Unnasch"-Verwandte oder "Unnasch"-Vorfahren hat, oder über einen Namensträger "Unnasch" in der eigenen Forschung zufällig stolpert, den möchte ich doch herzlich bitten mir von seinem Fund mitteilung zu machen.

Mit freundlichem Gruß

Michael Kallas

Willi-Eckhard Wetzel
07.10.2010, 14:16
Ich habe heute in dieser Angelegenheit geantwortet. Woher weiß ich, ob und wo meine Antwort angekommen ist? Mit besten Grüßen, Eckhard Wetzel.

Willi-Eckhard Wetzel
07.10.2010, 19:44
Hallo, Michael KALLAS; ich setze voraus, dass Sie die vielfältigen Verbindungen zwischen UNNASCH/ WETZEL und WETZEL/UNNASCH in der Region Tychow/ Heinrichsfelde alle kennen. Ich vermute, dass sich die Groß-Tychow/Heinrichsfelde WETZEL-Linie über Christian WETZEL,*1703 in Groß-Tychow oo Dorothea UNNASCH, *1708 in Groß-Tychow (Heirat am 13.10.1729 in Groß-Tychow) mit meiner Schurow-/Langeböse -WETZEL -Linie im Kreis Stolp verbinden lässt. Konkret könnten die Beiden die Eltern von Joachim WETZEL,* 1742 in Schurow oo Eleonora LEIK,* 1746 in Schurow sein. Dafür spricht, dass die Heirat bereits 1729 erfolgte, aber bisher nur der in Groß-Tychow geborene Sohn Christian,*1741 bekannt ist. Weitere Kinder könnten vorher und nachher in Schurow geboren worden sein.Außerdem ist auffällig, dass Joachim W. und Eleonora L. ihren beiden ältesten Söhnen den Ertsnahmen > Christian> gegeben haben (nach dem Großvater?): Christian Friedrich WETZEL,*24.1.1773 in Schurow und Christian Wilhelm WETZEL,*25.12.1781 in Schurow.Es wäre sehr nett,wenn Sie in Ihrer Dokumentation diese möglichen Zusaqmmenhänge überprüfen könnten. Mit besten Grüßen, Eckhard Wetzel.

Michael Kallas
08.10.2010, 09:42
Hallo Herr Wetzel,

leider hat in den Bögen der Mormonen ein Mitarbeiter den Ort Tychow mit "Groß" Tychow Kreis Belgard eingetragen. Dies ist für die Groß Tychower Forscher nicht angenehm, da die Familien dort am Ort ja nicht vorkommen und nur für Verwirrung sorgen, und für mich als Familien- und Ortsforscher für Wendisch Tychow Kr. Schlawe ist es auch nicht gerade schön immer wieder neu gegen diesen Irrtum angehen zu müssen. Auch ist das genannte Heinrichsfelde ein Vorwerk von Wendisch Tychow.

Nun habe ich also im alten (Wendisch) Tychower Kirchenbuch nachgeschlagen und dort 1729 die genannte Trauung finden können. Eine kurze Durchsicht der Taufen, ohne Garantie auf Vollständigkeit, brachte dann die Kinder Michel, Marie und Christian Wetzel ans Licht. Der von Ihnen gesuchte Joachim WETZEL,* 1742 in Schurow, ist nicht darunter. Leider haben Christian und Dorothea Wetzel geb. Unnasch keine weiteren Kinder Taufen lassen, so dass ein fortziehen nach Schurow noch möglich wäre. Die Sterberegister habe ich in dieser Sache noch nicht bemüht.

Was haben Sie denn für einen konkreten Hinweis, der eine Herkunft aus (Wendisch) Tychow möglich macht?

Mit bestem Gruß

Michael Kallas

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Christian WETZEL,*1703 in Wendisch Tychow
oo 13.10.1729 in Wendisch Tychow Kr. Schlawe
Dorothea UNNASCH, *1708 in Wendisch Tychow

Kinder, zu Wendisch Tychow Kr. Schlawe geboren:

1. Michel, getauft 03.09.1730
2. Marie, getauft 01.03.1733
3. Christian, get. 22.10.1741

Willi-Eckhard Wetzel
08.10.2010, 21:24
Hallo, herr Kallas; ganz herzlichen Dank für die schnelle und kompetente Beantwortung meiner Anfrage und die Klarstellung in Sachen Wendisch-Tychow /Schlawe und Groß-Tychow/Belgard. Sehr hilfreich ist für mich, dass Sie gleich auch die Taufeinträge der Kinder Michael, Marie und Christian eruiert und mitgeteilt haben. Es wäre sehr freundlich, wenn Sie mich auch weiterhin bei meiner Suche der WETZEL-Vorfahren in Schurow, Kr. Stolp unterstützen könnten. Im Gegenzug interessiert mich natürlich, welche Orte im Kreis Stolp bisher als Wohnorte der UNNASCH- Sippe bekannt sind. Auch würden mich die UNNASCH-WETZEL und WETZEL-UNNASCH-Verbindungen in Ihrer Familienchronik reizen.
Leider muß ich noch ohne konkreten Bezugspounkt recherchieren, da die Kirchenbücher für Schurow vor 1865 bisher unauffindbar sind. Auch lassen alle anderen Quellen einen WETZEL-Bezug vor 1742 (Joachim W.) in Schurow und Langeböse vermissen. Dies wiederum dürfte aber für einen Zuzug aus ander Region/ anderen Ort sprechen.
Für heute beste Grüße aus Marburg,Ihr Eckhard Wetzel.
P.s. Falls Sie möchten, kann ich Ihnen eine kurzgefaßte Übersicht der Stammlinie WETZEL- Schurow/Langeböse zusammenstellen.

Michael Kallas
26.10.2010, 19:55
Lieber Herr Wetzel,

zunächst muß ich mich für meine lange ausbleibende Antwort entschuldigen. Vor etwa einer Woche war ein Ostpommersches Ahnen-, Familien- und Heimatforschertreffen in Herford. Dies bedurfte einiger Vor- und Nacharbeiten.

Zum Thema. Die Familie Wetzel kommt schon 1545 in (Wendisch) Tychow bei Schlawe vor. In beiden Schuldbriefen der Kleist´schen Erben werden Wetzel´s (dort Wessel geschrieben) genannt. Im ersten der olde Peter Wessel und im zweiten Schuldbrief der junge Peter Wessel. Beide sind Bauern in Tychow. Das Tychower Kirchenbuch, es fängt 72 Jahre nach der Ausfertigung des Briefes an, ist voll von Namensträgern. Auch die Familie Unnasch ist mit dem Bauern Fabian Unnasch bereits 1545 im Dorf vertreten. Allerdings gibt es den Namen Wetzel nicht nur in Tychow. Ich habe Vorfahren aus dem Kreis Schlawe die ebenfalls Wetzel heißen und doch nicht aus Tychow stammen. Natürlich habe ich auch reichlich Wetzel in meiner Tychower Ahnenreihe. Sicherlich macht es Sinn mir Ihre Stammlinie Wetzel mitzuteilen. Vielleicht kann ich ja Verbindungen durch Paten oder dergleichen erkennen.

Mit freundlichem Gruß

Michael Kallas

Willi-Eckhard Wetzel
28.10.2010, 14:41
Hallo, Herr Kallas; herzlichen Dank für die Darlegung der WETZEL-/UNNASCH-Wurzeln in Wendisch-Tychow. Da ich in Computerdingen ein Späzünder bin (wohl generationsbedingt), hat es mich doch überrascht, dass unsere Korrespondenz unter Google öffentlich abgerufen werden kann. Deshalb auf diesem Wege nur so viel: inzwischen führt die Spur Christian WETZEL,*1703 oo Dorothea UNNASCH,*1708 in der Generationenfolge- wenn auch knapp- um 1850 auch in den Kreis Stolp nach Zitzewitz. Doch das wird für Sie wohl nicht neu sein. Darf ich Sie bitten, doch noch einmal nachzuschauen, ok sich besagter Christian W. im Sterberegister Tychow befindet? Mit besten Grüßen, Eckhard Wetzel

Michael Kallas
07.11.2010, 23:08
Lieber Herr Wetzel,

mein Computer hatte wieder ein Problem und so kann ich erst heute (ich bekam ihn am Freitag zurück) antworten. Leider habe ich das alte Kirchenbuch noch nicht im Computer erfaßt und muß alles einzeln nachschlagen. Ein Hochzeitsnamensregister habe ich vor Jahren einmal per Hand angelegt. Deshalb hier nur auf die Schnelle das Hochzeitsdatum:

Anno 1729
...
den 13ten October Christian Wetzel mit Dorothe Unnaschen
...

Leider keine sehr inhaltsreiche Information.

Übrigens kann man sich auch ausserhalb des Forums anschreiben. Leider ist diese Funktion bei Ihnen nicht möglich. Sie können aber mit der Computermaus auf meinen Namen gehen, dann erscheint dort der Unterpunkt: "Private Nachricht an Michael Kallas schicken". Diese Nachricht ist dann nicht öffentlich und kann auch nicht gegoogelt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kallas

Willi-Eckhard Wetzel
20.01.2011, 10:50
Hallo, lieber Herr Kallas; ich gelte - trotz meiner Anmeldung und unseres bisherigen Dialogs- als neuer Benutzer, der noch keine Privatnachrichten aus Spamschutzgründen an Sie senden darf (was ja vernünftig erscheint). Eine derartige Funktion "wird erst nach einer bestimmten Anzahl geschriebener Beiträge automatisch aktiviert". Was kann ich tun, damit Sie mich nun privat anschreiben Können? Meine derzeitige Themenerweiterung: Gutsbesitzerfamilien WETZEL in Rötzenhagen Kr. Schlawe, Vixow Kr. Stolp und Sarbske Kr. Lauenburg (etwa ab 1825).Mit besten Grüßen, Ihr Eckhard Wetzel.

Michael Kallas
28.01.2011, 16:33
Lieber Herr Wetzel,

ich komme leider erst heute dazu Ihnen zu antworten. Bei mir hat es mit der "Privaten Nachricht" sofort geklappt. Vielleicht haben Sie diesen Punkt bei der Anmeldung ausgeklammert? Ich bin allerdings kein Fachmann und kann deshalb auch in diesem Zusammenhang keine Ratschläge geben. Wenn Sie mir direkt schreiben wollen, so geht dies auch über meine E-Mail vom Verein www.Ostpommern.de. Diese Adresse lautet: kallas@ostpommern.de

Die Nachricht wird dann direkt zu mir geleitet.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kallas

Nirak
21.03.2011, 09:20
Sehr geehrter Herr Kallas,

mit großem Interesse bin ich bei der Suche nach meinen Vorfahren auf diese Seiten im Internet gestoßen.

Mein Urgroßvater

Heinrich Carl Franz Unnasch (Seefahrer)
wurde am 30.12.1866 in Schlawe geboren.

Seine Eltern sind Heinrich Unnasch (Zimmergeselle) und Wilhelmine Rekett. Verheiratet war er mit Ida Emilie Wilhelmine Mienert. Gemeinsam hatten sie 5 Töchter.

Sind Ihnen diese Namen bekannt?

Vielen Dank für Ihre Mühe.

gerd 03
30.03.2011, 10:01
Hallo Herr Kallas,

folgendes aus meiner SCHEIL- Liste.
Carl SCHEIL oo Henriette UNNASCH geboren um 1850
2 Kinder: August Wilhelm Albert und Carl Friedrich Albert
Die Angabensind Wendisch Tychow zu zuordnen.
Falls nähere Angaben zu diesem Zweig vorhanden sind, würde ich mich über eine Nachricht freuen.
Gruß
Gerd 03

gudrun
30.03.2011, 13:21
Hallo,

daß man die Beiträge vom Forum bei Google findet, ist erwünscht.
Durch "Tante Gugel" bin ich hier gelandet.
Wenn ich einen neuen Namen in meiner Forschung habe,
ist mein erster Weg zu Google um zu schauen, was es da alles gibt.
Wenn ich etwas habe, was noch unter den Datenschutz fällt,
dann mache ich das mit den privaten Nachrichten.

Also nicht erstaunt sein, wenn man seine Namen usw. auch bei Google findet.

Übrigens, die meisten Leute hier sind per Du unterwegs. Nur wer seinen kompletten
Namen in der Grußformel angibt, wünscht damit auch angesprochen zu werden.

Viele Grüße
Gudrun

Michael Kallas
24.05.2011, 10:44
Sehr geehrte Frau Nirak,

wenn ich Ihnen erst heute antworte, so liegt es daran, dass ich ein Ortsfamilienbuch der Landgemeinde Freetz Kr. Schlawe geschrieben habe, und nur dazu kam die allerwichtigsten Korrespondenzen zu erledigen.

Nun sind Sie nicht nur ein Abkömmling der Familie Unnasch, wie ja auch ich, Sie haben auch noch Freetzer Ahnen. Leider sind die Standesamtunterlagen von Freetz nur bruchstückhaft vorhanden und die Kirchenbücher (auch der Muttergemeinde Altschlawe, Kirchenbücher begannen 1656) sind verschollen. Das heute noch erhaltene Taufregister von Altschlawe nützt für Freetz wenig, da es für Freetz ab 1836 eigene Taufregister bzw. ab 1868 eigene Begräbnisregister gegeben hat. Trauungen wurden vermutlich weiterhin, ebenso wie bei der anderen Filialgemeinde Stemnitz, nur in den Alt Schlawer Kirchenbüchern registriert.

Die Familie Mienert ist in meinem Ortsfamilienbuch Freetz mit den Familiengruppennummern 380 bis 400 relativ häufig vertreten. Da die Geburtsregister des Standesamtes aber erst 1881 beginnen, wiewohl Standesamtregister in Pommern ohnehin erst seit dem 01.10.1874 geführt wurden, liegt der Geburtseintrag von Ida Emilie Wilhelmine Unnasch geb. Mienert aus dem Jahr 1872 ohnehin ausserhalb des standesamtlichen Eintragungen. Es bliebe also noch der Heiratseintrag. Im Allgemeinen heirateten Brautpaare am Wohnsitz der Braut. Wenn die Trauregister mir auch für den Zeitraum 1876 bis 1910 vorlagen, so klafft doch darin eine Lücke von 3 Jahren. Sollten Ihre Ahnen also in Freetz geheiratet haben und die Hochzeit in den Jahren 1890, 1891 oder 1892 stattgefunden haben, so konnte ich dies doch nicht berücksichtigen.

Eine besondere Schwierigkeit sehe ich auch in den Vornamen. Der Rufname kann am Anfang, in der Mitte oder am Ende der Namenskette aller Vornamen stehen. Oft und gerne wird dieser auch gewechselt. Wer also bei der Hochzeit z.B. mit Heinrich unterschrieb, kann bei Geburten als Kindesvater durchaus mit Carl oder Franz unterschrieben haben.

Eine Emilie Mienert, welche 1890 und 1891 in Freetz zwei uneheliche Kinder (beide sind Mädchen) bekommt, ist in meinem Ortsfamilienbuch aufgeführt. Da aber zu wenig Daten bekannt sind, ist eine Zuordnung zu Ihrer Ida Emilie Wilhelmine Mienert nicht möglich. Von Heinrich Carl Franz Unnasch kennen Sie ja die Eltern (Zimmergeselle Heinrich Unnasch und Wilhelmine Rekett), vielleicht sind Ihnen diese Auch von Ida Emilie Wilhelmine Mienert bekannt? Da das Ortsfamilienbuch durchaus Daten bis etwa 1800 enthält, kann ich Ihnen vielleicht bei Nennung der Eltern Mienert weiterhelfen. Auch der Name Heinrich Unnasch ist mir in Schlawe ein Begriff. Ich werde in den nächsten Tagen meine Unterlagen durchsehen. Vielleicht habe ich da etwas.

Soweit meine erste Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kallas

Michael Kallas
24.05.2011, 11:46
Hallo Gerd 03,

weil ich ein Ortsfamilienbuch auf Termin geschrieben habe, kann ich erst jetzt meine Briefschulden abarbeiten. Sie schrieben:

folgendes aus meiner SCHEIL- Liste.
Carl SCHEIL oo Henriette UNNASCH geboren um 1850
2 Kinder: August Wilhelm Albert und Carl Friedrich Albert
Die Angabensind Wendisch Tychow zu zuordnen.

Folgendes ist mir über diese Familie aus Tychow bisher bekannt:

Carl Scheil war Tagelöhner und später Pferdeknecht im Vorwerk Eduardsruh (gehörig zu Wendisch Tychow). Er wurde 1846 geboren und war Kriegsteilnehmer 1870/71. Seine Eltern waren der Einwohner Ferdiand Scheil und dessen Ehefrau Wilhelmine geb. Wetzel. Bereits vor 1870 ehelichte er Henriette Unnasch, welche 2 Reichstaler, 25 Silbergroschen Unterstützung im Winter erhält. (Schlawer Kreisblatt Nr. 87, vom 31.10.1871, S. 592).

An Kindern konnte ich bisher 5 feststellen:

1. August Scheil (geb. etwa 1870)
2. Carl Friedrich Albert Scheil (geb. 31.01.1875 Wd.Tychow (StA Nr. 7)
3. August Wilhelm Albert Scheil (geb. 09.02.1877 Wd.Tychow (StA Nr. 5)
4. Bertha, (geb. etwa 1881)
5. Ida Minna Auguste Scheil (geb. 28.04.1892 Wd.Tychow (StA Nr. 10)

Wie angeführt waren seine Eltern der Einwohner Ferdinand Scheil, welcher bereits vor 1874 verstorben ist, sowie Henriette Wetzel. 3 Kinder dieser Ehe sind bisher bekannt:

1. Carl Scheil, Tagelöhner, siehe oben,
2. Ferdinand Friedrich Wilhelm Scheil, Arbeitsmann in Wd. Tychow, geb. 1848
Altwarschow, verh. 11.12.1874 Wd.Tychow (StA Nr. 3) mit Auguste Sill
3. Wilhelmine Scheil, Dienstmagd in Wd.Tychow, sie bekommt einen unehelichen Sohn:
Johann Carl Wilhelm, * 16.01.1876 Wd.Tychow (StA Nr. 4), gest. 09.11.1877
Wd.Tychow (StA Nr. 30), Mittags 1 Uhr in der Wohnung der Witwe Wetzel.

Die Auswertung mir vorliegender Unterlagen ist aber bei weitem noch nicht abgeschlossen. Nachdem ich das Freetzer Ortsfamilienbuch veröffentlich habe, will ich mich nun mit aller Gewalt an die Tychower Ortschronik machen. Auch ihr Erscheinen ist längst überfällig.


Neben dieser Familie Scheil treten in meiner bisherigen Auswertung noch folgende Scheil auf.

a) Friedrich Scheil, 1892 Tagelöhner in Wd.Tychow, Ehefrau Caroline Peske, Familie war
1869 noch in Gatz Kr. Stolp zuhause.

b) Hermann Carl Eduard Scheil, Sohn obiger Eltern, Arbeiter in Wd.Tychow, geb.
08.11.1869 Gatz Kr. Stolp, Ehefrau Wilhelmine Friederike Rosin,

c) Johann Wilhelm August Scheil, 1877 Arbeitsmann in Wd.Tychow, Ehefrau
Bertha Klatt,

An Ergänzungen zur Einwohnerschaft von Wd.Tychow bin ich natürlich ebenfalls sehr interessiert.

Mit besten Grüßen

Michael Kallas

Nirak
24.05.2011, 20:57
Sehr geehrter Herr Kallas,

herzlichen Dank für Ihre Antwort und ihre Mühe. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ich etwas Neues über meine Familie kennen lerne. Vielleicht hilft es Ihnen, wenn ich meine Infos zusammen fasse. Also, hier meine mir bekannten Ahnen der Linie Unnasch / Mienert:

Ida Emile Wilhelmine MIENERT, geb. am 8.5.1872 in Freetz, + 29.5.1952 Berlin

verheirat mit Heinrich Carl Franz UNNASCH, geb. 30.12.1866 in Schlawe,
+ 1905 Nordsee (Seefahrer)

gemeinsame Töchter:

Anna Emilie Wilhelmie UNNASCH *3.5.1905 Ovelgönne
Henriette UNNASCH *1903
Clara UNNASCH *1900
Ida UNNASCH *1898
Henny UNNASCH *1896

Eltern:

Ernst MIENERT, geb. 1854 (Büdner)
Wilhelmine BRANDENBURG

Nochmals herzlichen Dank für Ihre Mühe. Ich freu mich auf Ihre Antwort.
Beste Grüße

gerd 03
24.05.2011, 21:31
Hallo Herr Kallas,

vielen Dank für Informationen zum FN Scheil. das sind wieder einige Mosaiksteine in meiner Liste.
Ich stelle ihnen in den folgenden Tagen noch einige ergänzende Daten zu
Wendisch Tychow bezogen auf den FN Scheil zusammen.

Gruß
Gerd 03

Michael Kallas
24.05.2011, 21:54
Hallo Nirak,

Hier eine erste Ergänzung aus der Chronik Freetz.

386 Mienert, Ernst, Büdner im Ausbau Freetz
* , †

Brandenburg, Wilhelmine
* , †
T.d. Büdners Georg Brandenburg u.d. Friederike Selke, siehe
Nr. 128,

Kinder Mienert, im Ausbau Freetz geboren;

a) Auguste, * ; siehe Nr. 383,
b) Franz Ernst Ferdinand, * 07.12.1881 (StA Nr. 50)

Jede Nr. gibt einen weiteren Familienblock an. Unter Nr. 128 findet man dann:

128 Brandenburg, Georg, Büdner in Freetz
* 15.01.1806 Freetz, † 06.12.1888 Freetz (StA Nr. 27), vormittags
8 ½ Uhr in seiner Wohnung, 82 Jahre alt. (Anzeige durch den
Büdner Friedrich Böttcher zu Freetz).
S.d. Bauern Joachim Brandenburg u.d. Dorothea Mademann,
siehe Nr. 130,

Selke, Friederike
* 23.05.1820 Freetz, † 04.06.1889 Freetz (StA Nr. 16), abends 10 ½
Uhr in ihrer Wohnung, 69 Jahre alt.
T.d. Bauern Hans Selke u.d. Katharina Manzke, siehe Nr. 588,

Kinder Brandenburg, zu Freetz geboren;

a) Wilhelmine, * , ∞ Ernst Mienert, siehe Nr. 386,
b) Friederike, * , ∞ Freitag,
c) Charlotte, * ca. 1849, † 1919, ∞ Parpart,
d) Auguste, * err. 1850, † 05.10.1899 Freetz (StA Nr. 24),49 Jahre alt, Arbeiterin in Freetz, unverheiratet, siehe Nr. 124,
e) Wilhelm, * ca. 1857, siehe Nr. 139,
f) Reinhold, * ,
g) Hermann, * 1861,
h) Marie Hanne, * 04.06.1863, ~ 14.06.1863 Freetz, ∞ Franz Herrmann, siehe Nr. 227,

Es geht also gut weiter mit den Freetzer Ahnen.

Beste Grüße

Michael Kallas

gerd 03
26.05.2011, 13:33
Hallo Herr Kallas,
wie versprochen einige Angaben zu Scheil aus Wendisch Tychow.
Kinder von Ferdinand Friedrich und Auguste Rosin:
1.Carl Heinrich Wilhelm *29.04.1875 W.T. +27.10.1878 W.T.
2.Johann Carl Heinrich *23.08.1877 W.T.
3.Auguste Wilhelmine Henriette *23.08.1877 W.T. + 29.09.1878 W.T.
4.Adeline Wilhelmine Henriette *10.09.1879 W.T.
Kinder von Wilhelmine
Carl Wilhelm August * 1878 + 23.11.1878 W.T.
Albert August Ferdinand *01.10.1879 W.T. + 02.10.1879 W.T.
Kinder von Johann Wilhelm August oo Bertha Klatt
Auguste Caroline Wilhelmine * 27.10.1877 W.T.
Adeline Caroline Auguste *25.12.1879 W.T.
Johanna(e) Meier(Meyer) oo mit ... Scheil
Kinder: Albert Ferdinand Carl * 20.10.1874 W.T. +22.02.1875 W.T.
Albert Ferdinans Hermann *04.04.1878 W.T.
Dies sind die Namen aus meiner Scheil - Liste.
Falls ich auf weitere W.T.-Einwohner stoße, melde ich mich.
Ich hoffe gleichfalls auf weitere Unterstützung bei meinen Scheil.

Gruß
Gerd 03

Michael Kallas
30.05.2011, 12:39
Hallo Gerd 03,

diese Daten waren mir natürlich bekannt. Dennoch suchen Sie bitte weiter. Interessant sind für mich gerade Funde die aus anderen (Kirchen- und Standesamt-) Registern als den Tychowern stammen, oder aus einer Zeit sind, da die Tychower Bücher verschollen sind.

Für Wendisch-Tychow wären dies die Jahre:

Geburten September 1778 bis 1874 und das Jahr 1881
Trauungen November 1809 bis September 1874, 1876-1885
Sterbefälle Oktober 1783 bis September 1874, 1893-1900,

Die Daten, welche von den "Mormonen" ins Internet gestellt wurden, sind mir wohl auch größtenteils bekannt.

Aus dem Teil der "Auswärtigen Trauzeugen" meines Ortsfamilienbuches von Freetz sende ich Ihnen heute den Namen "Scheil" zu. Auch hier mit der Bitte die fehlenden Daten nach Möglichkeit zu ergänzen.

106 Scheil, Friedrich, Eigentümer in Altpaalow Kr. Schlawe
* err. 1864, (35 Jahre alt)
Trauzeuge am 03.03.1899 bei Reinhold Garbe und Albertine Seils
(StA Nr. 2/1899).

107 Scheil, Ludwig, Invaliede in Stolp, im Invaliedenhaus
* err. 1847, (41 Jahre alt)
Trauzeuge am 20.04.1888 bei Franz Scheil und Wilhelmine Witt
(StA Nr. 6/1888).

Familien mit dem Namen Scheil hat es in Freetz wie folgt gegeben:

509 Scheil, August Martin Richard, Eigentümersohn in Notzkow
* 01.11.1872 Notzkow, †
S.d. Eigentümers Friedrich Scheil u.d. Auguste Bottke,
beide 1897 wohnhaft in Notzkow
∞ 03.12.1897 Notzkow (StA Nr. 6)
Borchardt, Wilhelmine Friederike
* 01.07.1874 Freetz, †
T.d. Halbkossäten Wilhelm Borchardt u.d. Henriette Witt,
siehe Nr. 076,

510 Scheil, Ernst, Altsitzer, 1867 Hausierer in Freetz (Schlawer
Kreisblatt Nr. 4, vom 22.01.1868, S. 36-37, abgelaufene Hausierscheine)
* err. 1825 Notzkow, † 25.04.1893 (StA Nr. 8),68 Jahre alt
S.d. Einwohners Christian Scheil u.d. Maria Jasch, beide † vor 1893
in Altwarschow

Pramschüfer, Christine
* unbekannt, † vor 1888 in Freetz

Kinder Scheil, zu Freetz geboren;

a) August Franz, * 15.03.1863, siehe Nr. 511,

511 Scheil, August Franz, Büdner in Freetz
* 15.03.1863 Freetz, † 1935 Freetz (StA Nr. 8), Trauzeuge (47 Jahre
alt) am 14.10.1910 bei Ferdinand Schulz und Bertha Scheil (StA Nr.
7/1910), S.d. Altsitzers Ernst Scheil u.d. Christine Pramschiefer,
siehe Nr. 510,
∞ 20.04.1888 Notzkow (StA Nr. 6)
Witt, Wilhelmine Albertine
* 13.05.1857 Freetz, †
T.d. Büdners Friedrich Witt u.d. Marie Mademann,
siehe Nr. 704,

Kinder Scheil, zu Freetz geboren;

a) Ida Friederike Henriette, * 06.02.1889 (StA Nr. 9),
b) Anna Auguste, * 18.09.1890 (StA Nr. 33),
c) Richard Friedrich Hermann, * 15.01.1893 (StA Nr. 2),
d) Wilhelm Franz Robert, * 30.05.1895 (StA Nr. 18),
e) Marie Wilhelmine Bertha, * 22.02.1898 (StA Nr. 8),

512 Scheil, Heinrich Michael, Kossäte in Gatzerbüchen
* 16.09.1845 Gatzerbüchen Kr. Stolp
S.d. Altsitzers Martin Scheil u.d. Marie Albrecht
∞ 27.06.1879 Notzkow (StA Nr. 7)
Borchardt, Marie Bertha
* 20.01. 1855 Freetz
T.d. Bauern Peter Borchardt u.d. Elisabeth Witt, siehe Nr. 068,

513 Scheil, Heinrich, Seefahrer und ab 1890 als Büdner in Freetz
*, † vor 1910 Freetz

Karsten, Henriette
*, † vor 1910 Freetz

Kinder Scheil, zu Freetz geboren;

a) Bertha Henriette Franziska, * 12.12.1886 (StA Nr. 48), ∞ Ferdinand Schulz, siehe Nr. 553,
b) Ferdinand Friedrich August, * 24.01.1890 (StA Nr. 3), † 1932 Freetz (StA Nr. 15),

514 Scheil, Karl, Büdner (Eigentümer) im Freetzer Ausbau
*, †

Sill, Wilhelmine
*, †

Kinder Scheil, im Freetzer Ausbau geboren;

a) Meta Alwine Holdine, * 28.03.1898 (StA Nr. 19), ∞ 1934 Berlin (StA Berlin III, Nr. 1093),
b) Emil Reinhold Ferdinand, * 19.04.1900 (StA Nr. 18), † 03.06.1900 Freetzer Ausbau (StA Nr. 15), 1 Monat alt,
c) Hermann Johann Albert, * 20.11.1901 (StA Nr. 50), † 09.12.1901 Freetzer Ausbau (StA Nr. 32), 20 Tage alt,
d) Hedwig Ida Minna, * 20.11.1901 (StA Nr. 51), † 1936 Schlawe (StA NR. 61),
e) Reinhold Johann Friedrich, * 01.08.1906 (StA Nr. 15), ∞ 1934 Stettin (StA Stettin III, Nr. 66),

515 Scheil, Wilhelm, pensionierter Bahnwärter in Freetz
* err. 1849, (58 Jahre alt)
Trauzeuge am 05.04.1907 bei Karl Gülzow und Marie Borchardt
(StA Nr.5/1907).


Mit besten Grüßen

Michael Kallas

gerd 03
08.06.2011, 13:22
Hallo herr Kallas,

habe zu Heinrich Michael aus Gatzerbüchen eine Ergänzung.
Aus der Ehe mit Marie Bertha Borchardt ist mir ein Sohn bekannt.
Theodor Friedrich Wilhelm * 14.02.1880 Gatzerbüchen + 08.03.1880 Gatzerbüchen.

Gruß
Gerd 03

Michael Kallas
08.06.2011, 16:54
Hallo Gerd 03,

vielen Dank für diese Ergänzung. Da ich Halfpap-Vorfahren aus Zitzewitz Kr. Stolp habe, habe ich im Jahr 2000 den Film der Mormonen mit der Nr. 1.634.024 item 11-12 (Standesamt Gatz) abgeschrieben.
Die Geburt des Sohnes ist unter der Nummer 2/1880 am 19.02.1880 angezeigt, der Tod am 08.03.1880 unter der Register-Nr. 6/1880. Der Geburtsname der Mutter wird jeweils Borchert statt Borchardt geschrieben.

Ohne obige Mitteilung hätte ich vermutlich so schnell keinen Zusammenhang erkannt. Also nochmals Danke.

Mit bestem Gruß

Michael Kallas